Forum: Politik
Regierungsbeteiligung: SPD-Mitglieder stimmen für Große Koalition
DPA

463.723 SPD-Mitglieder konnten abstimmen, nun steht das Ergebnis fest: Die Sozialdemokraten haben sich für eine neue Koalition mit der Union entschieden.

Seite 16 von 61
malanda 04.03.2018, 10:19
150. Bitte nicht so einseitig.

Zitat von jgwmuc
Also rund 320.000 Genossen, bestimmen das Wahlergebnis!!
Nun ja ... bei der CDU waren es ca. 800 Funktionäre, die am 27.02. einer groKo zugestimmt haben. Da haben dann 800 Leute das Wahlergebnis bestimmt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veron 04.03.2018, 10:19
151. SPD - die Steigbügelhalter Deutschlands ohne Rückrat und Verstand

Naja damit seid Ihr dann bei der nächsten Bundestagswahl bedeutunglos. Worauf seid Ihr stolz? Auf einen lächerlichen Koalitionsvertrag in dem Dinge enthalten sind die so nie passieren werden bzw. die schon seit Jahren auch unter Eurer Verantwortung auf die lange Bank geschoben wurden.Ihr habt keine Antworten auf die Fragen von morgen sondern versucht nur zu flicken was Ihr genauso wie die CDU verbockt habt.Die nächste Parteivorsitzende ist jetzt schon ein Witz bevor Sie überhaupt angefangen hat. Was Merkel abliefert ist schon bitter aber die SPD hat es nach 13 Jahren anscheinend immer noch nicht gerafft. Dieses Abstimmungsergebnis könnt Ihr euch auf Eure Vita schreiben und dann könnt Ihr sagen ich war "dabei" als der Bundesrepublik 4 weitere Jahre Planlosigkeit unter Merkel verschrieben worden sind und zuzätzlich haben wir die SPD ins Nirvana geschickt. Können uns in 4 Jahren ja nochmal über den stark verhandelten Koalitionsvertrag unterhalten.Mal gucken ob der in 12 Monaten immer noch so klasse ist :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keine-#-ahnung 04.03.2018, 10:19
152. "Der Rechtsruck hat nun auch die SPD erreicht."

Zitat von burlei
Der Rechtsruck hat nun auch die SPD erreicht. Die Seeheimer haben gewonnen. Die CDU macht zwar buchstäblich nichts, gewinnt aber auch, die Konservativen und Rechten gewinnen noch mehr. Verloren hat ein demokratisches, soziales, offenes, buntes Deutschland. Nunja, als faire Verlierer können die Linken jetzt nur dem rechten Pöbel gratulieren. Ihr werdet Deutschland schon zu Grund und Boden richten. Wieder mal.
Wird wohl daran liegen, dass "Links" für die Mehrheitsgesellschaft keine akzeptablen Antworten und Angebote hat? Ausser Worthülsen und alles ist bunt natürlich ... wollen bloss viele nicht.
Die Konservativen müssen jetzt in den sauren Apfel des sozialdemokratisch dominierten Koalitionsvertrag beissen - aber die Hoffnung auf den weiteren Niedergang nutzloser linker Bewegungen versüsst das ein wenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinbock8 04.03.2018, 10:20
153. für mich

bedeutet die Zustimmung das Ende der deutschen Sozialdemokratie natürlich hat sich das Ende schon früher angedeutet zumindest seit der Zeit von Herrn Schröder die SPD Schafft sich ab aus einigen Publikationen habe ich auch gelesen das die SPD sich Neuwahlen hätte gar nicht leisten können

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 04.03.2018, 10:20
154.

Zitat von janavoss
Großartig, dass unsere Regierung sich aus alten Menschen zusammensetzt, die sich für alte Menschen einsetzt. Die Zukunft bleibt dann wohl auf der Strecke ... schade
Ah herrje, Sie sitzen auch auf dem großen Hügel in der Bevölkerungsstatistik, oder gar an dessen hinterer Flanke? Ich auch.
Unsere Generation ist leider dumm, was die eigenen Interessen angeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archivdoktor 04.03.2018, 10:21
155. Genau...

Zitat von carinanavis
......entgegen der Wahrheit ließ der SPON zu 95% Meldungen von Anti-GroKo-Typen zu. Wahrscheinlich waren das sowieso keine echten Stimmen, sondern von den Stalinisten des SPIEGELs manipulierte oder erfunden Accounts. So sieht die realität aus 2/3 pro-GroKo! Herr Augstein und Konsorten haben versagt, es wird Zeit, dass Sie zurücktreten und Ihre irren Kommentare ein für allemal beenden.
Da haben Sie nicht unrecht.....Wer sich alles im SPON gegen die GroKo geäußert hat....Der JUSO-Chef war jeden Tag präsent, "Tritt ein - Sag NEIN" und, und, und.....Gestern sagten noch die Jusos, sie seien sich sicher, dass die GroKo abgelehnt wird! Man hatte den Eindruck, die Sozis möchten uns keine 4 Jahre Merkel zumuten. Und jetzt????
Ich frage mich nur: war das alles Augenwischerei, Ausblenden der Realität, Journalisten-Wünsche - oder einfach Verarschung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maria-Galeria 04.03.2018, 10:21
156. Super

dass der Stillstand beendet ist und die SPD-Mitglieder verantwortungvoll gewählt haben. Die Jungsozialisten können weiter laut ihre Ideen einbringen und sich stark machen für die nächst Wahl. Ich sehe dieses Ergebnis positiv, es geht endlich wieder weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JudoB 04.03.2018, 10:21
157. Alternative

Mir war und ist (auch nach den ganzen Kommentaren hier) weiterhin vollkommen unklar, welche konkreten Verbesserungen ein anderes Abstimmungsergebnis gebracht hätte. "Merkel weg" oder "das macht die SPD nicht mit" ist doch eher nur etwas für das Gemüt und mir ein bißchen wenig. Das aus meiner Sicht zu erwartende Neuwahlergebnis hätte auch nicht viel zum Positiven verändert, wenn es überhaupt etwas verändert hätte. Eine Minderheitsregierung halte ich auch für Träumerei für diejenigen, die gerne sehen möchte, wie sich eine Minderheitsregierung selber zerlegt. Mich würde ehrlich gesagt auch mal interessieren, wieviel Prozent der hier negativ Urteilenden überhaupt in Frage kommen, jemals SPD wählen zu wollen, wobei ich wirklich nicht ausschließen will, dass es diese gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 04.03.2018, 10:21
158.

Zitat von sober
Eine richtige Entscheidung. Aber als „groߓ empfinde ich die Mehrheit nicht. Wenn die SPD-Führung weiter so dilettantisch agiert wie in den vergangenen Jahren wird die Partei zerrissen.
Ist sie das nicht schon lange ? Oder wo sind die 20% geblieben die einst SPD wählten ?
Was jetzt noch übrig ist ist der rechte Flügel, zu 100% kompatibel mit der Union. Deshalb war DEREN Wunschkoalition ja schon immer die GroKo.
Die Seeheimer haben was sie wollten und "ihre" Kanzlerin auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OhMyGosh 04.03.2018, 10:21
159.

Zitat von almiwo
... Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!
Aber Sie wissen schon, dass Sie hier einen Satz der Nationalsozialisten zitieren? Wenn nicht... nun ja.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 61