Forum: Politik
Regierungskrise in Moldau: Europas Armenhaus rebelliert gegen reichsten Mann des Land
STR/EPA-EFE/REX

Dramatischer Machtkampf in Moldau: Dort haben sich pro-russische und pro-europäische Kräfte verbündet, um die Partei des Oligarchen Plohotniuc zu entmachten. Dessen Verbündete schlagen zurück.

Seite 1 von 2
skeptikerjörg 09.06.2019, 10:05
1. Und weiter?

Ohne Informationen über die Hintergründe, ohne Sachanalyse ist der Nachrichtenwert leider gleich Null.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leyser 09.06.2019, 10:06
2. Moldau?

Liebe SpOn Redaktion,
könntet ihr bitte Republik Moldau oder Moldawien schreiben? Ich denke, dass der Begriff Moldau sich alleine auf den Fluss bezieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausfeen 09.06.2019, 10:39
3. Das könnte schnell eskalieren.

Russische Truppen stehen ja schon in Moldawien, genauer: in der abtrünnigen Region Transnistrien.
Nicht nur der Milliardär, auch die Proeuropäer im Parlament wären die totalen Verlierer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 09.06.2019, 10:46
4. Besser wird es dadurch für das Land auch nicht.

Und in Transnistrien warten die grünen Männchen und der russische Geheimdienst auf den Anlass, einzugreifen.

Diese ganze Region ist nur zu bedauern. Aus der Sowjetunion in die Macht der Milliardäre und Milizen, jetzt vermutlich wieder unter den direkten Befehl Moskaus ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susuki 09.06.2019, 10:49
5.

Habe ich das richtig verstanden? Linke wählen kleptokratische Linke ab?

Nein? Liegt sicher an mir...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 09.06.2019, 10:54
6. Keinen Wert

Die fünf 'W' einer Nachricht sind nicht beachtet worden. Wer, wann, weshalb, wo und warum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oberleerer 09.06.2019, 10:55
7.

Ich verstehe nur Bahnhof. Rechte Proeuropäer und russlandnahe Sozialisten? Ein Milliardär, dem das Verfassunggericht gehört?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
signore 09.06.2019, 11:05
8. @ Nr. 1 skeptikerjörg

Haben Sie evtl. den etwas unscheinbaren Link im Text übersehen? Er führt zu einem - meiner Ansicht nach - recht umfangreichen Hintergrundbericht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emderfriese 09.06.2019, 11:07
9. Zusammen

Zitat von hausfeen
Russische Truppen stehen ja schon in Moldawien, genauer: in der abtrünnigen Region Transnistrien. Nicht nur der Milliardär, auch die Proeuropäer im Parlament wären die totalen Verlierer.
"...Nicht nur der Milliardär, auch die Proeuropäer im Parlament wären die totalen Verlierer."
Sind sie es denn nicht? Habe ich nicht gerade in dem Artikel gelesen, dass die "pro-russischen" Kräfte die Wahl gewonnen haben und die "pro-europäischen" Wähler verloren?
Eine Zusammenarbeit beider Gruppen wäre übrigens für das Land die beste Aussicht auf Erfolg, eine Zusammenarbeit mit der EU u n d Russland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2