Forum: Politik
Regeln für Regierungssprecher: Wie man an Merkels Seite überlebt

Angela Merkels neuer Regierungssprecher Steffen Seibert nimmt seine Arbeit auf. Kann er Sprecher? In Berlin gibt es kaum einen Job, bei dem man mehr falsch machen kann. Das Überleben sichert nur die strenge Einhaltung einer Reihe ungeschriebener Gesetze.

Seite 2 von 7
plopp! 11.08.2010, 14:33
10. Ach nö

Regel 9
Zitat von Coolie
Spätestens da würde ich den Job ablehnen. :-)
Also aus persönlicher Erfahrung weiß ich, dass das für die meisten Leute die leichteste Übung ist im Job.

Beitrag melden
kdshp 11.08.2010, 14:34
11. aw

Zitat von sysop
Angela Merkels neuer Regierungssprecher Steffen Seibert nimmt seine Arbeit auf. Kann er Sprecher? In Berlin gibt es kaum einen Job, bei dem man mehr falsch machen kann. Das Überleben sichert nur die strenge Einhaltung einer Reihe ungeschriebener Gesetze.
Hallo,

na wenn er sich tief genug bückt kann er den job was länger machen. Vom typ her ist er das wohl also hat er gute chancen den job auch zu behalten.

Beitrag melden
kdshp 11.08.2010, 14:37
12. aw

Zitat von Schinkenfisch
"Angela Merkels neuer Regierungssprecher Steffen Seibert nimmt seine Arbeit auf. Kann er Sprecher?" Was soll denn das?
Hallo,

geht noch besser:

Seibert kann Kanzler
http://www.evangelisch.de/themen/blo...t-kann-kanzler

Beitrag melden
Monsieur Rainer 11.08.2010, 14:46
13. Regel Nummer 10

Schafft das Bundespresse - und Informationsamt ganz ab! Es ist sinnlos, nutzlos und trostlos ! Jedes Ministerium hat seine eigene Presseabteilung. Auch der Kanzlerin steht selbstverständlich ein Sprecher zu. Doch braucht es dazu diese Mamutbehörde, die von einem Regierungssprecher im Range eines Staatssekretärs besetzt ist und in der Regel nur durch die jeweils regierende Partei missbraucht wird. Wieviel Parteikampagnen werden zu Regierungserklärungen umgemünzt und so indirekt vom Steuerzahler finanziert? Dieses Amt ist ein weiterer überflüssiger Kostgänger der Republik neben seinen 50 parlamentarischen Staatssekretären, die nur Versorgungsposten für Zukurzgekommene sind. Verschlankt diesen Staat endlich und beginnt bei den Staatsausgaben zu sparen, als jeden Tag zu überlegen, wie man dem Bürger noch mehr Geld aus der Tasche ziehen könnte. Diese Politiker wollen Vorbild sein? Na schön, dann fangt mal an bei euch selbst zu sparen!

Beitrag melden
hook123 11.08.2010, 14:53
14. Es seibert...

Zitat von deepocean
ob das überleben beim zdf einfacher ist wage ich zu bezweifeln....
Ich nicht. Es dürfte kaum etwas Angenehmeres geben, als bei ZDF völlig überbezahlt dem Ruhestand entgegenzudämmern, 9 to 5 und keinen Streß. Für viele sind da die Grenzen zwischen Arbeit und Ruhestand fließend.
Zitat von deepocean
ich denke, das sie sich gerade herrn seibert holt ist ein extrem cleverer schachzug, ein bekanntes fernsehgesicht, dass auch in der lage sein sollte unangenehmes an die wähler zu bringen... ist ihr gutes recht, das ihr genehme personal auszusuchen..(ob es gefällt oder nicht)
Und so praktisch. Hat sich doch der doofer Fernsehzuschauer schon an seine Fresse gewöhnt: "Ach, guck mal der Seibert, das müssen die Nachrichten sein." Als Nachrichten getarnt kann man so die Regierungspropaganda viel unauffälliger und mit dem Siegel der Glaubwürdigkeit unters Volk bringen. In der Tat ein cleverer Schachzug.

Beitrag melden
mitwisser 11.08.2010, 14:55
15. wer seine Seele verkauft, dem ist nicht zu helfen

Zitat von Monsieur Rainer
Verschlankt diesen Staat endlich und beginnt bei den Staatsausgaben zu sparen, als jeden Tag zu überlegen, wie man dem Bürger noch mehr Geld aus der Tasche ziehen könnte. Diese Politiker wollen Vorbild sein? Na schön, dann fangt mal an bei euch selbst zu sparen!
In welchem Land wohnen Sie denn?
Darf ich Sie an den Bimbes-Kanzler, den Flick-Skandal und den Koffer-Wolle erinnern...
Das ist so ein schöner Selbstbedienungsladen - und Sie wollen die Öffnungszeiten verkürzen.
Ich denke an Regel 8 und 9 scheitert der nette Herr vom ZDF.
Aber auch egal, der GEZ-Laden hat ihm ein Rückkehrrecht eingeräumt - wie bei Beamten in der Politik ;-)

Beitrag melden
coitusveritatis 11.08.2010, 15:04
16. ist schon komisch

Herr Seibert Lizpel doch gar nicht, das ist zwar ein Grund beim ZDF in den Nachrichten sprechen zu können, aber als Regierungssprecher sollte er das schon können ...

Vielleicht reicht aber auch die gespaltene Zunge,
ohne das Lispeln.

Beitrag melden
Cortado#13 11.08.2010, 15:07
17. Seibert ist bald arbeitslos!

Da ist aber der Seibert blind in die Merkel Falle getappt. In kürzester Zeit wird er arbeitslos sein. Die Merkel wird politisch den rauhen Herbst nicht überleben. Sie wird fallen, wie die welken Blätter eines absterbenden Baumes!

Und das ist auch gut so, denn sie hat ihr Dasein als sogenannte Bundeskanzlerin wegen chronischer Unfähigkeit und permanenter Führungsschwäche verwirkt.

Beitrag melden
dxb 11.08.2010, 15:18
18. Schläft die Zensurabteilung ?

Zitat von hook123
Ich nicht. Es dürfte kaum etwas Angenehmeres geben, als bei ZDF völlig überbezahlt dem Ruhestand entgegenzudämmern, 9 to 5 und keinen Streß. Für viele sind da die Grenzen zwischen Arbeit und Ruhestand fließend. Und so praktisch. Hat sich .....
Hm, eigentlich soll man ja hier auf Studienratsniveau gepflegt vor sich hin disputieren, salbungsvoll das Für und Wider abwägen, weil sonst der Sensenmann von der SPON-Zensurabteilung kommt.

Leider fehlen dann normalerweise so klare und wahre Worte wie Ihre, die irgendwie durch die Zensur gerutscht sein müssen (war wohl grad Kaffeepause).

Beitrag melden
zephyros 11.08.2010, 15:25
19. herr seibert..

..wird sich gedacht haben: lügen und so berichten wie es sich Herr Koch und Konsorten wünschen musste ich ja eh schon lang genug, da kann ich ja gleich Sprachrohr von Angie werden. Die Arbeitszeiten dürften geregelter sein..

Beitrag melden
Seite 2 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!