Forum: Politik
Regionalwahlen in Frankreich: Angst vorm Triumphmarsch der Rechten
AFP

Der Front National könnte bei den französischen Regionalwahlen am Sonntag stärkste Kraft werden. Für Parteichefin Marine Le Pen wäre es eine wichtige Etappe auf dem Weg in den Elysée. Präsident Hollande droht ein Debakel.

Seite 8 von 37
cirkular 21.03.2015, 16:18
70. Deutschland wird sich falls der Euro scheitert,

Zitat von malocher77
Viel Erfolg,nicht dass ich selbst rechts wäre,nur ist der Euro gescheitert und außer dieser Frau will es keiner abschaffen,es wird sogar über das vereinigte Staaten von Europa debatiert mit Transferunion. Ich weiß nur eins,in deutscher "Demokratie" hätten die etablierten Parteien schon dafür gesorgt,dass diese Partei verboten wird.Wenn sogar Lückes AfD als rechts und Euro Hasser Populisten abgestempelt werden,dann ist FN ultra extrem rechts und gehört verboten.Es geht doch nicht,dass man gegen Europa ist (Euro ist nicht Europa) und gegen das Friedensprojekt EU,das Europa spaltet,so dass rechte und linke Kräfte immer mehr Macht gewinnen.Liebe Zensoren,lasst bitte dieses Kommentar durch,auch wenn es nicht zu eurer Meinung und anti Propaganda passt.
dem US-Dollar anschließen ohne wenn und aber. Die Bundeswehr hat man ja schon dem US-Oberbefehl unterstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jubelyon 21.03.2015, 16:21
71. Titel und Text

Im Text ist richtigerweise von den Departementswahlen die Rede, aber der Titel spricht von "Regionalwahlen". Letztere, d.h. die Wahlen zu den "conseils régionaux" (Regionalräten), stehen jedoch erst im Dezember auf dem Terminplan und versprechen für Hollande eine erneute Demütigung zu werden - falls bis dahin die Arbeitslosigkeit nicht spürbar zurückgeht, was trotz der positiven Umstände (Ölpreis, Zinsniveau, Euro-Kurs) nicht zu erwarten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
an-i 21.03.2015, 16:21
72.

Zitat von gersois
Diejenigen, die hier einen Sieg vom FN begrüßen, sollten sich das Parteiprogramm einmal ansehen. Da wird eine national-sozialistische Wirtschaftspolitik im wahrsten Sinne des Wortes versprochen: Verstaatlichung der Schlüsselindustrien, Abschottung gegen die Billig-Lohn-Länder (dazu zählt auch Deutschland), Bevorzugung der einheimischen Wirtschaft in allen Ausschreibungen, Austritt aus EURO und EU. Außerdem: Ausländer raus! FN-Kandidaten habe im Internet schon Einschränkungen der Pressefreiheit gefordert oder sogar den Einsatz von Militär in den Banlieues. Ich verstehe nicht, wie man so etwas bejubeln kann.
...alles was Sie da aufzählen gibt es schon in der Schweiz und trotzdem
ist die Schweiz kein faschistisches Land

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axel1958 21.03.2015, 16:21
73. Hallo ZornigerMitmischer...

(da hilft nur Bildung, Bildung, Bildung. Bildung macht immun gegen rechte Rattenfänger)...........scheinbar nicht denn sonst würden ja nicht soviele auf die linken Rattenfänger hereinfallen.....:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skorpianne 21.03.2015, 16:22
74. Hm

Zitat von stuff
Geben Sie sich doch bitte ein bisschen Mühe, SPON! Entweder Sie schreiben 'Le Front National' oder 'Die Front National'. Aber 'Der Front National' ist schlicht falsch. Vergessen Sie nie – Sie werden gelesen, also nicht so schlampig, ok?
Die Nationale Front oder Le Front National wäre korrekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosmoschaos 21.03.2015, 16:24
75. SPON-Wortwahl

Wenn der FN am Sonntag auf über 20% kommen sollte, sind dann nach SPON-Terminologie über 20% der Wähler Rechtsextremisten ?
Wenn eine sehr viel kleinere Prtei in Deutschland - DIE LINKEN - sich nicht von gewalttätigen Demonstrationen distanziert, ist sie in der SPON-Terminologie nicht linksextremistisch.
Verstehe ich nicht.
Wird bei SPON mit 2 verschiedenen Ellen gemessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drina 21.03.2015, 16:24
76. Von wegen Ängste...

wer Brüssel-Athen unter die Lupe nimmt, hinterfragt, braucht sich nicht zu fürchten. Das Schlimmste brodelt derzeit eher im Potemkisch-Rasputinschen Kulakendorf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warumeigentlich 21.03.2015, 16:24
77. @ zornigerMitmischer

Der Anfang Ihres Beitrags war gut. Das Ende jedoch enttäuschend. Die sg Rattenfänger werden nur dann gewählt, wenn der Bürger sich von der aktuellen und vorherigen Regierung (freundlich gesagt) hinters Licht geführt fühlt. Wenn ihm Schei.. für Gold verkauft wird. Paar Beispiele: TiTIP schafft Arbeitsplätze, die meisten Migranten sind Fachkräfte, es gibt weniger Armut in Deutschland und und und

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter-ploetze 21.03.2015, 16:26
78. ich wuensche le pen alles gute

auch als linker muss man das angesichts der heutigen
europaeischen politik wuenschen.dann kommt mehr
klarheit und wahrhaftigkeit in die europaeischen
ablaeufe.zumindest ist das zu hoffen und auch anzunehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerNachfrager 21.03.2015, 16:26
79. Das verstehe ich nicht...

Frankreich hat doch eine geniale sozialistische Regierung; die Wirtschaft brummt, die Steuern sprudeln, die gesellschaftlichen Konflikte sind gelöst, die Eliten stehen als Vorbilder, die Menschen sind alle glücklich.

Warum wählen die RECHTS ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 37