Forum: Politik
Regierungswechsel in Italien: Blitzkür für den Anti-Berlusconi

Jetzt muss es schnell gehen: Nach dem Rücktritt von Silvio Berlusconi will Staatspräsident Napolitano*innerhalb weniger Stunden den neuen Ministerpräsidenten küren. Doch der gekränkte Cavaliere könnte noch mal dazwischenfunken.

Seite 1 von 2
wika 13.11.2011, 14:52
1. Viele Italiener haben sich für Berlusconi geschämt …

… sollte wir uns daran ein Beispiel nehmen? Nur weil unsere Frost Lady nicht ein ganz so ausschweifendes Leben führt, heißt dies doch nicht, dass sie deshalb weniger gefährlich für Deutschland ist. Hier sei auf die letzten Beschlüsse zum ESM seitens des Bundestages hingewiesen … mit 90% (also auch mit der Opposition) durchgewunken, während auf der Straße genau 90% dagegen votieren.

Ergo haben wir doch längst eine „Übergroße Koalition und Notstandsregierung“ … Link, die sich auch nicht scheut offen gegen das Volk zu entscheiden, eben ohne dies auskömmlich zu beteiligen. Einige feiern dies als Errungenschaft einer indirekten Demokratie und freuen sich über die Rettungspakete, während die anderen dagegen auf den Straßen Sturm laufen. Man darf also getrost von italienischen Verhältnissen auch in Deutschland reden, nennen wir es ruhig „Regierungs-Mafia“ was sich da unter der Reichskristallkugel tummelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beo21 13.11.2011, 15:03
2. Finanz Mafia & Ende der Demokartie

Ich bin sicher kein Fan von Berlusconi, aber dass nun ungewählte PM in Italien & Griechenland regieren ist bedenklich. Jedesmal wenn Wahlen oder ein Referendum anstehen, dreht der Markt ins Minus ... Herr Draghi bestimmt wo die Zinsen bei Italienischen Obligationen stehen ..unter Berlusconi bei 7.4% ..zwei Tage später unter Monti bei 6.48% ...dafür wurde die EZB nicht geschaffen..... die Demokratie wurd dem Finanzmarkt geopfert!

Draghi und Monti sind beide Ex-Goldman Sachs. Zudem Sind Monti und Papademos beide in der Tri-Lateral Commission. Monti, Merkel, Steinbrueck, Ackermann sind alle Bilderberger... Zufall???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seraphan 13.11.2011, 15:57
3. Zeitgeist

Zitat von Beo21
Ich bin sicher kein Fan von Berlusconi, aber dass nun ungewählte PM in Italien & Griechenland regieren ist bedenklich. Jedesmal wenn Wahlen oder ein Referendum anstehen, dreht der Markt ins Minus ... Herr Draghi bestimmt wo die Zinsen bei Italienischen Obligationen stehen ..unter Berlusconi bei 7.4% ..zwei Tage später unter Monti bei 6.48% ...dafür wurde die EZB nicht geschaffen..... die Demokratie wurd dem Finanzmarkt geopfert! Draghi und Monti sind beide Ex-Goldman Sachs. Zudem Sind Monti und Papademos beide in der Tri-Lateral Commission. Monti, Merkel, Steinbrueck, Ackermann sind alle Bilderberger... Zufall???
Bekommen Sie auch eine eigene Meinung zustande oder möchten Sie sich tatsächlich als Sprachrohr linker Terroristen missbrauchen lassen? Sie nutzen jedenfalls deren Technik, indem Sie Halbwahrheiten (Monti) und eine bezugslose Aufzählung mit der Frage "Zufall?" enden lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beo21 13.11.2011, 16:04
4. Monti

Zitat von Seraphan
Bekommen Sie auch eine eigene Meinung zustande oder möchten Sie sich tatsächlich als Sprachrohr linker Terroristen missbrauchen lassen? Sie nutzen jedenfalls deren Technik, indem Sie Halbwahrheiten (Monti) und eine bezugslose Aufzählung mit der Frage "Zufall?" enden lassen.
Wieso Halbwahrheiten? Laesst sich alles nachlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mario_Monti

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hardliner 1 13.11.2011, 16:14
5. Bösartige Gedankengänge

Zitat von Beo21
Ich bin sicher kein Fan von Berlusconi, aber dass nun ungewählte PM in Italien & Griechenland regieren ist bedenklich. Jedesmal wenn Wahlen oder ein Referendum anstehen, dreht der Markt ins Minus ... Herr Draghi bestimmt wo die Zinsen bei Italienischen Obligationen stehen ..unter Berlusconi bei 7.4% ..zwei Tage später unter Monti bei 6.48% ...dafür wurde die EZB nicht geschaffen..... die Demokratie wurd dem Finanzmarkt geopfert! Draghi und Monti sind beide Ex-Goldman Sachs. Zudem Sind Monti und Papademos beide in der Tri-Lateral Commission. Monti, Merkel, Steinbrueck, Ackermann sind alle Bilderberger... Zufall???
Wie kann man nur solche schlimmen, ja geradezu bösartige Gedankengänge haben! Filz zwischen Banken und Politik gibt es nicht. Und die EZB mit Draghi ist unabhängig, macht keine Politik für einzelne Staaten, sondern immer nur für das Ganze, keineswegs exklusiv für Italien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
E.Cartman 13.11.2011, 16:20
6. ...

Zitat von Beo21
Ich bin sicher kein Fan von Berlusconi, aber dass nun ungewählte PM in Italien & Griechenland regieren ist bedenklich. Jedesmal wenn Wahlen oder ein Referendum anstehen, dreht der Markt ins Minus ... Herr Draghi bestimmt wo die Zinsen bei Italienischen Obligationen stehen ..unter Berlusconi bei 7.4% ..zwei Tage später unter Monti bei 6.48% ...dafür wurde die EZB nicht geschaffen..... die Demokratie wurd dem Finanzmarkt geopfert!
Warum sollten die Zinsen sich anders entwickeln, wenn Berlusconi mehr oder weniger direkt einräumt, dass er nicht weiß wie man einen Staatshaushalt ohne unbegrenztes QE führen soll? Wäre ja noch schöner, wenn die EZB die Anleihen einfach bedingungslos kaufen würde. Ob einem von Institutionen (privat oder staatlich), die nicht dem eigenen Staat unterstehen geholfen wird, hat mit nationaler Demokratie schlicht nichts zu tun.

Ich würde es eher so sehen, dass die folkloristischen Sympathieträger nach ihrer Schuldenorgie gerade aus den Regierungen flüchten, und die Aufräumarbeiten Leuten überlassen die vielleicht etwas kompetenter sind und denen ihre Beliebtheit offensichtlich egal ist. Sollten die Erfolg haben kann man ja immer noch als Befreier antreten und wieder den Weg in die Staatspleite versprechen. Falls nicht, war ja schon immer klar dass das die Bösen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
imagine 13.11.2011, 16:21
7. Italien

Zitat von sysop
Jetzt muss es schnell gehen: Nach dem Rücktritt von Silvio Berlusconi will Staatspräsident Napolitano*innerhalb weniger Stunden den neuen Ministerpräsidenten küren. Doch der gekränkte Cavaliere könnte noch mal dazwischenfunken.
sollte Berlusconis materielle Besitztümer bechlagnahmen, seine Sendeeanstalten in öffentliche umwandeln, alle Immobilien- bis auf eine- verkaufen. Und damit ein dickes Pfund in die Regierungskasse packen.
Und ihn schließlich zur Persona non grata erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beo21 13.11.2011, 16:23
8. Die Loesung

Zitat von Seraphan
Bekommen Sie auch eine eigene Meinung zustande oder möchten Sie sich tatsächlich als Sprachrohr linker Terroristen missbrauchen lassen? Sie nutzen jedenfalls deren Technik, indem Sie Halbwahrheiten (Monti) und eine bezugslose Aufzählung mit der Frage "Zufall?" enden lassen.

Die Lösung ist nicht "links" sondern "liberal" ..wiedereinmal muss man auf historische Fachökonomen zurückzugreifen, da unseren momentanen Experten den Wald vor lauter Baeumen nicht sehen:
Der von Frau Thatcher sehr geschaetzte Franzose Bastiat:
http://mises.org/books/thelaw.pdf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d-fens 13.11.2011, 16:43
9. Silvio non c'è?

Vielleicht kann mir mal jemand erklären, warum alle davon ausgehen, dass Berlusconi erledigt ist und auch nicht mehr zurückkehrt? Er hat immer noch die Mehrheit im Senat und verfügt im Parlament über zahlreiche Stimmen. Es wird bald Wahlen geben müssen, der Legitimation wegen, und Beobachter rechnen mit Frühjahr 2012. Und dann? Wird Silvio seine Medienmacht erneut einsetzen. Heißt dann der nächste MP wieder Berlusconi? Also nicht zu früh gefreut. Vielleicht sitzt er bis dahin ja endlich im Knast, darin scheint mir eine realistischere Hoffnung zu liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2