Forum: Politik
Referendum: Griechenland: Nein-Lager nach ersten Auszählungen vorn
DPA

Die Anhänger der Regierung jubeln bereits: Nach den ersten Hochrechnungen zum griechischen Referendum liegen die Gegner der Reformvorschläge vorn.

Seite 22 von 134
sonja.weirather 05.07.2015, 19:51
210.

Zitat von usfriend
Dann raus aus EU und Euro! Das ist ein Feiertag für Europa. Wer nicht den Regeln folgt, fliegt raus! Falls das nicht gilt, sollte man eigentlich alle Bürger der BRD zur Anarchie aufrufen, weil das ja offensichtlich der Weg der Bundesregierung ist!
Ganz ihrer Meinung

Beitrag melden
hollowman08 05.07.2015, 19:51
211. Bye bye

deutsche produkte auf dem griechischen Markt.

Bye bye griechische Untenehmen in deutschen Händen.

Jetzt müssen Strafzölle auf alle deutsche Produkte her.

Beitrag melden
nullneunelf 05.07.2015, 19:51
212. Bestens

Schade, dass das die Bevölkerung spalten wird, wenn man mit den Folgen erst Bekanntschaft macht. Griechenland auf dem Weg ins Chaos. Kein Grund zur Freude für Griechenland, was es sehr bald merken wird. Bitte jetzt auch konsequent sein, Europa. Man möchte keine Fremdhilfe und kann es besser alleine. Hoffen wir es für die Bevölkerung, nur allein fehlt mir der Glaube. Und tschüss.

Beitrag melden
willige 05.07.2015, 19:51
213.

Zitat von michibln
Was heißt das nun? Griechenland raus aus dem Euro oder doch weiterwurschteln? Wir wissen es nicht. Ich habe nur die Ahnung, dass dieses Referendum weit weniger wichtig ist als man gedacht hat.
Wieso, mit einem Nein der Griechen hat das Volk doch gesagt, daß es keine Reformen will. Und ohne Reformen gibt es kein Geld mehr aus der EU.
Und wenn die Eurooberen, die Linken und Grünen, doch noch Wege finden sollten, dann ist der Euro gescheitert, denn da spielt der Bundestag bestimmt nicht mehr mit.

Beitrag melden
reini-6 05.07.2015, 19:51
214. Abstimmung bei den Zahlenden

um den demokratischen Prozess zu vervollständigen wären jetzt wohl auch Volksabstimmungen in den zahlenden Ländern fällig - machen wir es dem Griechen nach.

Beitrag melden
Mimimat 05.07.2015, 19:51
215. 10 Mio?

Zitat von nichtsalsverdrus
...wenn 3 Millionen tote Rentenbezieher auch wählen dürfen. Oder wie kommen bei 11 Mio Einwohner 10 Mio Wahlberechtigte zustande?
Wo haben sie denn die Zahl von 10 Mio Wahlberechtigten her? Ausgedacht?

Beitrag melden
LeonLanis 05.07.2015, 19:52
216. Das Geld,

Zitat von Zaunsfeld
Morgen werden es genau die gleichen sein, die lauthals gegen Europa schreien, weil die restlichen europäischen Steuerzahler nicht mehr bereit sein werden, den griechischen Traumtänzern noch europäische Steuergelder hinterherzuwerfen, von dem sie wissen, dass sie es sowieso nie wieder sehen.
von dem Sie sprechen, haben die europäischen Steuerzahler zu etwa 90% den internationalen Banken hinterhergeworfen, die Griechenland das Geld zuvor geliehen hatten. Die Banken wurden dadurch gerettet, und nicht die Griechen. Wer nicht einmal diese einfache Tatsache kennt, sollte besser schweigen.

Beitrag melden
get real 05.07.2015, 19:52
217. Gooooood bye Geecentina!

and don't cry for more money!

Beitrag melden
jph_2 05.07.2015, 19:52
218. Demokratie?

Zitat von wolli1969
Sofort alle Kredite fällig stellen und ein paar Euro für wirklich Bedürftige bereitstellen - Auszahlung über eine funktionierende Verwaltung, sprich non-griechisch!
Sie haben ein eigenartiges Demokratieverständnis!
...

Beitrag melden
landsend 05.07.2015, 19:52
219. geschickte Strategen von Moskaus Gnaden?

Aus Brüssel verlautete, daß Tsipras die Gespräche angesichts einer sich abzeichnenden Einigung habe platzen lassen, um das Referendum durchzuführen. Das deutet darauf, das die jetzige griechische Regierung von Anfang an kein Interesse an einer Einigung hatte, sondern nach einem Vorwand suchte, um aussteigen zu können. Dieser Ausstieg ist sicherlich in Moskau sehr gerne gesehen, denn er schwächt die EU politisch und finanziell. Daher könnte ich mir folgenden Deal vorstellen: Moskau hat eine Unterstützung Griechenlands unter einer Bedingung zugesagt: Ausstieg Griechenlands aus dem Eurosystem. Wenn das stimmt, haben es die beiden Chaos-Taktiker Tsipras und Varoufakis erreicht.

Beitrag melden
Seite 22 von 134
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!