Forum: Politik
Rennen um Parteivorsitz: Kühnert hört die Signale
DANIEL HOFER

Wer traut sich, die SPD zu führen? Fast die gesamte Führungsriege hat bereits abgewunken - jetzt richtet sich der Blick auf Juso-Chef Kühnert. Im SPIEGEL erhält er erste Unterstützung.

Seite 3 von 35
sbmmaurice 07.06.2019, 14:21
20. Mit Kevin

fällt die SPD in die Bedeutungslosigkeit. Er hat nicht das Format was man von einer Führungskraft verlangt. Seine
linken Steinzeit - Ideologien schreiben zum Himmel. Für mich ist Er ein verspäteter Hippie und Tagträumer. Aber bitte, soll er sich ruhig aufstellen, um so schneller ist die SPD im Bereich 4 % plus.......

Beitrag melden
taglöhner 07.06.2019, 14:22
21. Nicht schlecht

Das könnte in der Tat der entscheidende Kick für einen Bundeskanzler Habeck und Grün-Schwarz bedeuten.

Beitrag melden
merenlähellä 07.06.2019, 14:23
22. Nein, ihr

Zitat von advocatus diaboĺi
als Juniorpartner des künftigen grünen Bundeskanzlers, etwa als Wirtschaftsminister, kann er maßgeblich zum witschaftlichen und sozialen Umbaus des Landes hin zu einer klimafreundlichen Gesellschaft beitragen. Wie die Umfragen andeuten, haben die meisten Deutschen die Notwendigkeit der sofortigen Klimarettung erkannt und sind auch bereit sich nicht mehr von den Fetischen "Arbeitsplätzen" , "individuelle Mobilität" und "Wohlstand" schrecken zu lassen. Die Jugend und der fortschrittliche Teil der deutschen Bevölkerung stehen voll hinter ihm.
sitzt dann alle schön zu Hause und freut euch über das Klima. Am Ersten holt ihr dann das "Bürger*innengeld" (das böse Hartz IV wird ja abgeschafft und umbenannt) von der Sparkasse und merkt, wie der Wohlstand langsam, aber sicher zerbröselt. Einmal im Jahr geht es dann in den FdK- (Freude durch Klimaschutz) Urlaub - mit dem Fahrrad zum Beispiel ins ehemalige Bayerwerk in Dormagen, und dann wird am Rhein gezeltet und aus Uferfiltrat gebrautes Bier getrunken. Viel Spaß.

Beitrag melden
nach-mir-die-springflut 07.06.2019, 14:23
23. Der 1-PS-Flüsterer

Zitat von advocatus diaboĺi
Wie die Umfragen andeuten, haben die meisten Deutschen die Notwendigkeit der sofortigen Klimarettung erkannt...
Experten sagen, dass die Energiewende nicht vor 2100 abgeschlossen ist und 75.000 Euro pro Einwohner gekostet hat bis dahin. Wie ist Ihr "sofortig" bei "Klimarettung" zu verstehen, was sollen ihrer Meinung nach die Deutschen tun, um diese Retter zu sein, die Pferdezucht neu beleben?

Beitrag melden
oppenhym 07.06.2019, 14:24
24. gute Nacht SPD

neue nicht Wire Köpfe braucht die Partei.
eine Enteignung der Wirtschaft hilft da auch nicht weiter und eine angedrohte grün rot rosarote Koalition will keiner haben.
das einzig gute an KK ist das sofortige Ende der groko.

Beitrag melden
GueMue 07.06.2019, 14:25
25. Die Partei wird in schwaechephase

durch Einen Mann repräsentiert, der ausser Fueherschein, Abitur und vielsemestrigem Studium an zahlreichen Hochschulen bislang nichts erreicht hat. Er ist gut im kassieren von Steuerzahlergeld. Bin ueber SPD Mitglieder und ihrem hoffen auf den Messias entsetzt.

Beitrag melden
santoku03 07.06.2019, 14:25
26.

Zitat von Paule Paulson
Kühnert hat sicher Talent, aber momentan kommen von ihm und den Jusos am laufenden Bandvöllig realitätsferne bis absurde Ideen, als da wären die Privatisierung von BMW, die komplette Abschaffung von §218, die staatliche Subventionierung von feministischen Pornos. Es ist genau dieser plakative Unfug, weswegen die SPD nicht mehr als Partei des einfachen Arbeiters wahrgenommen wird.
Ja ja, die Privatisierung von BMW... Nichts verstanden, aber ablästern.

Beitrag melden
Jor_El 07.06.2019, 14:26
27.

Die SPD hat ein Glaubwürdigkeitsproblem. Genauer gesagt, ist sie die Partei des Wählerverrats. In der Opposition sozial, in der Regierungsverantwortung dann aber konservativ und neoliberal.
Kevin Kühnert erscheint da als erfrischend ehrlich. Ob er diesem Vertrauensvorschuß gerecht werden wird, mußsich zeigen.
Warum also nicht Kühnert? Die SPD hat nichts zu verlieren.

Beitrag melden
kayakclc 07.06.2019, 14:26
28. Gute Idee

Kühnert zum Vorsitzenden! Nach dem Motto wie mache ich aus der SPD ein Partei, die vielleicht in der Nach-Kühnert Ära wieder über die 10% Hürde kommt. Da werden die Rest-SPD Mitglieder, die noch nicht zu den Grünen übergelaufen sind zum Schuss kommen: wir fussionieren mit den den Linken und nennen das dann die Sozialistische E. Deutschlands.

Beitrag melden
nealcaffrey 07.06.2019, 14:26
29. Es wird interessant

Sollte der Kühnert das Rennen machen und die GroKo beendet werden, wird's interessant. Vielleicht wird die nächste Bundesregierung dann Grün-Rot-Rot. Klimanotstandsgesetze, Verstaatlichungen, Meinungsdiktatur... da erwarten uns ja viele schöne Sachen :D Am Ende erklärt uns der Trump dann zu Kommunisten und wir haben den venezolanischen Salat. Naja, die Leute wollen es ja ganz offenbar, sonst sind die Umfrageergebnisse nicht zu erklären, aber vielleicht (hoffentlich) irre ich mich gewaltig und ne Grün-Rot-Rote Regierung macht nen ordentlichen Job, wie gesagt: es wird interessant :)

Beitrag melden
Seite 3 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!