Forum: Politik
Religionsfreiheit: Wie die chinesische Regierung Christen drangsaliert
AP

Weihnachtsdekoration wird verboten, Gotteshäuser abgerissen: In China sind Christen, die Untergrundkirchen angehören, starken Repressionen ausgesetzt. Es sei denn, sie entscheiden sich für den Glauben nach Parteilinie.

Seite 2 von 17
willi.thom 24.12.2018, 11:31
10.

wenn man aus chinesischer Sicht die Machenschaften der Katholischen Kirche betrachtet, dann versteht man die Reserviertheit der chinesischen Regierung nur zu gut. Meine Frau ist Christin und Chinesin, sie und ihre christlichen "Schwestern" haben diese hier geschilderten Repressalien nicht erlebt, auch nicht, daß Kirchen abgerissen werden. Ich frage mich angesichts der Relotius-Affäre, welchen Bild hier von China gezeichnet wird. Jetzt an Weihnachten sind die Kirchen in China übervoll, auch von Leuten, die keine Christen sind. drangsaliert wird niemand.
Da meine Frau als Christin nicht in der chinesischen KP gewesen ist, durfte sie nicht College-Leiterin werden, sondern mußte sich mit dem Stellvertreter-Posten begnügen. Aber auch in diesem Falle sollte man als Deutscher nicht auf China zeigen, man erinnere sich an das Thema deutsche Beamte und Kommunisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosinenzuechterin 24.12.2018, 11:36
11. No religion, no cry

Vielleicht geht das chinesische System mal in die Geschichte ein als der Anfang vom Ende des allumfassenden Übels Religion. Mir wäre eine Welt ohne Religion lieber als dass sich Leute, die eigentlich gleichartig sind, nur an verschiedene Lügengeschichten glauben, sich gegenseitig die Köpfe einschlagen. Da bewundere ich die Tiere auf meinem Hof. Die glauben nicht. Die freuen sich einfach über Futter und Streicheleinheiten. Dass ausgerechnet der Mensch nicht in der Lage ist, seine Existenz nur auf Futter und Streicheleinheiten aufzubauen und zu genießen, ist ja wohl kaum noch mit einem liebenden Gott zu erklären. Und wenn es eine Religion verdient hätte, sich über andere zu erheben, ist es bestimmt nicht die christliche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verbal_akrobat 24.12.2018, 11:37
12. Es mag stiller Protest gegen das System darin u.a.

auch zu erkennen sein, aber es wäre schön wenn in dieser Welt die Gläubigen ihre Religion grundsätzlich nur auf ihren spirituellen Grundsatz reduzieren würden und jedwede Politik diesbezüglich aus vor lassen würden. Aber dazu war sie ja nie da die gute alte Religion, wenn auch von der Kanzel immer wieder etwas anderes gepredigt wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maynard_k. 24.12.2018, 11:38
13. Für die meisten Chinesen muss Religion sehr seltsam sein!

Dass da Menschen an irgendwelche Götter glauben, die man nicht sehen kann, zu diesen beten und vor allem im Zweifel sogar in deren Namen handeln wollen - das ist für mich persönlich selbst in Deutschland immer noch äußerst skuril, insofern hab ich ein gewisses Verständnis für die Skepsis die der Kirche dort entgegen gebracht wird. Das rechtfertigt natürlich in keinester Weise Gewalt oder Verfolgung.

Man muss wohl von klein auf miterleben und erklärt bekommen wie und warum Menschen gläubig werden um diese zu verstehen und wirklich tolerieren zu können!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernstmoritzarndt 24.12.2018, 11:40
14. Falsch verstande .....

…. oder habe ich mich getäuscht: Sind nicht die Chinesen und tollsten und größten Handelspartner, mit denen wir die größten Deals (Trump) bei jeder Gelegenheit machen? Das ist doch dasselbe, wie in der Türkei: Von der Politik wird herumgeredet, während im Hintergrund die Christen verfolgt werden. Es ist mir unverständlich, wie man in Köln und anderswo große Moscheen gebaut werden können, während an allen möglichen Enden der Welt die Christen erschlagen werden. Frau Merkel und ihre Minister sollten endlich einmal Konsequenzen ziehen. Beispiel: Rausschmiß des chinesischen Geschäftsträgers, Abzug des Deutschen Geschäftsträgers, Schließung der diplomatischen Vertretungen. Die Schweiz kann Deutschland ja vertreten, oder die Amerikaner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
In Kognito 24.12.2018, 11:42
15. Wie ist DAS nochmal bei "Verbündeten"?

Irgendwie vermisse ich den Toleranz-Vergleich mit unseren Stabilitätsanker-Verbündeten und ihrer halali Schwertkunst-Folklore gegenüber Un/Anders-Gäläubigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suedseefrachter 24.12.2018, 11:43
16.

Klasse Beitrag, könnt ihr soetwas auch über das Beitragsservice in Deutschland bringen?

Wer seine Fernsehgebühr nicht bezahlt wird von Inkasso und Vollstreckern heimgesucht, und bekommt wohl nicht mal einen Kredit für ein Eigenheim.

Ich muss sagen dass ich in Fernost nie so schlecht behandelt wurde wie in Deutschland, vor allem habe ich dort auch nie so hohe Steuern bezahlt ohne überhaupt irgendeine Gegenleistung zu erhalten.
Nein dort bekomme ich sogar jedes Jahr eine Geburtstagskarte von der Stadt zugeschickt, und eine Willkommens-Karte kam auch als ich mich angemeldet habe.
Als wir mein Kind in Deutschland angemeldet haben bekam meine Tochter als ersten Brief eine Steuernummer!

Gut das ist jetzt nicht unbedingt in China, aber sehr nah dran. Kehrt besser vor der eigenen Haustür bevor ihr andere Länder anschwärzt.
Schlimmer als unter dem deutschen System zu leben ist gar nicht so einfach auf dieser Welt, vor allem wenn man Leistungsträger und aktiver Steuerzahler ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abuhamza 24.12.2018, 11:45
17. @11

Schon klar, es darf nicht berichtet werden, was Ihnen und Ihrer regierungskonformen chinesischen Frau nicht ins Weltbild passt. Stattdessen bestenfalls weitere Romantisierung des großen Chinas, was nur Segen über die Welt bringt.
Das wäre noch eine ganze Spur härter als relotiusähnliche Berichterstattung, mein Freund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigenenase 24.12.2018, 11:46
18.

In China ist es die Regierung die Andersdenkende drangsaliert. In Deutschland sind es die Medien und ein Teil des Volkes, die gegen Andersdenkende hetzt.

Zum 2. Kommentar kann ich nur sagen, dass manche auf einem Augen wohl braun oder blind sind. Was den Uiguren in China seit Jahrzehnten angetan wird, ist schnell vergessen. Sind ja nur Moslems!1!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heikoaushamburg 24.12.2018, 11:47
19. Bisschen Zweifel: ist angebracht

George Soros spendet 100 Millionen US$ an Human Rights Watch
Damit kann diese Organisation gar nicht 100% unabhängig berichten.
Dann folgt z.B. die Friedrich-Naumann-Stiftung und instrmentalisiert es zur Wahrheit ohne vor Ort gewesen zu sein.Man googelt; HRW lügt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 17