Forum: Politik
"Reichsbürger"-Verdacht: Bundeswehr suspendiert Elite-Soldaten
DPA

Neuer Skandal rund um die Eliteeinheit KSK: Ein Oberstleutnant wurde suspendiert, weil er im Internet Parolen der "Reichsbürger" verbreitete. Bei der Truppe war er schon vorher aufgefallen.

Seite 3 von 16
der_ba_be 08.02.2019, 05:59
20. kleiner Nachtrag:

Es ist ja nicht das erste Mal, dass Daniel K. in diesem Zusammenhang Erscheinung tritt:

Google-Suche: Bundeswehr Journal Wette Vortrag Rechtsradikale in der Bundeswehr

oder:
Zeit Hauptmann Daniel Kaufhold Brief Oberstleutnant Rose

Aber gewisse Soldaten haben halt auch gewisse Förderer und Freunde, die entsprechende Protektion gewähren.

Beitrag melden
tucson58 08.02.2019, 06:06
21. Wieso neuer Skandal bei der Eliteeinheit ?

Die Bundeswehr hatte ihn bereits im Visier da er auffällig wurde und hat nun auf Grund von klaren Belegen auch korrekt gehandelt und ihn entlassen !

Einen Skandal der die ganze Einheit betrifft erkennen ich nicht, oder ist es ein Skandal weil man diesen Offizier entlassen hat ?

Beitrag melden
sven2016 08.02.2019, 06:09
22. Diese Kraftprotztruppe ist auch

nicht besser als andere Spezialeinheiten. Abgeschirmtes Leben mit aggressivem Auftrag, wenig soziale Kontakte und Elitebewusstsein sind nicht unbedingt Grundlagen von sozial erwünschtem Verhalten.

Hilfen im staatsbürgerlichen Verhalten wurden in der Ausbildung vermutlich eher vernachlässigt.

Um so genauer muss man hinschauen.

Beitrag melden
ausdersichtvon 08.02.2019, 06:40
23. Warum

löst man diesen saustall inclusive vdl nicht komplett auf
im Ernstfall könnten wir den feind sowieso nicht aufhalten
und würden n ur unnötig beschossen
die Milliarden könnte man zum Beispiel für die heilrente nutzen

Beitrag melden
index77 08.02.2019, 06:50
24. Geistige Eignung

Wer in dem Reichsbürgerthesen Sinn findet, ist als Offizier nicht geeignet. Jeder kann erkennen, dass es sich um Blödsinn handelt. Ein militärischer Führer muss es erkennen. Wer mal richtig lachen will, guckt die Videos mit der Frau, die für viel Geld Seminare über Grundbesitz gibt . Sie hat auch der Kanzlerin schon geschrieben.

Beitrag melden
behemoth 08.02.2019, 06:53
25. Die

Forderung, das Amt des Bundespräsidenten abzuschaffen, reicht schon, um als Reichsbürger identifiziert zu werden? Merke: Diese Institution unterfällt nicht der Ewigkeitsgarantie des Grundgesetzes gem. Art. 79 Abs. 3: "Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig." Die Funktion des Staatsoberhauptes könnte also theoretisch auch bestehenden Verfassungsorganen übertragen werden, etwa dem Präsidenten des Bundesrates, der ja schon heute Vertreter des Bundespräsidenten ist, Art. 57 GG.

Beitrag melden
matti99 08.02.2019, 06:59
26. schon hoch befördert

dieser Bürger (in Uniform) ist ja schon recht hoch befördert, hätte eigentlich viel früher aufgedeckt werden müssen, zeigt Fehler in der Personalführung auf.

Beitrag melden
Andraax 08.02.2019, 07:05
27. Selektionseffekte

Es ist nur logisch, dass bestimmte Berufsbilder geneigte Klientele anziehen. So findet man eben bei Exekutivorganen weniger "links" und mehr "rechts" eingestellte Personen, bei publizistischen Medien fühlen sich eher "Linke" als "Rechte" wohl. Das hat mit den Berufsbildern an sich zu tun, lässt aber auch Rückschlüsse auf die bevorzugten Methoden der jeweiligen Gruppierungen zu.
Der aktuelle Fall zeigt auch schön den Hang des Menschen zur kognitiven Dissonanz auf: als Reichsbürger den Staat nicht akzeptieren, sich aber vom Staat bezahlen zu lassen.

Beitrag melden
jkbremen 08.02.2019, 07:15
28. Mann o Mann

Es lebe das heilige Deutschland, wo leben diese Typen denn die sowas denken oder sogar sagen oder schreiben?
Und die BW-Führung hat den Kerl über Jahre in ihren Reihen belassen ?
Eine Schande ist das und Frau Minister sollte die Führung, die weggeschaut hat ebenfalls feuern !

Beitrag melden
sozialismusfürreiche 08.02.2019, 07:16
29. Ekelhaft

Das sind ekelhafte rechtsradikale Menschen, die in der Bundesrepublik Deutschland leben. Die Strafverfolgungsbehörden hatten alle viel zulange bei rechts weggeschaut. Und nun hat Die AfD diese kanalisiert und wird zur Bedrohung unserer Demokratie.

Beitrag melden
Seite 3 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!