Forum: Politik
Reparationsforderungen: Gauck offen für Wiedergutmachung an Griechen
DPA

Joachim Gauck hat sich in den Streit über Reparationszahlungen an Griechenland eingeschaltet. Der Bundespräsident regt eine Wiedergutmachung für deutsche Kriegsverbrechen an.

Seite 18 von 56
Überfünfzig 02.05.2015, 02:58
170. Ich habe so langsam......

.....die Schnau....voll von diesen ganzen Ex-DDR Polithansel die unser Land zum Zahlesel für all die verpfuschte Weltpolitik machen wollen!

Beitrag melden
brüggebrecht 02.05.2015, 03:13
171.

Mein Gott - was ist das hier für ein Gesülze?! Geht es auch ETWAS sensibler und gehaltvoller? Die Griechen sind keine Abzocker und Deutschland ist keine Melkkuh; dazwischen liegen viele Möglichkeiten, um mit diesem Thema umzugehen.

Beitrag melden
mauskeu 02.05.2015, 03:25
172. Privatrecht ?

Im Privatrecht muss ja auch nicht der Enkel für den
Grossvater dessen Schulden bezahlen. Mittlerweile hat jeder 4. Deutsche keine rein deutschen Eltern mehr.
Sollen jetzt Deutschtürken oder Deutschpolen oder
sogar Deutschrussen für die Griechen bezahlen ?
Sollen jetzt nur noch "Reindeutsche" bezahlen ?
Griechenland erpresste Deutschland mit "Reparationen"
um in die EZ zukommen. Auf ihre Anfangsschuld von
€ 100 Mrd sparten sie dadurch Zinsen von gut € 100 Mrd
dazu bekamen € 150 Mrd von der EU wovon aus Deutschland € 50 Mrd kamen. Dann noch das Darlehen
von € 80 Mrd plus der € 10 Mrd aus dem haircut.
Wir sprechen hier von riesigen Vorteilen für die
Griechen und jetzt werfen sie uns sogar vor, dass wir ihnen soviel Geld geliehen haben.

Beitrag melden
rob_roy99 02.05.2015, 03:44
173. Übernahme erfolgreich...

De Maizière, Hauck, Merkel... NSA, Reparationsleistung, Euro... die feindliche Übernahme der BRD durch die DDR hat geklappt! natürlich nur als Satire gemeint :-)

Beitrag melden
td007 02.05.2015, 04:12
174. Lernen aus Versailler Vertrag

Zum Ende des 1. Weltkriegs wurde Deutschland ein ehrenvoller Frieden versprochen, aber dann so hohe Reparationen auferlegt, dass wir noch im Jahr 2017 zahlen müssten. Nach dem 2. Weltkrieg verstanden vor allem die Amerikaner verdienstvollerweise, dass es so nicht geht und halfen stattdessen beim Wiederaufbau.
Auch deutsche Verluste wie die Ostgebiete wären zu berücksichtigen. Ein vollständiger „Schadensersatz“ wäre ohnehin nicht möglich – 75 Jahre Geschichte sind nicht rückgängig zu machen, einen Burger kann man nicht in eine Kuh zurückverwandeln.
Das Verhindern eines Friedensvertrags zur Vermeidung von Reparationsverpflichtungen ist juristisch gesehen vielleicht ein eleganter Taschenspielertrick, bringt aber keine Lösung oder Versöhnung, allenfalls Verzögerung und Zeitgewinn.
Die griechische Zwangsanleihe von 1942 beispielsweise macht nur ca. 20 oder 30 Millionen Euro aus und eine Rückzahlung würde das Problem kostengünstig aus der Welt schaffen, man könnte sogar mit den Milliarden-Verluste aus dem Schuldenschnitt und Forderungsverzicht Deutschlands gegenüber Griechenland aufrechnen, die viel mehr ausmachen, denn Deutschland will denen ja durchaus helfen, was die aber nicht zu schätzen wissen.
Doch eher symbolische und doch beachtliche Leistungen wie gegenüber den Juden wären schon denkbar – das wird Gauck meinen, und damit hat er durchaus einen Punkt. Letztlich wird Deutschland um eine Friedenskonferenz und tragbare, wenn auch eher symbolische Leistungen nicht herumkommen.
Das erfordert aber auch griechischen guten Willen und Entgegenkommen. Denn in Wirklichkeit geht es ja um die Modernisierung des griechischen Staates, um Bekämpfung von Korruption und ineffizienter Verwaltung -gegen die sich Syriza merkwürdigerweise mit Händen und Füssen wehrt- damit dieser Krankheitsherd nicht ewig fortbesteht. In Bulgarien, Rumänien, Serbien hat die EU hierfür Anfänge erreicht, die hoffen lassen.

Beitrag melden
voiceecho 02.05.2015, 04:28
175. Er sollte am besten auch gehen!

Er soll auch wie die Merkel zurücktreten und danach dieses überflüssige Amt dann endlich abschaffen! Braucht eh kein Mensch!

Beitrag melden
Fantail 02.05.2015, 05:06
176.

Die Meinungen und das Wohlergehen der eigenen Bevoelkerung ignorieren, aber dem Ausland nach dem Munde reden.

Man koennte sich aergern, aber: die Deutschen haben diese Regierung mehrfach hintereinander gewaehlt. Also gilt: viel Spass beim Ausloeffeln dieser (Brenn-)Suppe...

Beitrag melden
women_1900 02.05.2015, 05:37
177. Erbschuld

Gauck führt also die Erbschuld wieder ein. War dies nicht auch ein Punkt der unrühmlichen Vergangenheit und sollte dies nicht überwunden sein? Und ist nicht gerade Gauck immer mit mahnenden Worten unterwegs? Die Geschichte wiederholt sich also doch. Im Prinzip ist Gauck auf dem Weg, das deustche Volk auf noch mehr Belastungen vorzubereiten. € retten, die Flüchtlinger der Welt aufnehmen und versorgen, der Ukraine finanziell massivv unter die Arme greifen ... jetzt halt noch Reparationszahlungen. Wenn die Ausgabgenm zu hoch werden, dann kürzt man einfach die Renten.

Beitrag melden
inter90 02.05.2015, 05:39
178.

Gerne kann Herr Gauck etwas von seinem privaten Vermögen nach Griechenland geben. Von unseren Stwuergeldern sollten aber solch haltlose Forderungen verschont bleiben...

Beitrag melden
andy69 02.05.2015, 05:47
179. Nee, darf man nicht.

Zitat von TS_Alien
Insofern darf man durchaus die Nachfahren von Soldaten zur Kasse bitten.
Wenn ihr Vater als rüstiger Rentner bei einem Nachbarschaftsstreit einen Mann umbringt, 8 Jahre Knast bekommt und schon nach 2 Jahren in demselben verstirbt, müssen Sie auch nicht den Rest für ihn absitzen, mit der Begründung, sie haben ein Leben lang von ihrem Vater profitiert....


Bei einem solch unklaren und unüblichen Thema geht es allein darum, wie die Menschen hierzulande das Ganz sehen.
Und da rund Dreiviertel der Bevölkerung Reparationen strikt ablehnt, hat sich der Fall erledigt!

Politiker sind unsere Volksverteter...

Und wer von den restlichen 25% der Bevölkerung gerne freiwillig zahlen will, soll die Möglichkeit bekommen, dies zu tun.

Im übrigen schuldet uns Griechenland aus der jüngeren Vergangenheit derart viel Geld (welches wir mit Sicherheit nie mehr sehen werden), dass die Diskussion schon alleine deshalb absurd ist.

Beitrag melden
Seite 18 von 56
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!