Forum: Politik
Reise im Irak: Niebel schimpft über Panne am Bagdader Flughafen

"Das wird ein Nachspiel haben": Entwicklungshilfeminister Niebel reist durch den Irak - gleich zu Beginn musste er mehrere Stunden am Flughafen in Bagdad ausharren. Erst nach Zahlung einer saftigen Landegebühr durfte*die Delegation weiterfliegen. Der FDP-Politiker ist erbost.

Seite 1 von 20
sorata 02.02.2011, 08:59
1. Der Beweis

Zitat von sysop
"Das wird ein Nachspiel haben": Entwicklungshilfeminister Niebel reist durch den Irak - gleich zu Beginn musste er mehrere Stunden am Flughafen in Bagdad ausharren. Erst nach Zahlung einer saftigen Landegebühr durfte*die Delegation weiterfliegen. Der FDP-Politiker ist erbost.
Hier wird Hauptmann Niebel bewiesen, was für einen Wichtigkeitsgrad er in der Realpolitik hat, dass er auch noch wie ein kleiner Junge auf diese Zurechtweisung reagiert, macht ihn nur noch lächerlicher, als er ohnehin schon ist.

Beitrag melden
Kein Kommentar 02.02.2011, 09:00
2. Eigentlich sollte er zufrieden sein

Zitat von sysop
"Das wird ein Nachspiel haben": Entwicklungshilfeminister Niebel reist durch den Irak - gleich zu Beginn musste er mehrere Stunden am Flughafen in Bagdad ausharren. Erst nach Zahlung einer saftigen Landegebühr durfte*die Delegation weiterfliegen. Der FDP-Politiker ist erbost.
Der Übergang zum Kapitalismus ist schon weit fortgeschritten.

Beitrag melden
Nihil novi 02.02.2011, 09:03
3. Freie Marktwirtschaft

contra FDP. Alles Paletti sag ich mal. Privat vor Staat. Ist er doch noch billig weggekommen dabei, der Niebel. Konsequenzen droht er an, der Gute. Will er jetzt einmarschieren?

Beitrag melden
xenta999 02.02.2011, 09:04
4. Barzahlung ?

Auch in entlegenen Gebieten dieser Erde sollte es möglich sein,sich bei Barzahlungen eine Quttung ausstellen zu lassen.
Dies ist mehr als ein peinlicher Vorgang - nicht für Irak, sondern für uns.

Beitrag melden
Sabi 02.02.2011, 09:06
5. Orient

Zitat von sysop
"Das wird ein Nachspiel haben": Entwicklungshilfeminister Niebel reist durch den Irak - gleich zu Beginn musste er mehrere Stunden am Flughafen in Bagdad ausharren. Erst nach Zahlung einer saftigen Landegebühr durfte*die Delegation weiterfliegen. Der FDP-Politiker ist erbost.
Ob mit Saddam oder ohne ihn - ohne Moos ist nix los !
Ohne Bakschisch läuft im Orient nichts - Irak, Iran, Afghanistan,..... same preocedure in every country !

Beitrag melden
bluearoma 02.02.2011, 09:09
6. Was macht der da?

Zitat von sysop
"Das wird ein Nachspiel haben": Entwicklungshilfeminister Niebel reist durch den Irak - gleich zu Beginn musste er mehrere Stunden am Flughafen in Bagdad ausharren. Erst nach Zahlung einer saftigen Landegebühr durfte*die Delegation weiterfliegen. Der FDP-Politiker ist erbost.
Ich finde es immer wieder erstaunlich, wohin und wielange unsere Volksvertreter durch die Welt reisen.. Es gab bestimmt einen gewichtigen Grund dafür.. Der würde mich dann allerdings mal noch interessieren und ob der Aufwand/Nutzen-Faktor eine Rolle gespielt hat.

Beitrag melden
Finnländer 02.02.2011, 09:10
7. hohes Ross

Ja und? Willkommen in den Niederungen des wirklichen Lebens, Herr (eigentlich nach eigenem Parteiprogramm gar nicht existenter) "Entwicklungshilfeminister" Niebel!
Wenn normale Fluggäste auf deutschen Flughäfen 3 Stunden im geschlossenen Flugzeugen ausharren müssen weil mal wieder nicht genügend Enteisungsmittel rankommt bzw. im Winter nur 2 von 4 Enteisungsplätzen betriebsbereit sind, wird der Herr Minister ja wohl mal 2 Stunden auf einem Entwicklungslandflughafen ausharren können. FDP Personal - grosskotzig und unterirdisch.

Beitrag melden
ares.r 02.02.2011, 09:15
8. selbst Schuld ...

Vielleicht wissen die irakischen Behörden ja noch, dass Herr Niebels Partei (FDP) vor der Bundestagswahl 2009 das Entwicklungshilfeministerium für überflüssig erklärte - und was überflüssig ist, das ist auch nicht so wichtig ;-)

Beitrag melden
blaumupi 02.02.2011, 09:16
9. Ach der arme

... hat er doch tatsächlich zwei Stunden warten müssen!

Kann es sein, dass er sich zu wichtig nimmt!? Tja, so ist das halt wenn man einer ach so wichtigen 4% Partei angehört!

Eigendlich schade, wäre eine gut Gelegenheit gewesen ihn los zu werden. ;o)

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!