Forum: Politik
Regierungsbildung: Seehofer wettert gegen SPD-Basisvotum zu Großer Koalition
AFP

CSU-Chef Seehofer gibt den Antreiber: Acht Wochen - dann soll die neue Regierung stehen, am liebsten im Bündnis mit der SPD. Die Genossen allerdings wollen erstmals ihre Mitglieder über eine Große Koalition abstimmen lassen.

Seite 31 von 76
ruebenkatze 28.09.2013, 12:45
300. Ja, goi,

Zitat von schedolino
Sie darf mitregieren aber bei nicht mal einem Viertel der Bevölkerung dahinter ist man nicht in der Position noch viel zu fordern. Das ist anmaßend und verarsche des Bürgerwillens. Vielleicht wäre eine Neuwahl mit absoluter schwarzer Mehrheit tatsächlich die richtige Antwort darauf. Dann kann Schwarz zeigen was es kann und rot und Grün ihre Meinung kundtun und man wäre dennoch schnell handlungsfähig anstelle langer anstrengender Blockadediskusionen die unser Land lähmen.
scho lästig so a Demokratieschmarrn

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zündkerze 28.09.2013, 12:46
301. Was wollen Seehofer ?

Wenn es zu einer großen Koalition kommt dann wird die CSU, so bitter es für selbige ist, trotz des Erfolges in Bayern keinen einzigen Ministerposten mehr bekommen. Im Gegenteil, wahrscheinlich weniger. Ich würde mir da schon als Seehofer Gedanken machen. Vielleicht fürchtet er die Genossen an der Basis sind Innerparteilich nur mit Ministerposten in zentraler Funktion zu ködern.
Es ist schon ein Konstrukt was im Bundestag etwas schief ist, da ist eine regionale Landespartei (CSU) im Bund mit Ministern vertreten. Das verstehe wer will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
owain123 28.09.2013, 12:46
302.

Zitat von hexenzange
Ich bin kein Mitglied, habe aber wie viele andere SPD gewählt, um eine große Koalition zu ermöglichen. Können jetzt die SPD-Mitglieder, die nur einen Bruchteil der SPD-Wähler ausmachen, unseren Wählerwillen unterlaufen?
Sehen Sie, ich und viele andere SPD-Wähler haben die SPD gewählt, damit Merkel weg kommt. Ich und die mir bekannten Wähler wollen keine große Koalition. Die Parteimitglieder die ich kenne überlegen sogar bei einer Koalition ihr Parteibuch hinzuwerfen.
Ich werde mir dann ganz genau überlegen ob ich bei einer großen Koalition jemals wieder die SPD wählen werde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 28.09.2013, 12:47
303. Schon mal gerechnet

[QUOTE=itsamadworld;13860433]Zitat:
Mitgliederbefragung?
ekkehart-martin heute, 11:09 Uhr

9% verlieren ihre Stimme, weil sie mit ihrer Partei unter 5% gelandet sind.

4,7% AFD, 4,8 % fdp, 2,1% Piraten 3 % sonstige sind fast 15%

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rheinmaingrill 28.09.2013, 12:47
304. Bayern im Bund

Zitat von sysop
CSU-Chef Seehofer gibt den Antreiber: Acht Wochen - dann soll die neue Regierung stehen, am liebsten im Bündnis mit der SPD. Die Genossen allerdings wollen erstmals ihre Mitglieder über eine Große Koalition abstimmen lassen.
Ich kann die nicht mal wählen. Können die Bayern im Gegenzug im Bund nicht einfach die Schnauze halten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krischan01 28.09.2013, 12:47
305. Oh ja nun kann man schon ein bisschen Recht haben,

Zitat von michibln
Aber er kann zur Beschleunigung der Dinge auch einen eigenen Beitrag leisten, indem er endlich von seiner albernen PKW-Maut abrückt.
Dazu muss man wohl ein Bayer sein um das zu verstehen. Was die Maut angeht muss man sich keine Sorgen machen, entweder sie kommt für alle oder Brüssel beendet das, Merkel hat ja nicht ohne das zu Wissen gesagt das würde mit ihr nicht gehen. Das man in Bayern das noch nicht begriffen hat dürfte an den Gottvertauen geichen Irrglauben liegen über allem zu stehen. Eine passende Erklärung welche dann nachgereicht wird liegt sicher auch schon druckfrisch in der Schublade. Auf den Gedanken das damit nur billiger Bauernfang betrieben wurde das würde ja kritisches hinterfragen erfordern und das gibt es in der CSU ja wohl nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000189007 28.09.2013, 12:48
306. optional

Ich habe mich schon gefragt wann der Seehofer seinen Mund aufreisst und versucht die SPD-Mitglieder einzuschüchtern, nein wir lassen uns nicht wegen der Staatsräson zum Affen machen, das ist Demokratie von unten und sollte Sigmar oder der Vorstand sein Wort brechen denke ich es sieht dann sehr düster für die Partei aus. In diesem Sinne Glück auf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddygrant 28.09.2013, 12:49
307. Der Wähler hat sich doch ...

... ganz klar für eine Minderheitsregierung unter der CDU/CSU entschieden! D. h. Koalitionen zu einzelnen politischen Entscheidungen werden in Zukunft in den Ausschüssen des Bundestages vorbereitet
(dort können sich dann die Parteien sachorientiert zusammenraufen)
und wenn die Vorlagen im Parlament gut ankommen auch mehrheitsfähig entschieden werden. Also vorwärts Frau Merkel zu etwas mehr aktiver Demokratie und nicht mehr alles nur aussitzen!

Zitat von na,na,na
SPD-Gabriel hat doch immer so eine große Klappe und jetzt scheißt er ein, wenn es darum geht für die SPD was zu holen. Ein kompletter Versager, der nur auf seinen eigenen fetten Ranzen schaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunpot 28.09.2013, 12:49
308. optional

dieser Mann hat immer noch nicht begriffen, wie kontraproduktiv eine solche Aussage ist; ohne ihn hätte die CSU in Bayern 2% mehr bekommen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jo-hannes 28.09.2013, 12:50
309.

Zitat von EvaBaum
die CDU könnte auch ohne CSU eine Regierung bilden, was ein ganzes Stück einfacher und auch vernünftig wäre. Im Übrigen ich lebe auch in Bayern und selbst in Bayern ist das "sie" und nicht das "du" unter Fremden heute üblich.
Sehr realistische Option, eine CDU-Koalition ohne CSU-Beteiligung, Respekt für diese tolle Idee und Ihre Phantasie!
Ich finde übrigens nicht, das es heutzutage noch auf du oder sie ankommt, auch wenn man sich nicht kennt.
Wenn jemand so einen flachen Kommentar schreibt, kann man schon in "Du-Form" antworten, das wird er sicher verschmerzen, so wie SIE ja sicher auch :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 31 von 76