Forum: Politik
Referendum in Großbritannien: Brexit-Befürworter holen auf
Getty Images

In Großbritannien zeichnet sich ein knapper Ausgang des Referendums über den Verbleib in der EU ab. Laut "Daily Telegraph" trennen Brexit-Befürworter und -Gegner nur noch wenige Prozentpunkte.

Seite 1 von 9
BSC 31.05.2016, 08:24
1. Brexit

Endlich, die briten sind doch ohnehin der Störfaktor im europäischen Prozess, vom Rechtssystem her angefangen, bei dem Euro oder Schengen machen die nicht mit, sind also nie mit dem Herzen dabei. die Engländer werden durch den Brexit sehr viel verlieren, sie wissen es nur noch nicht. Ist aber gut so, so werden andere Nationen sehen, was es bedeutet, wenn man ausscheidet - am Ende wird des den europäischen Prozess voranbringen, weil man endlich mal ein Beispiel hat. schade für die Briten und welcome scotland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paula_f 31.05.2016, 08:30
2. die Zusammenhänge sind vielfätig

Beispielsweise befeuerte Frau Merkel den Brexit mit der völkerrechtlich verbindlichen Aussage TTIP noch 2016 abschließen zu wollen. Absichtlich oder nicht, auch in Großbritannien wie in Frankreich gibt es Mehrheiten gegen TTIP. Brexit löst dann zumindest für die Briten das Problem mit privater Justiz in allen wichtigen Lebensbereichen. Schon dieser unvermittelte Satz von Merkel könnte den Ausschlag gegeben haben, mal wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fridericus1 31.05.2016, 08:31
3. Das wird ausgehen ...

... wie das Schottland-Referendum: am Ende haben die Brexit-Befürworter Schiss und GB bleibt in der EU. Ob das eine gute Basis für eine gedeihliche innereuropäische Zusammenarbeit mit den nöligen Briten ist, sei mal dahingestellt. Übel ist nur, das dann solche Leute wie Herr Schulz, die sich aus den verdienten Hinterbänken der Politik bis ins Rampenlicht gesessen haben, triumphieren werden und dieses undemokratische Bürokratiemonster EU weiter wuchern wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.andersson 31.05.2016, 08:38
4.

Solange sich niemand einschüchtern lässt und jetzt noch mehr Zugeständnisse an GB macht, sind mir die Umfragen wumpe.

Ich glaube nicht dran, das GB aus der EU rausgeht. Aber ich würde es mir wünschen. Würde vieles vereinfachen für die EU. Ausserdem könnte man sich dann man im wahren leben die wirtschaftlichen Auswirkungen anschauen. Leider wird es wohl so kommen, dass sie knapp drinnebleiben, die Bevölkerung sich deswegen dort weiter permanent beschwert und GB weiter nach Sonderrechten fragt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MarkusH. 31.05.2016, 08:44
5. 800 Leute befragt?

wow das ist wirklich repräsentativ. da hätten dann 8 auch gereicht? ich wünsche mir, dass GB für den Brexit votet und sich die Politiker sich auch dran halten. dann geht es weiter und irgendwann heisst es: die EU war ein Staatenbund und zum Scheitern verurteilt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkhs 31.05.2016, 08:46
6. Hoffentlich...

gehen die Engländer raus, Europa ist definitiv ohne die Exrawurst bratenden, wildgewordenen Banken besser dran

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjcamera 31.05.2016, 08:49
7.

Der Brexit ist vor allem eine Frage der nationalen Identität und der Selbstachtung einer ehemaligen Welt- und Kolonialmacht, die eigentlich nur einmal existenziell bedroht war - durch Deutschland. "The Blitz" spielt immer noch eine große Rolle in den Köpfen der Briten, weit größer als wir vermuten.
Die Einwanderung hingegen spielt eine Nebenrolle, da England durch den Commonwealth schon immer Einwanderungsland war. Mehr als die Hälfte der Londoner Bevölkerung zum Beispiel hat einen Migrationshintergrund oder ist im Ausland geboren. Ich empfehle einen Spaziergang durch Camden, Wembley oder auch Notting Hill...

Ex-Bürgermeister Johnson schürt die Angst vor einem Europa unter deutscher Führung. Damit trifft er mitten in die Seele der Briten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Skifahrer 31.05.2016, 08:49
8. Lieber ein Ende mit Schrecken....

Jeder klar denkende Brite sollte sich für den Brexit entscheiden, denn die heutige EU ist ohnehin dem Untergang geweiht.
Je eher sich Großbritannien von der Fehlkonstruktion EU löst, desto geringer werden die negativen Folgen für die Briten sein.
Wir Deutschen werden wohl bis zum bitteren Untergang auf dem sinkenden Schiff ausharren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterbond2 31.05.2016, 08:49
9.

Zitat von BSC
Endlich, die briten sind doch ohnehin der Störfaktor im europäischen Prozess, vom Rechtssystem her angefangen, bei dem Euro oder Schengen machen die nicht mit, sind also nie mit dem Herzen dabei. die Engländer werden durch den Brexit sehr viel verlieren, sie wissen es nur noch nicht. Ist aber gut so, so werden andere Nationen sehen, was es bedeutet, wenn man ausscheidet - am Ende wird des den europäischen Prozess voranbringen, weil man endlich mal ein Beispiel hat. schade für die Briten und welcome scotland!
Und wenn alles ganz anders kommt?

Ich glaube nicht an einen Brexit, am ende Entscheidet eine "Briefwahl" :)

Aber wenn es so geschehen würde und England sich durch Handelverträgen die Rosinen rauspickt und dann in ruhe zuschaut wie der Euro den bach runtergeht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9