Forum: Politik
Rezo-Video "Die Zerstörung der CDU": Die Schwarzen getroffen?
DPA

Clickbaiting, Meinungsmache oder eine überzeugende Abrechnung mit der CDU: Das millionenfach geklickte Video des YouTubers Rezo polarisiert. Hier ein exemplarischer Faktencheck.

Seite 24 von 74
Ulipol 24.05.2019, 11:29
230. Immerhin

bringt er als Privatperson mehr Fakten auf den Tisch als unser gigantischer Regierungsapparat in 10 Jahren. Politiker die sich nicht um Ihre Verantwortung und das Wohl der Bürger kümmern stehen dann blank da. Das sind leider fast alle.

Beitrag melden
su27 24.05.2019, 11:30
231. Ergänzung

Zitat: "3. Reichtum wird immer seltener selbst fleißig erarbeitet - sondern geerbt." ... von jemand anderem, der den Reichtum fleißig erarbeitet und Steuern auf dieses Einkommen bezahlt hat, und der es nicht geschafft hat, so über seine Verhältnisse zu leben, damit er rechtzeitig vor seinem Ableben arm wird.

Beitrag melden
Philipp zu Hohenlohe 24.05.2019, 11:30
232. Warum wollen die Autoren den Klimawandel kleinreden? #1

Das ausgerechnet beim Teil des Klimawandels hier so große Zweifel gesät werden finde ich sehr enttäuschend. Gehen wir die Punkte von SPON doch mal durch:

1. Naturkatastrophen hätten aufgrund der Erderwärmung zugenommen.
Zunächst mal die Frage warum erst versucht wird zu widerlegen, dass Naturkatastrophen zugenommen haben, aber im nächsten Abschnitt steht: "Gleichwohl hat der Klimawandel nachweislich Wetterextreme wie Hitze, Starkregen und Meeresfluten vielerorts verschärft." Was sind Fluten, Starkregen und extreme Dürren anderes als Naturkatastrophen?
Aber unabhängig davon stimmt Rezos Aussage, dass die Wahrscheinlichkeit und die Stärke von Naturkatastrophen aufgrund des Klimawandels zugenommen haben. Mit dieser Thematik beschäftigt sich unter anderem sehr ausführlich die World Weather Attribution, ein Zusammenschluss internationaler Klimawissenschaftler und Institute. (https://www.worldweatherattribution.org/)

2. Zunahme von Klimaflüchtlingen
Aussage des IPCC: "Es wird eine zunehmende Vertreibung von Menschen durch den Klimawandel während des 21. Jahrhunderts projiziert (mittelstarke Belege, hohe Übereinstimmung)." (https://www.de-ipcc.de/media/content/AR5-WGII_SPM.pdf)
Die prinzipielle Aussage, dass es zunehmend mehr Klimaflüchtlinge im 21. Jahrhundert geben wird, wird also nicht angezweifelt, sondern es wird sich nur darüber echauffiert, dass Rezos Aussage zu bereits existierenden Millionen Klimaflüchtlingen falsch wäre, da man nicht nachweisen kann, dass diese Flüchtlinge ausschließlich aufgrund des Klimawandels fliehen. Dieser Nachweis ist auch so gut wie unmöglich zu bringen, da die Ursachen für große Fluchtbewegungen praktisch immer komplex miteinander verzahnt sind. Dazu auch eine Studie von Greenpeace: "Unstrittig ist, dass Ressourcenknappheit leicht zu Ressourcenkonflikten führen kann. Kommt
dann noch das Zusammenspiel mit anderen Faktoren, wie z.B. Armut oder Verlust der Artenvielfalt hinzu, kann die Entwicklung leicht den noch friedlichen Entwicklungskorridor verlassen, in einen Teufelskreis geraten und bestimmte „Syndrome“ (WBGU 1996) von Umweltkonflikten ausbilden." (https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/klimafluechtlinge_endv_0.PDF)

...

Beitrag melden
carlplayer 24.05.2019, 11:30
233. Da wächst zusammen was ......

Rezo Video haben sich bis jetzt 7,3 Mio Menschen angeschaut.
Die CDU hatte bei der letzten Europawahl 8,8 Mio Stimmen.
Das könnte doch noch Deckungsgleich werden. :-)
Toi toi toi.

Beitrag melden
karov 24.05.2019, 11:30
234. Seine Anklage trifft nicht nur auf die CDU zu

Gegen die Interessen der eigenen Bevölkerung zu regieren, ist der Imperatriv aller Parteien.

Beitrag melden
Philipp zu Hohenlohe 24.05.2019, 11:30
235. Warum wollen die Autoren den Klimawandel kleinreden? #2

...

3. Aussterben von Tierarten
"Während bisher nur das jüngste Aussterben einiger weniger Arten dem Klimawandel zugeordnet
wurde (hohes Vertrauen), hat doch der natürliche weltweite Klimawandel bei wesentlich langsameren Änderungsraten, als sie beim derzeitigen anthropogenen Klimawandel auftreten, in den vergangenen Jahrmillionen zu signifikanten Ökosystemverschiebungen und Artensterben geführt (hohes Vertrauen) ." (https://www.de-ipcc.de/media/content/AR5-WGII_SPM.pdf)
Will heißen: a) Ja, bei einigen Arten konnte das Aussterben bereits dem Klimawandel zugeordnet werden und b) wenn es bereits in der Vergangenheit beim langsamen natürlichen Klimawandel zum Artensterben kam, dann wird es beim schnellen menschengemachten Klimawandel sehr sicher noch deutlich stärker auftreten.

4. Ab 1,5° werden die Folgen unkontrollierbar.
Es gibt einen guten Grund warum die Klimaforscher international auf 1,5° statt 2° dringen: die genauen Folgen sind danach nicht abschätzbar! Will heißen Rezos Formulierungen sind vielleicht flapsig, aber definitiv nicht pessimistisch sondern leider realistisch und es ist auch nicht "im Prinzip aber nicht ausgeschlossen" sondern ziemlich wahrscheinlich. (https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2018-08/klimawandel-erderwaermung-duerre-risiko-klima-forschung-kippelemente/komplettansicht)

Daher ist die Kritik von SPON: ""Wenn ich solch ein Video mache, dann mache ich es genau", sagt Rezo am Anfang seiner Rede auf Youtube. Zumindest in Bezug auf den Klimawandel stimmt das nicht." einfach nur eine Frechheit. Das Faktenwissen von Rezi zum Klimawandel mag zwar an einigen Stellen überspitzt dargestellt worden sein, ist aber definitiv an keiner Stelle falsch. Und die Autoren des Artikels sollten sich vielleicht Gedanken machen, warum sie lieber versuchen beim Klimawandel zu beschwichtigen, statt sich der unschönen Wahrheit zu stellen.

Beitrag melden
AlexZatelli 24.05.2019, 11:31
236.

Seriöser als die verbreitete "Message Control" der Regierungsparteien hüben und drüben ist dieser Rezo allemal.
Keine Ahnung, warum soviele Journalisten sich hier soviel Arbeit machen, um kleine Detailfehler auszugraben. Hättens mal früher mit sowas begonnen, auch im eigenen Haus .... Hinweise gab es ja.

Beitrag melden
Prostata22 24.05.2019, 11:31
237. Danke für die Einordnung

Insbesondere die Thematik mit den sogenannten Kipppunkten hat mich erschrocken aufhorchen lassen. Diese Gefahr war mir so nicht bewusst!

Bzgl. des Videos habe ich eine geteilte Meinung. Einerseits hat er, wie jetzt auch von Ihnen bestätigt, in wesentlichen Punkten ja Recht. Andererseits stört es mich, dass er auf propagandistische Art und Weise sein junges (ihm treu ergebenes, formbares) Publikum aufstachelt GEGEN etwas zu sein (CDU, SPD als Sündenbock für alles schlechte dieser Welt) und eben nicht FÜR etwas (z.B. nachhaltigere Politik, einen Politikwechsel).

Beitrag melden
James Blönd 24.05.2019, 11:31
238. @SusiWombat

'Die Zerstörung der CDU' ist Youtube-Sprech. Willkommen im Neuland.

Beitrag melden
taglöhner 24.05.2019, 11:31
239.

Anti-Establishment-Propaganda gegen die Mitte trifft die Wahlbeteiligung und begünstigt vor allem die Rechte.

Beitrag melden
Seite 24 von 74
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!