Forum: Politik
Republikanische Präsidentschaftsbewerber: Das sind die möglichen Herausforderer von H

Hillary Clinton scheint als demokratische Kandidatin für das Weiße Haus gesetzt. Wer aber hat bei den Republikanern jenseits von Jeb Bush Chancen auf 2016? Hier das Ranking.

Seite 1 von 9
McQueen58 26.02.2015, 15:00
1. Nun Rand Paul wirds nich

Mal sehen wieviel Wahlbetrug diesmal nötig sein wird um nen Libertären von der Nomination fernzuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raecherderenterbten 26.02.2015, 15:01
2. Das entscheidende Kriterium fehlt:

Die Höhe des Unterstützungsbudgets durch die Waffenindustrie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstshlomo 26.02.2015, 15:03
3. 10 gangster oder was?

das ist die US elite? somit wissen wir jetzt wer das sagen beim spiegel !und das hat ein gesicht bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambergris 26.02.2015, 15:07
4.

Guter Artikel, im Großen und Ganzen ist die Reihenfolge wohl richtig so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dago_d 26.02.2015, 15:08
5. Einer schrecklicher als der andere ...

... nur Chris Christie wäre ganz ok. Aber der Brückenskandal wird es wohl leider verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the4thpip 26.02.2015, 15:13
6. Vor wieviel Wochen wurde denn dieser Artikel geschrieben?

Bei der angegebenen Quelle (RCP http://www.realclearpolitics.com/epolls/2016/president/ia/iowa_republican_presidential_caucus-3194.html ) ist Bush mittlerweile weit abgeschlagen hinter Walker und Huckabee und teilt sich einen dritten Platz mit Rand Paul mit knapp zweistelligem Ergebnis.

Vielleicht hat Bush die große außenpolitische Rede geschadet, die mit ihren Fehlern und Versprechern seinem Bruder alle Ehre gemacht hätte.

Und wenn man sich die Umfragen in den einzelnen Staaten anschaut, wird es oft noch bitterer für Jeb: Wenn er in Iowa, Texas und Kalifornien noch nicht einmal unter den besten 3 Kandidaten geführt wird, fällt es nicht mehr leicht, an die Millionen der Großspender heran zu kommen.

Trotzdem darf man Bush nicht abschreiben, denn fast alle Kandidaten haben Skandale oder extremistische Äußerungen in ihrer Vergangenheit, die früher oder später von den Medien aufgegriffen werden müssten. Das Spiel ist komplett offen, vielleicht kommt ja noch eine Außenseiter-Kandidatin, die niemand auf dem Schirm hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Perry_Otter 26.02.2015, 15:14
7.

Liebe Leute bei Spiegel Online. Wen interessiert denn diese komplett unwichtige Mist? Wo leben wir hier eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aither 26.02.2015, 15:17
8. Sollen das wirklich Alternativen sein

Pest oder Cholera? Wenn Obama schlecht ist, was werden die wohl werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aither 26.02.2015, 15:21
9. während seiner College-Zeit nahm er an einer Teufelsaustreibung teil

...hat man ihm ihn ausgetrieben oder waren es die anderen, die vom leibhaftigen heimgesucht wurden wie ehemals GW Bush?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9