Forum: Politik
Reparationsforderungen von Griechenland: Auswärtiges Amt signalisiert Kompromissberei
Getty Images

Keine Reparationszahlungen, dafür aber mehr Geld für die deutsch-griechische Versöhnung? Im Streit um Entschädigung für Kriegsverbrechen signalisiert das Auswärtigen Amt nun Zustimmung für diesen Kompromiss.

Seite 1 von 6
MarkusH. 19.03.2015, 14:50
1.

voll dafür. stockt diesen Fonds auf, das kommt dann auch den bürgern zugute und kann nicht zum löcher stopfen mißbraucht werden

Beitrag melden
2401brigi 19.03.2015, 14:56
2. Da schau an ...

da hat die Regierung in Athen doch schon etwas erreicht. Das in Deutschland empfundene nervige Auftreten ist doch das einzige Pfund, mit dem sie antreten können. Das sind erstmals richtige Töne aus Deutschland. Alles andere wirkt schon peinlich, wie Gesine Schwan das so schön beschrieb.

Beitrag melden
Bitjaeger 19.03.2015, 14:57
3. puuhh wartet doch mal ab....

Mir wird schon wieder schlecht wenn ich das Politikergequatsche höre...
Wie wäre es mit dem Thema erstmal abzuwarten bis klar ist wie viel Steuergelder in Form von Bürgschaften/Krediten an Griechenland verlieren, wir stecken da mit vielen Milliarden drin.
Der wahrscheinliche Verlust dieser Steuergelder ist wohl größer als die Reparationsbeträge die da im Raum stehen.
Warum soll Deutschland 50? 80? Milliarden wegen eines Ausfalls Griechenlands verlieren und dann noch Milliarden für Reparationen drauflegen?

Beitrag melden
dreifragezeichen 19.03.2015, 14:58
4.

Also doch!
Warum also immer so lange Diskussionen.
Die GROKO knickt ein.
Irgendwie lächerlich.

Beitrag melden
christiewarwel 19.03.2015, 14:59
5. Die,

die am lautesten schreien, bekommen das meiste Geld.

Beitrag melden
Einweckglas 19.03.2015, 15:05
6. Was soll man zu dem Thema noch sagen...

Sollen die die Kinder und Kindeskinder für die Verbrechen Ihrer Vorfahren bluten. Hauptsache "historische" Verantwortung, auch wenn die historischen Ursachen / Motivation in Griechenland während des 2. Weltkrieg auch bei anderen zu suchen wäre. Ich nenne das mal einfach "Umverteilung" für die europäische Sache und anhaltender Raubbau an der deutschen Bevölkerung!

Beitrag melden
t.sickendiek 19.03.2015, 15:07
7. Gut gebrüllt, Löwe

Heißt das jetzt, wer nur lange genug brüllt und laut genug schreit, während er sich vor der Deutschen Supermarktstaatskasse bockig auf dem Boden rollt, der bekommt letzten Endes doch das was er will? Egal o berechtigt oder nicht?
Ich werde das mal ausprobieren und mich demnächst 2 Monate lang vor dem deutschen Finanzministerium im Dreck suhlen und immer wieder wüste Drohungen und Beschimpfungen gegen Deutschlands Finanzminister loslassen.... Mal sehen, ob ich dann auch bekomme was ich will .... Ach ja, und in der Zeit komme ich natürlich meinen Pflichten und Auflagen nicht nach und zahle keine Steuern oder andere Abgaben und sparen tue ich schon mal gar nicht ..... wollen wir doch mal sehen, ob ich nicht das bekomme was ich will.
Wenn das Beispiel Griechenland Schule macht und wir uns von denen vorschreiben lassen, was wir alles so zu bezahlen haben, dann gute Nacht Deutschland.... Den Insolvenzantrag und das Ersuchen um finanzielle Hilfe bei der EZB habe ich schon mal vorbereitet. Muss nur noch von Merkel und Co. unterschrieben werden. Und kleiner Tipp an die Regierung in Deutschland: Nach der Unterschrift bitte das Heulen, schreien und bockig im Dreck suhlen nicht vergessen - es hilft!

Beitrag melden
Ghost24 19.03.2015, 15:08
8. Überschrift falsch

Die Überschrift ist falsch. Ein SPD Mann der zufällig im Auswärtigen Amt arbeitet ist dieser Meinung . Das das gesamte Auswärtige Amt dieser Meinung ist ist somit eine Unterstellung. Und die Schuld die man als Deutscher gegenüber der Welt hat, ist sich gegen Ausbeutung aufzulehnen. Also genau die Art von Ausbeutung, die die griechischen Oligarchen mit Ihrem Volk treiben. Oder auch die Art der Ausbeutung die Greichenland mit Deutschland versucht. Es ist also quasi unsere Pflicht den Griechen zu zeigen wie Demokratie funktioniert....und nicht weiter Ihre reiche Kaste zu füttern.

Beitrag melden
mimas101 19.03.2015, 15:13
9. Hmm

so kommt das Geld wenigstens diesmal in die richtigen Hände - und geht nicht pauschal an Athen wo es wie üblich versickern dürfte.

Ob das allerdings das Ergebnis ist auf das Athen spekuliert darf bezweifelt werden. Ich bin mal gespannt wie die Antwort lauten wird ;)

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!