Forum: Politik
Rezo-Video "Die Zerstörung der CDU": Die Schwarzen getroffen?
DPA

Clickbaiting, Meinungsmache oder eine überzeugende Abrechnung mit der CDU: Das millionenfach geklickte Video des YouTubers Rezo polarisiert. Hier ein exemplarischer Faktencheck.

Seite 6 von 74
Rahvin 24.05.2019, 10:09
50. Haarspalterei

Der Youtuber ist kein Journalist, also unterliegt er der journalistischen Sorgfaltspflicht nicht. Man muss das Video einordnen als Verbaläußerung einer Privatperson, der auf einmal Millionen Menschen zuhören.

Der Klimawandel ist unbestritten, es sei denn man ist Trump-Jünger oder AfD-Wähler. Dass in desse Zuge Migration aufkommen wird, sollte es auch sein. Direkte Folge vielleicht nicht, denn die Leute mögen es ja offensichtlich gerne warm. Wenn aber weite Landstriche veröden, weil sie austrocknen, wenn im Zuge dessen die Menschen unzufrieden sind und es zu gesellschaftlichen oder politischen Spannungen kommt, wenn es zu weiterer Landflucht kommt, die dann wiederum dazu führt, dass Katastrophen, die Städte treffen, stärkere Auswirkungen zeigen - dann ist es doch egal, ob "Rezo" das sauber dargestellt hat oder nicht, ob es Wissenschaftlern gelingt, den Bezug herzustellen oder nicht. Artensterben? Mit Sicherheit. Die Korallenbleiche vor Australien wird mit dem Klimawandel in Zusammenhang gebracht, im Zuge dessen geht es sicher einigen Arten direkt an den Kragen. Und das sind ja nur die ersten Auswirkungen, die die schnelle Umweltzerstörung bewirkt. Langfristige Folgen nicht berücksichtigt.

Der Umgang mit dem Video ist jedenfalls extrem unprofessionell, aber ehrlich gesagt fällt mir auch keine adäquate Antwort ein, die man als Partei einem einzelnen Youtuber, der mit seinen Ausführungen als Privatperson ein Millionenpublikum erreicht, entgegensetzen könnte, ohne sich zum Affen zu machen.

Beitrag melden
Schartin Mulz 24.05.2019, 10:09
51. Da hat

ein Bürger seine Meinung geäußert. Wie wir das alle machen. Am Stammtisch oder in den Internetforen, in Zietungs- Radio- und TV-Redaktionen. Oder eben auf youtube.
Warum sorgt das für einen solchen Wirbel? Warum wird einer, der einfach seine Meinung gesagt hat, von den einen verdammt, von den anderen als Messias gefeiert?
Der Youtuber bedient sich da offensichtlich auch einer ziemlichen Polemik. Warum auch nicht, machen Politiker und Journalisten ja sonst auch. Man lese nur hier auf SPON die Beiträge von Stokowski, Fleischhauer oder Lobo.
Also, eigentlich nichts Aufregendes passiert.

Beitrag melden
l/d 24.05.2019, 10:09
52. Gegen die vielfach geschliffenen Und gegengelesenen Vorträge

von Berufspolitikern und Lobbiyten sieht der Junge natürlich schlecht aus, aber er trifft auf offene Ohren, da viele das "höfische Zermenoniell" der Berufsdemokraten in einer festgefahrenen Demokratie kritisch sehen.

Beitrag melden
im_ernst_56 24.05.2019, 10:10
53.

Warten wir mal die Wahlergebnisse und die Meinungsumfragen der nächsten Wochen ab. Dann werden wir sehen, ob und welchen Einfluss YouTuber Rezzo auf die Meinungsbildung hat. Im übrigen schlägt er in eine Kerbe, in die schon der ÖRR und die linksliberalen Medien einschließlich des Spiegel geschlagen haben. Die Umfrageergebnisse der Grünen kommen ja nicht von ungefähr. Was ist, außer der drastischen Forderung nach "Zerstörung der CDU" eigentlich so neu?

Beitrag melden
Formstein 24.05.2019, 10:10
54. immerhin ein Achtungserfolg, aber auch nicht mehr

Wer glaubt, dass ein fachlich unzureichend ausgebildeter YouTuber komplexeste Problemgestaltungen aufklären, lösen und Verantwortlichkeiten zuordnen kann, glaubt auch, dass seine Social Media Meinungsbubble der Weisheit letzter Schluss wäre. Aber immerhin muss zugestanden werden, dass mit den wissenschaftlich unzureichenden Werkzeugen viel erreicht wurde. Da muss man den Maßstab auch nicht zu streng anlegen. Ich finde das gut, wenn sich Leute politisch interessieren und einbringen. Aber, wenn man nicht nur polemisieren, sondern auch etwas erreichen will, sollte man versuchen die adressierten Verantwortlich auch mitzunehmen und zu überzeugen. Hierzu müsste das Format aber nicht auf eine dogmatisch zementierte Anklage gerichtet sein, sondern als Gesprächsangebot, bei dem unter Vorlage von Fakten unbequeme Schlussfolgerungen gezogen werden und appeliert wird, durch Vorlage besserer Fakten diese zu dementieren oder die Notwendigkeit das Handeln zu ändern einzusehen. Nicht Gesellschaft kritisieren, Gesellschaft gestalten! Hat nur leider einen Haken: weniger Polemik => weniger Clicks; muss man halt wissen, was einem wichtiger ist.

Beitrag melden
spon_8352619 24.05.2019, 10:11
55. Wurde der Artikel von CDU-Wählern geschrieben?

Mich würde tatsächlich die politische Einstellung der hier am Artikel beteiligten Verfasser interessieren. Das sieht mir sehr CDU-lastig aus, so, wie hier versucht wird, das Bild noch umzudrehen.

Beitrag melden
Hank the voice 24.05.2019, 10:12
56. Gut gemacht Rezo!

Fakten und Politik... das ist immer so eine Sache. Rezo hat die "Fakten" der etablierten Parteien unter die Lupe genommen und zu 90% erfolgreich widerlegt.

Beitrag melden
Charly de Gohl 24.05.2019, 10:12
57. Wenn Sie...

Zitat von kritischer-spiegelleser
Und alle Medien sind aufgeregt. Es gibt aber viele, die ihre Kritik artikulieren. Auch über unsere Printmedien. Was mecht diese Video-Kritik so besonders? Wenn ich einen Kommentar im Spiegel einstelle wird mir auch nicht gleich von einem hohen Politiker geantwortet!
... mit ihrem Kommentar über 5 Millionen Leser erreichen, dann wird Ihnen möglicherweise auch von einem „hohen“ Politiker geantwortet. Viel Glück.

Beitrag melden
gh0stwriter 24.05.2019, 10:12
58. "Genfer Konfession"?

Dem Autorenteam ist aber schon der Unterschied zwischen einer "Konfession" und "Konvention" bekannt? ;-) Ansonsten Dank an das Team für die Gegenüberstellung und Aufarbeitung einiger Argumente des Herrn Rezo. Leider ändert das meiner Ansicht nach nichts an der Gesamtaussage des Videos. Ich hoffe nur, dass diese Diskussion - so kurz vor der Wahl - nicht noch zusätzlicher argumentativer Wind auf die Mühlen der Rechtspopulisten ist.

Beitrag melden
blackfear 24.05.2019, 10:13
59. Klare Botschaft

Ich finde die Aufschlüsselung der Inhalte des Videos richtig gut gemacht. Allerdings sehe ich dieses Video auch nicht als der Weisheit letzter Schluss, sondern eher als ein Aufruf an die Jugendliche Bevölkerung sich ein wenig intensiver mit dem Thema Politik zu beschäftigen. Auch sind trotzt kleinerer „Fehler“ in der Faktenlage die meisten Aussagen klar dargelegt und für die entsprechende Zielgruppe leicht verdaulich präsentiert. Auch wenn es im Titel so scheint, dass es sich um eine „Abrechnung“ mit der CDU/CSU handelt ist es doch vielmehr ein Spiegel den man auf alle der sogenannten Volksparteien ansetzen kann. Die Botschaft für mich ist aber dennoch klar - Junge Leute nehmt eure Zukunft in die Hand, es ist die einzige Zukunft die Ihr habt. Die Alten entscheiden über Dinge, deren Ausgang bzw. Ende sie eh nicht mehr erleben und damit umzugehen haben. Ganz nach dem Motto "Nach mir die Sintflut".

Beitrag melden
Seite 6 von 74
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!