Forum: Politik
Rededuell in Baden-Württemberg: Ratlose Rhetorik
DPA

Bekämpfen oder ignorieren? Im baden-württembergischen Wahlkampf streiten die Parteien über den richtigen Umgang mit der AfD. Beim Rededuell zwischen Ministerpräsident Kretschmann und seinem Herausforderer Wolf zeigte sich, wie nervös sie sind.

Seite 1 von 33
Leser161 21.01.2016, 08:15
1. ?

Vielleicht einfach mal besser kommunizieren. Sich erklären. Auf scheinheilige Pseudoargumente verzichten. Dafür sorgen das Recht und Gesetz auch gelten, wenn man damit kein Geld verdienen kann. Unausprechlich sinnentleerte Lobbygesetzgebung (Ein Auto ist offiziell effizient, wenn es möglichst viel totes Gewicht sinnlos von A nach B schiebt und einen übergrossen Anlasser hat) zurückfahren.

Die AfD lebt nicht von ihrer eigenen Superpolitik sondern einfach davon das sie eine (keine gute) Alternative darstellt.

Beitrag melden
eurorentner 21.01.2016, 08:16
2. Ich bin der Ansicht,

dass ganz viele wahlberechtigte Bürger auf die Aussagen und Versprechungen im Wahlkampf nicht mehr reinfallen.
BW ist im übrigen dafür prädestiniert, viel mehr illegale Zuwanderer aufzunehmen, da sie ja angeblich das Geldvermögen derjenigen einkassiert und für deren Unterhalt verwendet, also ein Selbstläufer.

Beitrag melden
paulpuma 21.01.2016, 08:17
3. Rückkehr zum Recht!

Leider scheint zur Zeit die AFD die einzige Partei zu sein, die zum Grundgesetz steht. Alle anderen haben kein Problem damit, dass Merkel Anfang Sept 2015 den Art. 16a Abs.2 des Grundgesetzes "aus humanitären Gründen" und "vorübergehend" aushebelte.

Beitrag melden
testuser2 21.01.2016, 08:21
4. Zweifeln wird gesellschaftsfähig und wieder politisch korrekt

Auch die öffentlich rechtlichen Medien stellen sich schon mal vorsorglich darauf ein, dass sie den "Schwenk nach rechts" mitmachen. Es wird vermehrt über Verfehlungen und Probleme in Flüchtlingsheimen berichtet und Klaus Kleber hat schon mal vorbereitet, dass er die Linie der Zweifler übernehmen kann und diese wieder aus der rechten Ecke herausgenommen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/zdf-kleber-entschuldigt-sich-fuer-wortwahl-a-1072765.html

Beitrag melden
ClausB 21.01.2016, 08:26
5. Mich würde interessieren,

welche Punkte des Programmes der AfD gemeint sind, bzw. welche Punkte Kretschmann vorgetragen hat ?
" Dann nahm der Ministerpräsident einen Zettel zur Hand, um aus einem Wahlprogramm vorzulesen. Nicht dem seiner Partei, der Grünen, sondern der AfD. Kretschmann urteilte: "Das ist nicht rechtspopulistisch, das ist rechtsradikal...."

Beitrag melden
hajopie 21.01.2016, 08:27
6. Nimbus

Nehmt der AfD doch endlich diesen merkwürdigen Nimbus der Allmacht, Deutschland im Handstreich umzukrempeln! Das macht man am besten, indem man sich ganz sachlich und nüchtern ihr Parteiprogramm anschaut. Gerne darf sie auch in die Parlamente einziehen, denn dort müssen sie dann den großen Worten auch Taten folgen lassen. Bitte etwas mehr Gelassenheit und weniger Hysterie dieser Partei gegenüber. Dankesehr!

Beitrag melden
kaksi 21.01.2016, 08:27
7. Biedermänner und Versager

"Die AfD-Leute träten als Biedermänner auf" ...
Und als was treten die Etablierten auf?
Auch die Grünen wurden in ihren Anfängen nach Kräften diffamiert.

Beitrag melden
jjcamera 21.01.2016, 08:28
8. schlimmer geht's nicht

Es ist eine seltene Feigheit, sich nicht einer Auseinandersetzung mit der AfD zu stellen, sondern sie zu verteufeln und auszugrenzen. Eine Partei, die voraussichtlich ebenso viele Stimmen wie die SPD erreichen wird, muss zum öffentlichen Diskurs geladen werden. Das ÖR-Fernsehen macht sich ein weiteres Mal zum Meinungsmonopolisten im Sinne der im Rundfunkrat vertretenen Politiker. Einer Demokratie nicht würdig...

Beitrag melden
kritischer-spiegelleser 21.01.2016, 08:29
9. Es ist eben doch leichter

über Rechts zu diskutieren anstatt die Karten auf den Tisch zu legen und die schwarz-grüne Flüchtlinspolitik transparent zu machen. In beiden Fällen weiss man jedoch, dass man am Bürgerinteresse vorbei agieren würde!

Beitrag melden
Seite 1 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!