Forum: Politik
Regierungskrise in Griechenland: Papandreou droht Schlappe bei Vertrauensvotum

Griechenland schlittert in eine schwere Regierungskrise. Bei der für Freitag geplanten Vertrauensabstimmung im Parlament steht Premier Papandreou eine Niederlage bevor. In Europa wächst die Wut auf Athen, auch ein Euro-Aus für Hellas wird nun ernsthaft erwogen

Seite 1 von 15
chinataxi 03.11.2011, 10:32
1. Der Euro steht für Frieden und Wohlstand

so wurde er und verkauft. Ach und das wichtigste Argument: man muss vor dem Urlaub kein Geld mehr tauschen.

Warum ist es so schwer davon abzulassen und wieder andere Währungen einzuführen?

So wie Griechenland derzeit erpresst wird sehe ich den EURO eher als Unruhe und Kriegsgrund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bedie 03.11.2011, 10:34
2. Griechenland

Dass der griechische Regierungschef eine Volksbefragung in Gang bringt, ist eigentlich nachvollziehbar, Wut der
Troika hin oder her.
Papandreou steht in seinem eigenen Land mit dem Rücken zur
Wand. Jede Regierung fürchtet soziale Unruhen mehr als alles
Andere. Der soziale Frieden in Griechenland ist gefährdet.
Jetzt die Griechen aus der Eurozone zu drängen ist ein Fehler. Es ist dem Großkapital Rechnung getragen und diejenigen, welche sich über ein Auseinanderbrechen der Europäischen Währungsunion freuen, sind damit ihrer Sache ein gutes Stück nahe gekommen.
Die nächsten Kandidaten, die von den US-Ratingagenturen angezählt werden, stehen bereits fest.

Man kann dann nur noch frei zitieren: "Denk ich an Europa in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 03.11.2011, 10:37
3. Die Griech.

Zitat von sysop
Griechenland schlittert in eine schwere Regierungskrise. Bei der für Freitag geplanten Vertrauensabstimmung im Parlament steht Premier Papandreou eine Niederlage bevor. In Europa wächst die Wut auf Athen, auch ein Euro-Aus für Hellas wird nun ernsthaft erwogen
Die Griech. Parlamentarier, Medien und Wähler werden von den EU Diktatoren solange in die Mangel genommen bis sie das gewünschte Ergebnis erzeugen. Das kann so wunderbar an Merkozy Junker und Konsorten beobachtet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr_smith 03.11.2011, 10:37
5. In Europa wächst die Symphatie für Athen

Zitat von sysop
Griechenland schlittert in eine schwere Regierungskrise. Bei der für Freitag geplanten Vertrauensabstimmung im Parlament steht Premier Papandreou eine Niederlage bevor. In Europa wächst die Wut auf Athen, auch ein Euro-Aus für Hellas wird nun ernsthaft erwogen
In Europa wächst die Wut gegen Banker, Lobbys und Abnicker... Guten Morgen SPON, bitte aufwachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gebetsmühle 03.11.2011, 10:40
6. wir brauchen eine tranzaktionsteuer jetzt!

Zitat von Anton_Gsandtner
NIEMALS die Souveränität ans Volk zurückgeben ! Wo kämen wir da hin !
genau. dann hätten wir längst die todesstrafe für pleitebänker und kinderschänder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suissechatte 03.11.2011, 10:42
7. Demokratie und Referendum

Eine ganz tolle Demokratie ist das in Euroland. Da geht einer her und will sein Volk darüber abstimmen lassen wie es weiter gehen soll und schon kriegt er von "Mutti", dem "kleinen gerne Grossen", vom "Luxenburgerli" und den anderen Volldemokraten was mit der Keule. Dabei wäre ein Referendum, am besten in der ganzen EU, die einzig wahre Art von Demokratie.

http://netzrosinen.ch/?p=1383

Aber das wäre wohl zu gefährlich für gewisse Politiker. Denn dann könnte ja die gesamte EU baden gehen. Auf jeden Fall, die Schweizer schauen hin und wenden sich mit Grausen ab. Lieber keine EU-Mitgliedschaft aber dafür das Referendumsrecht für die Bevölkerung. Und das nicht nur in Ausnahmefällen sondern als normales, demokratisches Volksrecht. Und nicht nur alle 4 Jahre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artusdanielhoerfeld 03.11.2011, 10:43
8. Na bitte, er wird weggeputscht!

Wie schon zuvor in Polen und Dänemark werden missfällige Politiker, die der Fahrt in einen bürokratischen EU-Faschsmus im Wege sind, einfach durch "demokratische" Verfahren aus dem Amt entfernt.

Wenn es jetzt überhaupt noch eine Abstimmung gibt, dann wird sie derart manipulatorisch auf ein "Ja" ausgerichtet, dass die Zustimmung sicher zu erwarten ist.

Demokratie ist etwas völlig anderes!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerkaiser 03.11.2011, 10:44
9. Affentheater

Professionelle Politik geht irgendwie anders.
Als wider Willen eurobeglückter Staatsbürger und zukünftiger Rentner beängstigt mich die Situation täglich mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15