Forum: Politik
Republikaner-Parteitag in Tampa: Doppelpackung für Mitt
REUTERS

Mitt Romney wirkt kühl, sein Programm ist vage - mit zwei Reden zur besten US-Sendezeit versuchten die US-Republikaner, die Defizite ihres Kandidaten auszugleichen. Ehefrau Ann sprach von Liebe, Ex-Rivale Chris Christie hielt eine Grundsatzansprache. Und ging dabei ein bisschen zu weit.

Seite 3 von 3
dent42 29.08.2012, 12:18
20.

Zitat von b.oreilly
was sie da wieder schreiben! Romney wird Präsident, weil die Wirtschaft nicht in Schwung kommt, die Einkommen zurück gehen und die Arbeitslosigkeit so hoch ist. Es wird mit Romney sicher besser. So schlecht wie Obama kann er alle male.
Wie alle konservativen ignorieren Sie die Zahlen und Fakten. Leben Sie nur weiter in ihrer "bubble" und verbreiten Sie die Unwahrheit, helfen wird es der Luftnummer Romney nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dent42 29.08.2012, 12:21
21.

Zitat von dreimalneun
Die Reps sind schon heftig, erst fahren sie das Land mit 200 Sachen gegen die Wand, dann beschweren sie sich dass alles kaputt ist.
Und zwischendurch sorgen Sie mit Ihrer Totalblockade im kongress dafür das möglichst wenig vorankommt, damit man das Obama in die Schuhe schieben kann, mit Patriotismus hat das nichts mehr zu tun, eher mit Verrat am Volk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dsch64 29.08.2012, 12:54
22. Nichts wird so heiß gegesssen,...

die Chancen für MR stehen ja nicht so schlecht, die interessante Frage wird sein, was wird er mit seinem Programm ausrichten. Was macht er, wenn die Chinesen den Geldhahn zudrehen, was wenn die Industrie vor die Hunde geht und wir für noch viele Milliarden mehr Waren in die USA exportieren, ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 29.08.2012, 13:21
23. Doch!

Zitat von sysop
Mitt Romney wirkt kühl, sein Programm ist vage - mit zwei Reden zur besten US-Sendezeit versuchten die US-Republikaner, die Defizite ihres Kandidaten auszugleichen. Ehefrau Ann sprach von Liebe, Ex-Rivale Chris Christie hielt eine Grundsatzansprache. Und ging dabei ein bisschen zu weit.
Auch der Romney-Clan sah sich zumindest mit einem dieser Probleme konfrontiert.

Als die Abtreibung noch illegal war, verlor eine Verwandte ihr Leben wegen einer Engelmacherin.

Das aber haelt Romney nicht davon ab, seinen Waehlern zuliebe auf die extreme Parteilinie einzuschwenken (um bei Gelegenheit aber seine alten Ansichten zu betonen).

Chris Christie mag ja ein begabter Politiker sein, doch ob das genuegt?

Schwer vorstellbar, dass der schwergewichtige Mann die Buerger zum Engerschnallen des Guertels auffordert.

Sein Hauptproblem ist seine Unbeherrschtheit, schon bei der kleinsten Provokation faehrt der Mann aus der Haut. Das ist keine gute Voraussetzung fuer das amt des Praesidenten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 29.08.2012, 13:24
24. Wieso sollten die Waehler

Zitat von b.oreilly
was sie da wieder schreiben! Romney wird Präsident, weil die Wirtschaft nicht in Schwung kommt, die Einkommen zurück gehen und die Arbeitslosigkeit so hoch ist. Es wird mit Romney sicher besser. So schlecht wie Obama kann er alle male.
fuer ein eventuelles in Schwungkommen der Wirtschaft stimmen, wenn die Einkommen trotzdem weiter zurueck gehen, weil es die Interessen des einen Prozent so verlangen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3