Forum: Politik
Regierungsbildung: Linder würde regieren wollen - aber ohne Merkel
REUTERS

Je mehr die FDP absackt, desto mehr drängt es den Parteichef wieder in die Öffentlichkeit. In einem Interview erläuterte Christian Lindner, warum Regieren doch irgendwie cool wäre - es dafür aber das richtige Personal bräuchte.

Seite 1 von 19
Smarty- 23.12.2017, 18:26
1. Prima

Wenn sich die FDP an der sPD unter Schröder orientieren möchte, dann landet sie demnächst wieder unter 5%, wie sie auch hingehört. Bravo Herr Lindner, meine Unterstützung haben Sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ketzer2000 23.12.2017, 18:27
2. Unverziehen

Es ist nun halt mal so, dass die FDP und ihr "Spitzenpersonal" Mutti Angela Merkel nie verziehen hat, dass man sie so schlecht hat aussehen lassen. Zu Beginn von Jamaika konnte Lindner das ja nicht sagen und fordern, aber jetzt, wenn die GroKo scheitert. Zu blöd, dass die SPD jetzt noch mal den Job macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auf_dem_Holzweg? 23.12.2017, 18:28
3. Lindner scheint der einzige

normal denkende Politiker in gesamt Deutschland zu sein. Respekt für den Mut,das endlich anzusprechen. Eine Zusammenarbeit mit Merkel gibt es nicht. Zusammenarbeit mit Merkel bedeutet Unbedeutsamkeit im Schatten einer Monarchie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warkeinnickmehrfrei 23.12.2017, 18:36
4. Neuwahlen ohne Angela Merkel

, den Seehofer und den Marten und ganz überhaupt ohne das politische Personal das die Lage so verbockt hat, würde schlagartig zu ganz anderen Mehrheiten führen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 23.12.2017, 18:40
5.

Zitat von auf_dem_Holzweg?
Lindner scheint der einzige normal denkende Politiker in gesamt Deutschland zu sein. Respekt für den Mut,das endlich anzusprechen. Eine Zusammenarbeit mit Merkel gibt es nicht. Zusammenarbeit mit Merkel bedeutet Unbedeutsamkeit im Schatten einer Monarchie.
Ach so! Lindner hat vor der nicht gewusst, dass er eventuell unter Merkel als Juniorprtner regieren muss? Wieso hat sich die FDP denn überhaupt an der Wahl beteiligt? Es wird noch länger dauern, bis aus Lindner einen Politiker mit Format wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meine Güte 23.12.2017, 18:43
6. An der Agenda 2010 orientieren?

Na dann ist ja gut. Damit steht zumindest endgültig fest, wen ich unter keinen Umständen wählen darf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nestor01 23.12.2017, 18:44
7. Ohne Merkel?

Natürlich ist Merkel ein Auslaufmodell, und niemand will selbst mit Rabatt damit in Zusammenhang gebracht werden. Dieses Auslaufmodell könnte aber schneller aus den Regalen verschwinden, als Lindner vermutet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frechwieoskar 23.12.2017, 18:44
8. Lindner hat völlig recht!

Zitat von auf_dem_Holzweg?
normal denkende Politiker in gesamt Deutschland zu sein. Respekt für den Mut,das endlich anzusprechen. Eine Zusammenarbeit mit Merkel gibt es nicht. Zusammenarbeit mit Merkel bedeutet Unbedeutsamkeit im Schatten einer Monarchie.
eine neuauflage der jamaika gesprächen kann es nur mit geänderter personeller konstellation geben, das ist vollkommen richtig!
nämlich ohne lindner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pascal3er2 23.12.2017, 18:44
9. Da bin ich z.T Lindners Meinung

Ich wäre auch dafür, das Merkel nicht mehr regiert.
Allerdings bin ich auch dafür, dass Lindner in der Politik nichts mehr zu suchen hat.
Und den Straftäter De Misiere ebenfalls weg. Der misachtet die Bürgerrechte und das Grundgesetz mit seinem Überwachungswahn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19