Forum: Politik
Rezo-Video "Die Zerstörung der CDU": Die Schwarzen getroffen?
DPA

Clickbaiting, Meinungsmache oder eine überzeugende Abrechnung mit der CDU: Das millionenfach geklickte Video des YouTubers Rezo polarisiert. Hier ein exemplarischer Faktencheck.

Seite 65 von 74
hugahuga 24.05.2019, 18:05
640. Was mir sonst noch aufgefallen ist

dass in der "FAZ" und in der "Zeit" fast nur die Wirtschafts- und Umweltsequenzen eine Rolle spielen und thematisiert werden. Hier bei SPON ist es nicht sehr viel anders.
Ich sehe aber auch einen wichtigen Diskussionspunkt zu dem Thema, welches sich mit unserem Verhältnis zu den USA beschäftigt.
Kann es sein, dass Herr Grenell alle Redaktionen gewarnt hat, das weiter zu thematisieren? Zuzutrauen wäre es ihm und die gewohnte VasallenHaltung unserer Politiker und MSM dem Hegemon gegenüber ist nun auch nicht neu.
Was ist mit Kriegsteilnahme ohne UN Mandat in Syrien? Was ist mit den Atomwaffen der Amis in Büchel? Wie geht es weiter mit dem illegalen Morden von Zivilisten über Ramstein? Unangenehm - stimmt. Nicht nur das - für manche tödlich.

Beitrag melden
checkitoutple 24.05.2019, 18:06
641. Also wenn man sich den Artikel durchliest kannman konstantieren

das er in Punkto Fake News so ungefähr auf dem Level von VDL Merkel Klöckner und Konsorten argmentiert. Nur haben diese eben die MAchte Fake News in News umzuwandeln. Wenn Merkel ihre eigenen Leistungen bewertet sind das immer FakeNews, aber dabeschwerensich die Medien kaum.
Wenn VDL ihre Argumentationen für ihre Raubzüge in anderen Ministerien verlauten lässt sind das ja auch Fake News Be Klöckner sind Fake News ja Standart die Lobby Ministerin der Landwirtschafts Verbände auf angebliche Tatsachen die schon seid Jahrzehnten widerlegt sind.
Also muss man sagen das dieser Rapper wohl sauberer Argumentiert als es im Kanzleramt und in verschiedenen CDU Ministerien Standart ist.Das sind allerdings Berufs Poitiker und er ist Amateuer.
Von daher eher Achtung vor der Leistung des Rapper und Verachtung für die Leistung der Berufspoitiker von der CDU.

Beitrag melden
derjoey 24.05.2019, 18:09
642.

Zitat von eichenbohle
6 (SECHS!) Spin Leute waren notwendig um was zu finden, womit man den jungen Mann ans Bein pinkeln kann? Wenn SPON so viele Kapazitäten an Personal hat, sollte man sich die Parteiprogramme, Wahlprogramme und Koalitionsverträge vornehmen und recherchien, was in den letzten 30 Jahren reine Versprechungen waren und was tatsächlich umgesetzt wurde. Speziell von CDU/CSU.
Als Ans-Bein-Pinkeln habe ich den Faktencheck nicht verstanden, sondern im Großen und Ganzen als Beleg für die Aussagen. Dem zweiten Zeil Ihres Beitrags kann ich uneingeschränkt zustimmen, regelmäßige Realitätschecks zu Wahlkampfversprechen wären was Tolles (auch auf Länderebene und natürlich für alle regierenden Parteien).

Beitrag melden
hugahuga 24.05.2019, 18:10
643.

Zitat von 4711_please
Mag sein, dass Rezo in einigen Punkten ungenau ist, er ist ja kein Wissenschaftler. Er hat sich aber viel Mühe gegeben mit Recherchieren und präsentiert die so gewonnenen Fakten auf flapsig-emotional-subjektive Art. Das entspricht dem Lebensgefühl der jungen Generation, weshalb er es ausgezeichnet schafft, an ihre Lebensrealität anzuschließen. Das versuchen letztlich Politik, Medien und Werbung auch, es gelingt ihnen aber oft nicht. Zusammen gefasst trifft Rezo trotz einiger Ungenauigkeiten und der Kritik, an der ein oder anderen Stelle es hätte besser machen zu können, den Punkt, der bei den von ihm kritisierten eben sehr wund ist. So verstehe ich jedenfalls den Spon-Faktencgeck. Und ich finde, er hat angesichts des ungeheuren Lobbyismus der Union, viel an weiterer möglicher Kritik ausgelassen. Dieses Thema hat er nur im Bereich Kohlesubvention und erhebliche Drosselung der Solarenergieproduktion kurz erwähnt. Dabei ist dieses Feld sehr viel weiter und grundsätzlich demokratiephilosophisch problematisch. Auch erwähnte er nicht, dass die Eliten weitgehend verantwortungslos handeln. Bei Erfolg steigt ihr Gewinn, bei Misserfolg bleibt alles wie gehabt. Dazu gibt es auch sehr viele Beispiele. Insofern kann Rezo ruhig so weitermachen, ich finde es jedoch besser, wenn er mehr Folgen produzieren würde, anstatt zu versuchen alles auf einmal zu verpacken, über eine Stunde ist halt zu lang für so ein Format.
Als Ausgangsformat - jedenfalls für mich, ich habe ihn hier in den 55 Minuten das erste Mal erlebt - sicher sehr ordentlich. Runumblick auf brennende Probleme. Dass diese in gesonderten Formaten einzeln noch zu vertiefen sind, weiß Rezo sicher selber. Hoffe, es kommt mehr von ihm. Ein Zurück der Politik und MSM zu Altgewohntem darf es nicht mehr geben.

Beitrag melden
Klaus Iffland 24.05.2019, 18:21
644. Rezo auf Youtube

Schon wieder ein "Besserwisser" der meint, er habe die Intelligenz mit Löffeln zu sich genommen. Es ist gegebüber den hart arbeitenden Menschen. Ich verurteile die plorisierende Meinung über die ungleiche Verteilung von Wohlstand und Reichtum. Es gibt Menschen, und zu denen zähle ich mich, die sich ihren Wohlstand mit großer Ausdauer in der Bildung, großem Verzicht, enormer Disziplin, großem Fleiß, Mut, und einem enormen Arbeitspensum erarbeitet haben. Zu diesen Menschen zähle ich mich. Für mich ist das eine haltlose Beleidigung, von Falschbeurteilung der Vermögensbeurteilung zu sprechen. Herr Rezo möge nur einen Bruchteil der Arbeit leisten, die ich unter großem Verzicht geleistet habe. Ansonsten darf man solchen unqualifizierten Beiträgen nicht zu viel Aufmerksamkeit schenken. Ich ordne das unter Neid ein.

Beitrag melden
loddarcontinua 24.05.2019, 18:21
645. Ähnlich wie @hub zeigen Sie einfach nur ihre Arroganz!

Zitat von sponer59
Fabuliert sich die Welt auf dem Niveau eines Erstsemesterstudierenden zusammen.[ ....].Rezo sollte sich an einer Hochschule einschreiben und wenigstens ein paar Semester VWL und/oder Politik studieren. Und ja: das ist vielleicht arrogant von mir, aber die Tendenz in Talkshows, dass sich jeder „Prominente“ zu Sachverhalten äußert, von denen er keine Ahnung hat, geht mir schon lange auf die Nerven.
Meines Wissens hat Rezo einen Hochschulabschluss in Informatik, ein MINT-Fach. Sein Video - "wissenschaftlich verschriftlicht", oder werden heute schon Videos als Prüfungsarbeiten angenommen? - würde als Bachelorarbeit (Benchmarking politischer Parteien....)in den Politikwissenschaften sicherlich mit mind. "gut" bewertet werden müssen. Nur, er würde heute in Deutschland wohl keinen Professor finden, der eine solche Arbeit betreut. Da fehlen natürlich die spieltheoretisch modellierte Interferenz und die Ergebenheitszitate an seinen "Meisters"... Rezo hat alles richtig gemacht! Solche Arbeiten gibt es an deutschen Universitäten nicht (mehr). Einheitsbrei, nur nicht anecken, belanglos ...

Beitrag melden
kelcht 24.05.2019, 18:30
646.

Zitat von Klaus Iffland
Schon wieder ein "Besserwisser" der meint, er habe die Intelligenz mit Löffeln zu sich genommen. Es ist gegebüber den hart arbeitenden Menschen. Ich verurteile die plorisierende Meinung über die ungleiche Verteilung von Wohlstand und Reichtum. Es gibt Menschen, und zu denen zähle ich mich, die sich ihren Wohlstand mit großer Ausdauer in der Bildung, großem Verzicht, enormer Disziplin, großem Fleiß, Mut, und einem enormen Arbeitspensum erarbeitet haben. Zu diesen Menschen zähle ich mich. Für mich ist das eine haltlose Beleidigung, von Falschbeurteilung der Vermögensbeurteilung zu sprechen. Herr Rezo möge nur einen Bruchteil der Arbeit leisten, die ich unter großem Verzicht geleistet habe. Ansonsten darf man solchen unqualifizierten Beiträgen nicht zu viel Aufmerksamkeit schenken. Ich ordne das unter Neid ein.
Ich denke ich bin relativ reich habe mir aber dafür kein Bein ausgerissen trotzdem möchte ich meinen Wohlstand trotz Behinderung behalten und das nicht der FDP oder Youtube opfern auch nicht im Alter. Auch nicht Workaholics haben ein Recht auf Wohlstand.

Beitrag melden
taglöhner 24.05.2019, 18:46
647. heute ist nicht alle Tage...

Zitat von seriphos02
... an den Tellerrand der Verschwörungstheoretiker. Eine Kritik an der CDU scheint geradezu ein Sakrileg darzustellen. Dabei unterstellen Sie ein rein strategisches Interesse daran die CDU zu kritisieren. Ein inhaltliches Interesse scheint Ihnen ausgeschlossen zu sein. Herzlichen Glückwunsch, denn damit unterstützen Sie genau das Problem, welches Ursache der Kritik ist.
Wir befinden uns mitten in einer historisch bedeutsamen Wahl, mit bedrohlichem Potential von akut wirklich gefährlich destruktiven Kräften, vor denen andere Themen in ihrer Bedeutung zurückweichen.
Ich stelle erst mal Wirkung fest, die halte ich bezogen auf die Wahl, wenn vorhanden, für destruktiv, wenn man explizit die großen bürgerlichen Blöcke derart demagogisch angreift und das bei auffälliger Schonung der demokratiefeindlichen Ränder.
Im Ergebnis destruktiv In Richtung Rechtsextremismus oder Wahlverzicht, wie gesagt.
Zu Motiven habe ich mich nicht festgelegt. Ich wünsche mir aber, es ist gut gemeint.
Das sorgfältig gesetzte Flair von Meinungshoheit, Vernichtungswillen, Anti-Establishment und Kompromissverachtung empfinde ich allerdings als protofaschistich. Eine normale Begleiterscheinung bei extrovertierter maskuliner Jugend. Bei derartiger Reichweite gewinnt das aber eine ihr an sich unangemessene Bedeutung, weshalb die Form meiner Ansicht nach kritisch thematisiert werden muss.

Beitrag melden
histei-ikania 24.05.2019, 18:49
648. Großes Lob an SPON:

Diese Reaktion seitens SPON finde ich hervorragend, weil sie eine differenzierende Auseinandersetzung mit den einzelnen Punkten ist; ein Fazit hingegen verkneift man sich und überläßt das dem Leser. Mehr Professionalität geht nicht! Denn wenn Lücken bei Fakten und Quellen in dieser Wiese geschlossen sind, fallen die argumentativen Nebenkriegsschauplätze weg, und es kann nur noch ums Eigentliche gehen!

Als Leser interessiert mich das Fazit aber schon. Rezo macht das ganz große Faß auf – und scheitert daran offenbar NICHT! Es wäre ein Wunder gewesen, z.B. bei SPON zu lesen, dieses Video genüge höchsten wissenschaftlichen Standards, und es gebe auch nicht nur an einem einzigen Satz was zu deuteln: Damit war nicht zu rechnen, es war aber auch sicher nicht das Ziel. Ebensowenig wie jedes angesprochene Thema erschöpfend zu behandeln. Ziel war, generell ordentliche Quellen anzubieten, um dem Video Substanz zu geben, damit man es nicht als typischen „Youtube-Müll“ abtun kann. Das gelang offenbar!
Das Gesamt-Paket stimmt, seine „Quellen-Festung“ läßt sich eben nicht sturmreif schießen. Und wenn man also alle Ungenauigkeiten und auch genanntes „Ärgerliches“ abzieht, bleibt bei Weitem genug Substanz, um damit unseren derzeitigen Regierungsalltag fundamental in Frage zu stellen: Was ist das für ein Status Quo? Ist er sinnvoll oder sonstwie vertretbar? Ist er wenigstens entschuldbar? Die Antwort ist offenbar: nein! Bei Lichte besehen ist das eine skandalöse Erkenntnis.

Beitrag melden
Fuscipes 24.05.2019, 18:50
649.

"weil wir einen Kompromiss geschlossen und die Rettung eurer Zukunft nach hinten verschoben haben", Kompromiss? Wenn man sich nicht an,die eigenen Vorgaben hält und nach uns die Sindflut pfeift, dann kann einem das auch zu Lebzeiten noch auf die Füße fallen.
Das Endlager so in 100 Jahren ist auch auf eurem Mist gewachsen.

Beitrag melden
Seite 65 von 74
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!