Forum: Politik
Regierungskrise in Griechenland: Papandreou droht Schlappe bei Vertrauensvotum

Griechenland schlittert in eine schwere Regierungskrise. Bei der für Freitag geplanten Vertrauensabstimmung im Parlament steht Premier Papandreou eine Niederlage bevor. In Europa wächst die Wut auf Athen, auch ein Euro-Aus für Hellas wird nun ernsthaft erwogen

Seite 2 von 15
Katzenfreund 03.11.2011, 10:45
10. Wo bitte schön

Zitat von chinataxi
so wurde er und verkauft. Ach und das wichtigste Argument: man muss vor dem Urlaub kein Geld mehr tauschen. Warum ist es so schwer davon abzulassen und wieder andere Währungen einzuführen? So wie Griechenland derzeit erpresst wird sehe ich den EURO eher als Unruhe und Kriegsgrund.
Wo und mit was wird Griechenland erpresst? Egal wie Griechenland sich entscheidet es ist eine Entscheidung von Griechenland. Nur müssen die dann halt mit der Entscheidung leben. Ich kann keine Erpressung erkennen. Niemand zwingt die Griechen die EU Hilfe anzunehmen. Wenn die Griechen vor lauter Angst vorm Tot Selbstmord begehen will dann sollen sie es tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahlberechtigter 03.11.2011, 10:46
11. Steueroasen

Zitat von sysop
Griechenland schlittert in eine schwere Regierungskrise. Bei der für Freitag geplanten Vertrauensabstimmung im Parlament steht Premier Papandreou eine Niederlage bevor. In Europa wächst die Wut auf Athen, auch ein Euro-Aus für Hellas wird nun ernsthaft erwogen
Wenn Herr Junker nun von mangelnder Loyalität spricht, soll er dabei auch an sein eigenes Land denken.
Kann Luxemburg weiter als Steueroase Schwarzgelder anlocken?
Kann Irland weiterhin Dumpingsteuern ermöglichen?
Kann England weiterhin Steueroasen vorhalten?
So kann es mit EUROPA nicht weitergehen.
Auch von England und Italien sollte man ein klares Bekenntnis zu Europa einfordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roland.vanhelven 03.11.2011, 10:48
12. sehr offensichtlich

es ist sehr offensichtlich : wer nicht nach der pfeiffe der privaten banken kartelle tanzt, der wird abgesetzt. und die Europaer werden mit schlagworten wie "Scherbenhaufen" eingeschuechtert, wenn sie nicht noch mehr steuergelder an die privaten banken und souveraenitaet an Bruessel abgeben.

begriffe wie "europaeische finanz regierung" oder "neue weltherrschaft", wie sie von Rompuy und vor kurzen sogar vom Papst frank und frei benutzt werden, geben doch klar auskunft. und der chef der Europaeischen Zentral Bank kommt jetzt direkt von Goldman Sachs.

willkommen in der banken diktatur !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Katzenfreund 03.11.2011, 10:49
13. Na ich nehme das ganz anders wahr

Zitat von mr_smith
In Europa wächst die Wut gegen Banker, Lobbys und Abnicker... Guten Morgen SPON, bitte aufwachen.
In Europa wächst die Wut das stimmt. Aber die Wut wächst aber sehr stark gegen Griechenland. Aber jeder nimmt die Wirklichkeit anders wahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hajo58 03.11.2011, 10:51
14. 0 - Information

Zitat von sysop
Griechenland schlittert in eine schwere Regierungskrise. Bei der für Freitag geplanten Vertrauensabstimmung im Parlament steht Premier Papandreou eine Niederlage bevor. In Europa wächst die Wut auf Athen, auch ein Euro-Aus für Hellas wird nun ernsthaft erwogen
Inzwischen muss man nahezu bei jedem Spiegel - Artikel drei Fragen stellen:
Wer verdient?
Wem nützt es?
Wessen Interessen werden verfolgt?
Information gleich 0!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nookybooky 03.11.2011, 10:52
15. Hieß es nicht ehern und wiederholt...

Zitat von sysop
Griechenland schlittert in eine schwere Regierungskrise. Bei der für Freitag geplanten Vertrauensabstimmung im Parlament steht Premier Papandreou eine Niederlage bevor. In Europa wächst die Wut auf Athen, auch ein Euro-Aus für Hellas wird nun ernsthaft erwogen
....ein Ausschluß sei EU-vertraglich nicht vorgesehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohnDoe24 03.11.2011, 10:53
16. Ja, ich sehe das auch als einen Litnustest

fuer die Demokratierfaehigkeit dieser EU Staaten.

Aber selbst, wenn es zu einer Volksabstimmung kaeme wuerde das nur bedeuten, das sich einer der Politiker den A... retten will. Wirkliche Demokratie waere das noch lange nicht. Aber wenn es derart harten Widerstand gegen diese Volksabstimmung gibt sollte das doch wirklich ein paar Deutschen zu denken geben? Aber ich bleibe Pessimist!
Zitat von Anton_Gsandtner
Wo kämen wir da hin !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abronzius 03.11.2011, 10:54
17. Griechenland

Zitat von chinataxi
so wurde er und verkauft. Ach und das wichtigste Argument: man muss vor dem Urlaub kein Geld mehr tauschen. Warum ist es so schwer davon abzulassen und wieder andere Währungen einzuführen? So wie Griechenland derzeit erpresst wird sehe ich den EURO eher als Unruhe und Kriegsgrund.
Der Tatbestand der Erpressung setzt Drohung mit einem empfindlichen Übel oder Zwang voraus,um sich zu bereichern. Merkel und Sarkozy setzen GR unter Druck ,um ihm 100 Millarden zuzuschieben- wenn auch unter Auflagen,die aber eher virtueller Natur sind- .Ob letztere dann in der griechischen wirklichkeit umgesetzt werden ( können), steht auf einem anderen Blatt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_stuss 03.11.2011, 10:54
18. Alles eine Farce...

Mal von der Tatsache abgesehen, dass man den Volksentscheid braucht, damit das Volk für all das Unheil zur Verantwortung gezogen werden kann, in welches es reingelenkt wurde, schaut es aus wie abgekartetes Spiel..
http://www.start-trading.de/blog/201...-der-austritt/
Komisch, dass sich genau das was jetzt passiert schon lange abgezeichnet hat und aufmerksame Menschen längst damit gerechnet haben.

Hört doch endlich auf mit dieser Propaganda. Es wird Zeit für Klartext, wohin die Reise bitte gehen soll. Ein Ende des Euro steht bevor, nur will man uns nicht verraten, wann es so weit ist. Allerdings bin ich mir sicher, dass die Pläne in etwa schon fertig sind. Man wartet nur noch die Entwicklung ab und serviert uns Scheibchen für Scheibchen, warum man jetzt doch das macht, was lange überfällig gewesen ist. Aber vorher musste man natürlich alles noch schlimmer machen..

Gestern erst haben wir anhand der Reaktionen der EU-Mitgliedsstaaten bemerkt, dass wir in keiner Demokratie mehr leben. Alle schimpfen sie auf den bevorstehenden Volksentscheid, der wie gesagt eh nur dazu da ist, um das Volk schuldig zu sprechen.

Als die verantwortlichen Politiker gewählt wurden, stand noch nicht fest, dass solche Entscheidungen gefällt werden müssen. Wir konnten also keine Entscheidung mitbestimmen. Ein Volksentscheid ist daher mehr als nur nötig, er ist das einzig richtige, ansonsten darf man dieses korrupte System auch nicht mehr als Demokratie bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil_sinclair73 03.11.2011, 10:55
19. 200 Punkte im Dax

... weil Papandreou weg ist und endlich ein Ministerpräsident kommt, der mit so einem Schnickschnack nichts am Hut haben wird.
Kauft Bankaktien!
Willkommen in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 15