Forum: Politik
Regierungsbildung in der Türkei: Kurdenpartei wirbt für Anti-Erdogan-Pakt
AP

In der Türkei braucht die AKP von Staatschef Erdogan einen Bündnispartner. Doch jetzt formieren sich die Gegner der Regierungspartei: Die prokurdische HDP gibt sich offen für Koalitionen - ohne die Islamisch-Konservativen.

Seite 4 von 4
recepcik 11.06.2015, 20:13
30. @aristo32

Wir haben gesehen wer faschistisch und nationalistisch ist. Wenn es drauf ankam war die AKP nationalistischer als die MHP und die AKP hat im Stile von Faschisten sowohl die Gewaltenteilung abgeschafft und auch die türkische Presse gleichgeschaltet. Seit 13 Jahren mussten die Menschen Erdogan und seine Hasstriaden von morgens bis abends ertragen. Seit Montag müssen die Menschen keinen Liveauftritten von Erdogan beiwohnen. Und man merkt das der Druck von der Presse weg ist und sie wagt es wieder die AKP und Erdogan offen zu kritisieren. Noch am Samstag hätte das niemand gedacht. Die neue Freiheit haben auch die Türken der HDP zu verdanken.

Beitrag melden
human34 11.06.2015, 20:31
31. freie wahlen

Diese wahlen waren frei, demokratisch und vor allem durften alle türkischen staatsburger daran teilnehmen. Also auch alle türk. Staatsbürger ausserhalb der tr. Dies haben wir erdogan zu verdanken. Auch hat dieser mann den 1. Mai zum offiz. Feiertag in der tr. Gemacht. Vorher hatte komischerweise keiner darangedacht. Auch hat dieser mann denn kurden sehr viele rechte gegeben, was selbsverständlich sein sollte. auch müssten die kurden noch mehr rechte bekommen. Aber dafür musste erst das militär zurückgedrängt werden. Auch dies hat dieser mann geschafft. Auch hat er den chr. Minderheiten ihr vorher von anderen enteignete objekte zurükgegeben. Auch mehr religiöse rechte wurden den christen zugestanden. Nicht genug aber , auf dem richtigen weg. Auch wurden die , von vorgängern gemachte schulden

Beitrag melden
human34 11.06.2015, 20:41
32. meine wahl

Freie wahl bedeutet, wählen wn mann will 41 prozent haben akp gewählt. Wer das nicht respektiert und diese wähler beleidigt, sollte sich fragen, bin ich ein demokrat......

Beitrag melden
erhan28 11.06.2015, 21:10
33. Hdp

was die Türken haben der hdp nix zu danken, nur das es bald noch mehr Terrorismus in der tr gibt. hdp=pkk. das gibt demirtas auch bei all seinen meetings zu "baskan apo" bedeutet führer öcalan.
naja die EU und USA können sich freuen, da die Türkei ab jetzt wieder wirtschaftlich bergab geht. Ihr wolltet die Türkei kleinkriegen und das habt ihr nun geschafft, herzlichen Glückwunsch. Bald habt ihr eine TR wie in den 80ern bzw wie EU ( also eine Marionette der USA)

Beitrag melden
recepcik 11.06.2015, 21:30
34. @human34

Erst nach dem die AKP ihre Mehrheit verloren hat ist sie auf einmal auf die Demokratie angewiesen und will uns belehren. Auf einmal sind ihre Anhänger wir ihr großer Führer zahm geworden und keine Spur von dem Zorn der letzten Jahre gegen ihre Gegner. Erdogan hat sich erst fünf Tage nach der Wahl aus seinem Palast gewagt und auf einmal spricht er von Einigung mit den anderen Parteien und dass er bereit ist zu vermitteln. Dabei hatte er sich sogar daran gemacht die Geschichtsschreibung zu verändern.

Beitrag melden
recepcik 11.06.2015, 21:44
35. @erhan28

Der momentan in der Türkei tobende Terrorismus ist der von Erdogan importierte IS Terrorismus.

Beitrag melden
human34 12.06.2015, 10:10
36. @recepcik

1. Ich bin nicht blind und wähle nach ideologie, sondern nach demokratischen werten. Ich musste die akp wählen, weil es die bessere demokratische alternative war. Oder sollte ich etwa die nationalistische tr partei wählen, oder etwa die nationalustische kurdische partei, oder etwa die chp, welche sich sozialist nennt, aber eher die wohlbetuchten vertritt, wo der parteivorsitzender selber aus dersim ist, jedoch die verbrechen an diesen verleugnet. Nenne mir eine bessere alternative als akp, welche echte demokraten sind, so werde ich sofort diesepartei wählen. Also schau in den spiegel und frage dich, bin ich demokratisch genug um nicht ideologisch wählen zu können......

Beitrag melden
Seite 4 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!