Forum: Politik
Regierungsbildung: Seehofer wettert gegen SPD-Basisvotum zu Großer Koalition
AFP

CSU-Chef Seehofer gibt den Antreiber: Acht Wochen - dann soll die neue Regierung stehen, am liebsten im Bündnis mit der SPD. Die Genossen allerdings wollen erstmals ihre Mitglieder über eine Große Koalition abstimmen lassen.

Seite 9 von 76
rocky_heike 28.09.2013, 11:16
80. optional

Hallo CDU, mal eine Koalition mit einem Partner ohne die CSU. Habt Ihr den Schneid dazu? Hallo SPD & Grüne: Habt Ihr den Mut dazu, das als Bedingung für eine Koalition zu fordern ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Iggy Rock 28.09.2013, 11:17
81.

Zitat von Rido
dass uns so eine Provinzpartei dermaßen reinreden darf. Warum lässt sich die CDU das gefallen?
Die Frage müsste eher lauten: Warum lassen wir deutsche Bürger uns diese Extrawürste aus Bayern gefallen? Ein einzelnes Bundesland hat über diese Provinzpartei erstaunlich viel Macht im Bund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hexenzange 28.09.2013, 11:18
82. Können SPD-Mitglieder für SPD-Wähler sprechen?

Ich bin kein Mitglied, habe aber wie viele andere SPD gewählt, um eine große Koalition zu ermöglichen. Können jetzt die SPD-Mitglieder, die nur einen Bruchteil der SPD-Wähler ausmachen, unseren Wählerwillen unterlaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OneTwoThree 28.09.2013, 11:19
83. Lernen Sie

Zitat von GeistderWelt
Naja als erstes hat der Bürger bzw die Mehrheit wohl eine Regierung OHNE Steuererhöhung gewählt....von daher ist das der Auftrag....andererseits, was geht Herrn Seehofer eigentlich die Entscheidungsfindung anderer Parteien an. Wenn diese dies demokratisch machen ist das ihre Sache, wenn die CDU/CSU nach dem Motto: Einer befiehlt und die anderen gehorchen, hält dann ist das halt auch deren sache.
Lernen Sie bitte die einfachsten mathematischen Grundprinzipe:

41,5% sind nicht mehr, sondern WENIGER als die Hälfte.

Ich frage mich ja auch immer, warum der Bürger die Partei wählt, die schöne Sachen verspricht, obwohl der Wähler doch eigentlich weiss, dass es hinterher anders kommt.
Da wird nicht der gewählt, der die Wahrheit sagt, sondern der, der einem das blaue vom Himmel lügt.
Und das ist wieder mal die CDU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naturalbornteacher 28.09.2013, 11:19
84.

Nach dieser Aussage von Herrn Seehofer sollte man es wirklich auf eine CDU Minderheitsregierung ankommen lassen. Kein Respekt vor der sozialdemokratischen Entscheidung... Sollen sie dich schauen, wo sie ohne SPD bleiben mit ihrer Aussitz-Politik.
Soll die CDU doch schauen, dass sie das Kind alleine schaukelt...
DAS WIR ENTSCHEIDET.. Und zum WIR gehören eben die tausende Menschen, die in diesem Wahlkampf an der Basis für die Sozialdemokratie gekämpft haben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kernseife 28.09.2013, 11:19
85. Nicht dass Seehofer Nerven zeigt, er stellt mit seiner Regionalpartei 7%CSU auch noch Ansprüche auf Mitsprache als wäre er der deutschlands Kanzler

ist mehr als dreist. Es wird Zeit, dass der CSU der Zahn gezogen wird, zumal kein Verständnis beim Volk herrscht, dass eine Splitter-Partei aus Bayern die sich von unsere Republik abgrenzt, sich zum Sprachrohr der Bundesrepublik macht. Es wird Zeit diese CSU von Verhandlungen auszugrenzen, ansonsten ist die auch noch demokratische Möglichkeit einer Rot/Rot/Grüne Koalition von Seite der SPD anzustreben um eine Regierung zu bilden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldman2000 28.09.2013, 11:20
86. Falsch Herr Seehofer,

die Bürgerinnen und Bürger hatten mir ihrer Wahl am Sonntag eben nicht zum Ausdruck gebracht, das sie eine Regierung unter Angela Merkel wünschen, sondern das die Regierung Merkel zugunsten einer Koalition aus SPD, der Linken und den Grünen abtritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hello07 28.09.2013, 11:20
87. Seit Seehofer verbotener Weise...

Zitat von sysop
CSU-Chef Seehofer gibt den Antreiber: Acht Wochen - dann soll die neue Regierung stehen, am liebsten im Bündnis mit der SPD. Die Genossen allerdings wollen erstmals ihre Mitglieder über eine Große Koalition abstimmen lassen.
...vom Papst die heilige Kommunion empfangen hat, haut er

dermaßen auf den Putz!

Was hat zudem eine Kleinpartei CSU zu wettern...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rido 28.09.2013, 11:20
89.

Zitat von cajou.65
... wo kämen wir denn dahin, wenn man neuerdings die Mitglieder befragt? Wos füar'n demokratischer Schmarrn? In Bayern, da ist die Welt noch in Ordnung. Da bestimmt König Horst ganz allein. Wenn überhaupt eine GroKo, dann bitte ohne die CSU oder auf das reale Maß zurechtgestutzt. Weg mit dem idiotischen Betreuungsgeld. Und welche Bayern es noch immer nicht verstanden haben sollten: es gibt keine Autobahnmaut nur für Ausländer. Es wird mit der CSU eine Maut für alle geben. Im Gegenzug wird es einen Wegfall der Kfz-Steuer geben, der allerdings bei kleineren, umweltfreundlichen Fahrzeugen nicht ausreichen und daher mit anteiliger Mautbeteiligung von diesen Autofahrern kompensiert werden wird. Und es wird selbstverständlich großzügige Ausnahmen für "dicke" Firmenwagen und die Wirtschaft insgesamt geben. Die Mindereinnahmen dadurch wird der Otto-Normal-Autofahrer schön mitfinanzieren dürfen. Offenbar kriegt Seehofer langsam Muffensausen, dass die SPD-Basis nicht die von ihm anvisierten Ministerämter sichern will. Ein derartiges Lob von Seehofer für Gabriel ist ja fast schon rufschädigend.
So sieht es aus. Ich habe einen Mii - der kostet etwas über 20€ Steuern im Jahr.
Was soll die Maut kosten? Dann wäre ich aber tierisch gekniffen, wenn es kommt wie Sie sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 76