Forum: Politik
Rentenkonzept gegen Altersarmut: Merkel will private Vorsorge fördern
DPA

Angela Merkel geht im Rentenstreit in die Offensive: Die Kanzlerin kündigt ein Konzept zur Bekämpfung von Altersarmut an - dabei solle es um Anreize für private Vorsorge gehen. Das Modell von Arbeitsministerin von der Leyen dürfte damit endgültig vom Tisch sein.

Seite 1 von 17
seine-et-marnais 25.09.2012, 12:53
1. Ausgeschlossen

Zitat von sysop
Angela Merkel geht im Rentenstreit in die Offensive: Die Kanzlerin kündigt ein Konzept zur Bekämpfung von Altersarmut an - dabei solle es um Anreize für private Vorsorge gehen. Das Modell von Arbeitsministerin von der Leyen dürfte damit endgültig vom Tisch sein.
Ausgeschlossen von der Merkelschen Bekämpfung der Altersarmut bleiben wohl wieder alle Deutschen die ins Ausland verzogen sind. Denn die können diese 'Vorteile' nicht nutzen, aber die Kürzungen schlagen bei ihnen voll durch. Die Auslandsdeutschen in Europa werden bei der Rente wieder mal abgezockt nach dem Motto, alles für Europa und nichts für die Europäer (Deutsche oder Nichdeutsche) die Rentenansprüche in Deutschland haben, aber ins Ausland verzogen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuenfringe 25.09.2012, 12:54
2. Na geil

Zitat von sysop
Angela Merkel geht im Rentenstreit in die Offensive: Die Kanzlerin kündigt ein Konzept zur Bekämpfung von Altersarmut an - dabei solle es um Anreize für private Vorsorge gehen. Das Modell von Arbeitsministerin von der Leyen dürfte damit endgültig vom Tisch sein.
Da weiß man doch schon, wer profitiert: nur die, die es sich leisten können, privat vorzusorgen. Das wird wieder ein gesellschaftliches Spaltungsprogramm, das mehr Menschen in Armut drängt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aras62 25.09.2012, 12:55
3. optional

..... wovon sollen viele Vorsorge für die Rente zahlen. Die nicht einmal den Mindestlohn erreichen.
Zum anderen will der Staat doch nur ans Geld der Leute.
Geht der einzelne dann in Rente, schaut er blöd "ins den Ofenloch".
Besser ist - jeden Monat etwas unter die Matratze zu legen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 25.09.2012, 12:55
4.

Zitat von sysop
Angela Merkel geht im Rentenstreit in die Offensive: Die Kanzlerin kündigt ein Konzept zur Bekämpfung von Altersarmut an - dabei solle es um Anreize für private Vorsorge gehen. Das Modell von Arbeitsministerin von der Leyen dürfte damit endgültig vom Tisch sein.
Wie gehabt - "privat" vorsorgen damit die Versicherer und Banken einen netten Zugewinn haben.
Merkel ist doch immer wieder für Überraschungen gut :) Sie arbeitet auftragsgemäß.

Mit dem designierten Vizakanzler Stein/brück/meier wird wohl eine Einigung in die oben genannte Richtung kein Problem sein - und Herr Maschmeyer wird sicher bei den Seeheimern beratend tätig sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mz22 25.09.2012, 12:55
5. Anreize für private Vorsorge?

Na ja, das hatten wir doch schon mal gehabt, alles sollte Riestern und was ist daraus geworden? Ne ne Frau Merkel, verarschen können Sie sich selbstz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unemployed50 25.09.2012, 12:56
6. Wie?

Zitat von sysop
Angela Merkel geht im Rentenstreit in die Offensive: Die Kanzlerin kündigt ein Konzept zur Bekämpfung von Altersarmut an - dabei solle es um Anreize für private Vorsorge gehen. Das Modell von Arbeitsministerin von der Leyen dürfte damit endgültig vom Tisch sein.

Das eine private Vorsorge getätigt werden muss ist unumstritten. Dass uns Altersarmut droht auch aber wie bitte schön Frau Kanzlerin soll der einfache AN mit seinem kargen Lohn denn Vorsorge treffen?
Der ist froh über die Runden zu kommen und dreht jeden Euro zweimal um. So wie ich es verstehe ist der Vorschlag unserer BK wiedermal für die gedacht die nocht etwas haben. Die die jetzt schon aufstocken oder in prekären Arbeitsverhältnissen leben haben nichts aber auch gar nichts davon.
Wie man so Altersarmut bekämpfen kann erschließt sich mir nicht.
Aber vielleicht erleuchtet unsere BK uns bald und alles wird gut.
Gruß HP

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fun-tastisch 25.09.2012, 12:57
7.

Zitat von sysop
Angela Merkel geht im Rentenstreit in die Offensive: Die Kanzlerin kündigt ein Konzept zur Bekämpfung von Altersarmut an - dabei solle es um Anreize für private Vorsorge gehen. Das Modell von Arbeitsministerin von der Leyen dürfte damit endgültig vom Tisch sein.
Ein entscheidender Fehler im Artikel. Richtig muss es ja wohl heißen: Ein Konzept zur Schaffung von mehr Altersarmut. Und ein gigantisches Konjunkturprogramm für die private Versicherungswirtschaft. Und dass die vielen Selbständigen, die wenig ins System eingezahlt haben, nun besser gestellt sein sollen, als die Beamten, die nichts ins System eingezahlt haben. Na mal sehen! Hätte mich auch sehr gewundert, wenn ein ziemlich vernünftiges Konzept wie das von Frau von der Leyen dann wirklich beschlossen würde. Alles nur Sturm im Wasserglas!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shogan 25.09.2012, 12:57
8. und was soll das bringen ?

unsere Regierung sollte lieber mal zumindest das auszahlen was man eingezahlt hatt in die Rentenkasse .... und nicht diese ver***** das Sie Rente nennen. Zum anderen ist eine Zusatzversicherung nur interessant für die die über der Grundsicherung liegen, da ja (oh welch Wunder) private Vorsorge 1:1 auf die Grundsicherung angerechnet werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 25.09.2012, 13:02
9. Grausam

Gab es jemals eine so grottenschlechte Regierung?
Minister machen Vorschläge die schon innerparteilich für Streit sorgen und von der Koalition abgeschmettert werden und Frau Merkel diktiert mal wieder ihre Ansichten.
Die Förderung der privaten Vorsorge kennen wir doch schon:
Ich zahle von meinem Netto private Beiträge und muss es im Auszahlungsfall dann versteuern. Obwohl ich die Beiträge von bereits versteuertem Einkommen bezahlt habe.
Was für ein Taschenspielertrick kommt denn jetzt? Mit jedem neuen Entwurf ist eines klar: Der Staat drückt sich vor den Rentenzahlungen.
Es werden zwar Beiträge kassiert (und zwar mehr durch die längere Lebensarbeitszeit), aber Vorsorgen soll der Bürger selbst und selbst daran kassiert der Staat noch fleissig mit.
Warum stellt man Leute, die privat vorsorgen, nicht von den Zahlungen in die Rentenkasse frei? Nein, man kassiert Beiträge für nichts und zockt sogar noch bei der privaten Vorsorge mit ab.
Da lege ich das Geld doch lieber unter die Matratze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17