Forum: Politik
Regierungserklärung: Merkel verurteilt Nazi-Vergleiche türkischer Politiker
DPA

Die angespannten Beziehungen mit Ankara haben auch Angela Merkels Regierungserklärung geprägt. Die Kanzlerin kritisierte Nazi-Vorwürfe aus der Türkei - noch deutlicher wurde Bundestagspräsident Norbert Lammert.

Seite 13 von 16
philosophus 09.03.2017, 16:37
120. Logik auf der Strecke ?

MERKEL: "Es gibt tiefgreifende Differenzen zwischen der EU und der Türkei, zwischen Deutschland und der Türkei", sagte die Kanzlerin nun. Zugleich sprach sie sich jedoch für eine Fortsetzung der engen deutschtürkischen Beziehungen aus.-------Oder anders: Ich habe mit Dir tiefgreifende Differenzen, will ich aber trotzdem eine (sogar) ENGE Beziehung mit Dir haben... es fällt mir ehrlich schwer, diese Logik zu durchschauen...

Beitrag melden
redwed11 09.03.2017, 16:48
121.

Diese Rede der Frau Merkel war ein tiefer Kniefall vor Erdogan und seine Bestrebungen aus der Türkei eine Diktatur nach seinen Vorstellungen zu machen. In diesem Land soll Propaganda für eine Diktatur mit willkürlichen Verhaftungen, der Todesstrafe, der Abschaffung der Meinungsfreiheit und das Schleifen sonstiger eine Demokratie ausmachenden Grundrechte gemacht werden. Das alles mit der Billigung der Bundeskanzlerin.
Das die Bundesrepublik beschimpft wird, ein Staat mit Nazimethoden zu sein, ist nur ein weiterer Aspekt der Denkweise Erdogans. Aber Frau Merkel kuscht und kuscht und kuscht vor Erdogan. Nicht immer ist der christliche Ratschlag, wenn man geschlagen wird sollte man auch die zweite Wange hinhalten ein guter. Schon gar nicht, wenn der Gegenüber ein brutaler Diktator ist. Die Geschichte zeigt das.

Beitrag melden
samshock 09.03.2017, 16:55
122. Einer muss noch raus...

Wenn Schweden oder Frankreich usw. Uns als Nazis bezeichnen würden dann würde ich dass als problematisch ansehen. Aber wir wissen doch von wo es kommt in diesem Fall! Eine Türkische billige Masche! Fallt doch bitte nicht darauf rein liebe Leute! Alle wissen dass wir eine Demokratie sind! Wenn der Herr Diktator E dass Gegenteil behauptet ist dass einfach nur Schall und Rauch! :-) :-) :-)

Beitrag melden
ichliebeeuchdochalle 09.03.2017, 17:24
123.

Zitat von samshock
Wenn Schweden oder Frankreich usw. Uns als Nazis bezeichnen würden dann würde ich dass als problematisch ansehen. Aber wir wissen doch von wo es kommt in diesem Fall! Eine Türkische billige Masche! Fallt doch bitte nicht darauf rein liebe Leute! Alle wissen dass wir eine Demokratie sind! Wenn der Herr Diktator E dass Gegenteil behauptet ist dass einfach nur Schall und Rauch! :-) :-) :-)
Ja, aber darum geht es nicht. Der darf das auf seinem Staatsgebiet, wenn die türkischen Gesetze das erlauben. Er und seine Leute dürfen das auch auf unserem deutschen Gebiet? Das ist die Frage. Und wenn der das in der Türkei macht, ergibt sich die Frage, ob man mit denen dann politische Geschäfte macht oder nicht. Und wenn ja, welche und welche nicht. Mir fehlt so ein Hinweis wie der folgende in den Aussagen von Gabriel und Merkel:

"Liebe türkische Diplomaten,
denken Sie wirklich, Sie können uns gleichzeitig als Nazis beschimpfen und nach unserer Wirtschaftshilfe betteln?
Denken Sie wirklich, Sie können uns Nazis nennen und gleichzeitig Hunderte Millionen Euro Fördergelder von uns abgreifen?
Denken Sie wirklich, unsere Bürger reisen in Ihr Land, wenn sie die Bürger des Landes als Nazis bezeichnen?
Denken Sie wirklich, Millionen Türken leben freiwillig in einem Nazi-Land?
Denken Sie wirklich, Sie können unsere Soldaten und militärische Technik nutzen, aber gleichzeitig den Parlamentariern den Besuch der Base verbieten?"

Ich könnte das noch fortführen. Geschenkt.

Beitrag melden
UlrichLamprecht 09.03.2017, 17:26
124. Schuhanzieher

Zitat von samshock
Wenn Schweden oder Frankreich usw. Uns als Nazis bezeichnen würden dann würde ich dass als problematisch ansehen. Aber wir wissen doch von wo es kommt in diesem Fall! Eine Türkische billige Masche! Fallt doch bitte nicht darauf rein liebe Leute! Alle wissen dass wir eine Demokratie sind! Wenn der Herr Diktator E dass Gegenteil behauptet ist dass einfach nur Schall und Rauch! :-) :-) :-)
Natürlich ziehen wir uns diesen Schuh nicht an. Aber man könnte für den nächsten E-Besuch schon mal Schuhewerfen üben. Der Kerl ist allerdings so unter aller Kanone dass auch diese Mühe kaum lohnt.

Beitrag melden
klaus591 09.03.2017, 17:27
125. kann ich Ihnen sagen:

Zitat von bürgerbarometer
(Unsere) Bundeskanzlerin ist so beschämend. Es ist eine unzumutbare Charakterschwäche lange nichts zu sagen und dann dass (siehe oben). Ihr Flüchtlingsabkommen mit der Türkei ist und war eine Katastrophe und warum sollen wir uns einem türkischem Staatsoberhaupt unterwerfen? Bitte bei der nächsten Wahl allesnur nicht A. M.
Die Türkei ist das kampfstärkste europäische NATO-Land an der Südflanke zu Russland.
Die Türkei zu Reizen und sie womöglich von einem Austritt aus der NATO abzuhalten, kriechen sowohl die EU-Politiker als auch Frau Bundeskanzlerin Erdogan zu Kreuze!
Ach, und dann ist ja noch der Flüchtlingsdeal!
Eine weitsichtige Politikerin ist Frau Bundeskanzlerin weiss Gott nicht!

Beitrag melden
780 09.03.2017, 17:54
126.

Zitat von hermann.lamberty
Beim Auftritt des türkischen Außenministers in Hamburg wurden die Handzeichen der türkischen Rechtsextremen (Wolfsgruß) und der islamistischen Muslimbrüder gezeigt. Vom Außenminister selbst und von seinen Begleitern auf dem Balkon. Allmählich müsste doch den meisten klar sein, was da läuft.
Als Beleg habe ich gefunden:
http://www.abendblatt.de/hamburg/article209871713/Diese-Gesten-alarmieren-den-Verfassungsschutz.html
und
http://www.shz.de/regionales/hamburg/zeigen-mevluet-cavusoglu-und-seine-anhaenger-den-wolfsgruss-id16307916.html

Allerdings wird das zur Zeit noch vom Verfassungsschutz geprüft, bewiesen ist es also noch nicht.

Besorgniserregender sind schon die Angriffe auf einen Journalisten, der diese Versammlung in Hamburg besuchte und für die Freilassung seines in der Türkei inhaftierten Kollegen warb.

Friedliche Vesammlungen sehen anders aus.

Beitrag melden
Yilly2 09.03.2017, 18:14
127.

Wahlkampf in DE hat wiedermal über den Köpfen der Türken in DE begonnen.
Vor 10 Jahren ein Top Thema und heute genau so gut, um Wahlen für sich zu gewinnen.

Eckelhaft!

Beitrag melden
tecdetai 09.03.2017, 18:40
128. Leider alles richtig

Zitat von vogelskipper
Vor den Flüchtlingen, die sie noch vor nicht allzu langer Zeit so herzlich willkommen geheißen hat, scheint Angela Merkel heute eine so heidnische Angst zu haben, dass sie sich absolut alles bieten läßt, um Erdogan nicht zu verstimmen und damit den Flüchtlingsdeal zu gefährden. Wie kann man vor einer Kanzlerin als Bürger noch Respekt haben, wenn sie lediglich zusieht, wie ein angehender Alleinherrscher mitsamt seiner Bagage keine Möglichkeit ausläßt, ihr Volk auf das Übelste zu beschimpfen? Hier erwarte ich als Bürger sofort harte und klare Kante, eine sofortige Einbestellung des türkischen Botschafters in Berlin und nicht tagelanges Schwiegen! Aber Letzteres sind wir ja von Frau Merkel schon lange gewohnt und in dem Alter ändert ein Mensch seine Gewohnheiten auch nicht mehr. Viele Menschen ertragen diese Schlaftablettenmanier der Kanzlerin langsam nicht mehr und werden jeden Ausweg nehmen, der ihnen etwas anderes bietet! Es ist also nicht nur ein Schulz, der gegenüber Merkel wie ein Redner auf Ekstasy wirkt, der die Menschen zu sich zieht, es ist auch ihre unendliche Trägheit, die man nach so vielen Jahren nicht mehr aushalten kann und wenn sie dann noch nicht einmal in der Lage ist ihr eigenes Volk vor den Beleidigungen eines Despoten zu verteidigen, dann it einfach das Ende der Fahnenstange erreicht! Dass sie nicht mehr Kanzlerin wird, hat sie sich zum größten Teil selber zu verdanken und das ist auch gut so, denn wir brauchen wieder Energie und Aufbruchstimmung und das ist mit einer Schlaftablette Merkel nicht zu machen.
aber mit dem megaglorifizierten zukünftigen Kanzler auch nicht.
Hört man ja so rein gar nichts von dem Kanzlerkandidaten aus Würselen.
Dabei steht er doch sooo für den positiven Populismus (laut Spiegel)
Selbst ein einfaches Statement (selbst so in der Art - Ich bin auch Pinneberg) wäre doch angebracht, als zukünftiger Kanzler.

tec

Beitrag melden
780 09.03.2017, 18:41
129.

Zitat von Yilly2
Wahlkampf in DE hat wiedermal über den Köpfen der Türken in DE begonnen. Vor 10 Jahren ein Top Thema und heute genau so gut, um Wahlen für sich zu gewinnen. Eckelhaft!
Das Material bietet doch die Türkei, bzw. sie zwingt es uns auf.

Wahlkampf hin, Wahlkampf her, auf dieses Thema könnte ich verzichten, und schließlich, wir haben genügend Diktaturen, mehr möchte ich in meiner Nähe eigentlich nicht haben.

Wahlkampf aber ist eine Chance, falls Sie dies noch nicht gemerkt haben sollten, nämlich dass Politiker sich endlich einmal um die Menschen kümmern.

Beitrag melden
Seite 13 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!