Forum: Politik
Reform der Politikerbezüge: Union und SPD wollen Diäten kräftig erhöhen
DPA

Die Fraktionen von Union und SPD wollen die Bezahlung der Abgeordneten reformieren - und deren Diäten deutlich anheben. Bei den Pensionen soll ein wenig gespart werden.

Seite 23 von 32
cabeza_cuadrada 11.02.2014, 08:36
220. wer arbeitet viel mehr als ein Politiker

Zitat von Dodomoa
Und wen wundert da noch dass die, die für viel weniger Geld viel mehr arbeiten müssen, immer aggressiver werden. Wenn ich Politiker wäre, hätte ich Angst, alleine auf die Straße zu gehen. Ungerechtigkeit führt bekanntlich irgendwann zu Hass und Gewalt! Ich würde ich mich schämen, so viel Geld zu verlangen.
und bekommt dafür weniger Gehalt? Gibt es nicht, tut mir leid, Sie haben keine Ahnung was es heißt Politiker zu sein. Ich würde das im Leben nicht machen wollen. Politiker ist vielleicht annähernd noch mit dem Beruf des Top Managers zu vergleichen, diese verdienen aber ein Vielfaches von dem. Nee, muss ich nicht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charly136 11.02.2014, 08:41
221. Na endlich - man gönnt sich ja........

sonst NIX!
Beim Lohnempfänger bedeuten 2% Erhöhung Brutto Untergang der Wirtschaft - 8,50 € Mindestlohn kommen Bankrotterklärung gleich!
Diätenerhöhung >> um 5% NETTO = 400.- €

Beitrag melden Antworten / Zitieren
and_one 11.02.2014, 08:42
222. Unabhängigkeit der Mandatsträger schützen: Mandatsträgerbeiträg‎e abschaffen

Unsere Parlamente sind Selbstbedienungsläden. Unsere Politiker predigen Wasser und trinken Champus. Die sollen die Mandatsträgerbeiträg‎e abschaffen, dann reicht das Geld für die Abgeordneten. Die Diäten sind dazu gedacht, die Unabhängigkeit der Mandatsträger zu garantieren und nicht dazu, Regelungen des Parteienfinanzierungsgesetzes zur Doppelförderung der Parteien zu missbrauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curti 11.02.2014, 08:46
223. Solange es eine.....

Zitat von sysop
Die Fraktionen von Union und SPD wollen die Bezahlung der Abgeordneten reformieren - und deren Diäten deutlich anheben. Bei den Pensionen soll ein wenig gespart werden.
......Mehrheit gibt die dies will, unterstützt, zumindest aber toleriert, werden die alles machen was denen gefällt. Basta!

Vielleicht sollte man Klitschko vor den Oppositionskarren spannen, wird ja schließlich keiner von denen was dagegen haben wenn hier öffentliche Einrichtungen besetzt werden, gefackelt wird und vor allem der Rücktritt von Mutti Bedingung für den Rückzug ist. Was in der Ukraine unterstützt wird, kann ja hier nicht illegal sein ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainking 11.02.2014, 08:46
224. endlich mal wieder ein Schluck aus der Pulle

Zitat von sysop
Die Fraktionen von Union und SPD wollen die Bezahlung der Abgeordneten reformieren - und deren Diäten deutlich anheben. Bei den Pensionen soll ein wenig gespart werden.
Das wird die Binnennachfrage stärken und Arbeitsplätze sichern. So hat dann auch der 'kleine Mann' etwas davon. Ein Hoch auf unsere Politiker ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seniorvc 11.02.2014, 08:56
225. Hallo?

Gern können Sie auf die Gier der Mandatsträger schimpfen, dass gehe ich komplett mit. Aber bitte pauschalisieren Sie nicht indem Sie auch noch auf die "bösen" Staatsbediensteten/Beamten schimpfen. Den kleinen Beamten des mittleren und gehobenen Dienstes geht es genauso wie den anderen Arbeitnehmern: Wir schauen zu, wie sich die Menschen da oben die Taschen vollstopfen und bei uns die Einsparungen an Personal und Einsatzmittel die Einsatzbereitschaft der jeweiligen Behörde und Gesundheit der Mitarbeiter gefährden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bilderberger81 11.02.2014, 08:57
226. Reale Inflation

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass wenn man sich die prozentuale Erhöhungen der Abgeordneten Diäten ansieht, man ein Beleg für die reale Inflation bekommt. Ob da war dran ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stinkfisch1000 11.02.2014, 08:58
227. War ja klar,

dass das hier sofort wieder eine Neiddebatte wird. Politiker verdienen im Vergleich zur Wirtschaft viel zu wenig Geld - und alle wundern sich, dass man in der Politik nur die B-Besetzungen findet, bis auf ganz wenige individuelle Ausnahmen (Merkel, Schäuble Gauck z.B.)
Wer gute Leute anziehen will, muss auch eine attaktive Bezahlung bieten, das ist ja nicht sooo kompliziert ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegel-kommentar 11.02.2014, 08:59
228. Verwunderung

Als Beamter wundere ich mich .Seit jahren gibt es praktisch keine Gehaltserhöhungen mit der Argumentation, dass die Kassen leer seien. Jetzt ist anscheinend plötzlich genug da. Warum wird die Lohnentwicklung bei Politikern eigentlich nicht an die Steigerungen der sonstigen Bediensteten im öffentlichen Dienst angepasst, dann erübrigen sich diese ständigen Diskussionen um den Griff in die Staatskasse. Gerade erst ist die Anzahl der Abgeordneten gestiegen, die Diätenversorgung ist üppig und wird praktisch nicht angetastet. Aber zu Beginn der Legislaturperiode kann man ja mal kräftig erhöhen, weil es bis zur nächsten Wahl vergessen ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank1980 11.02.2014, 09:04
229. Warum nicht ?

Wenn der eigene Arbeitgeber über gigantische, mit Krediten fast unbegrenzt zu steigernde, Mittel verfügt und man sein eigenes Gehalt selbst festlegt, ist es schwierig der Versuchung zu widerstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 23 von 32