Forum: Politik
Rezo-Video "Die Zerstörung der CDU": Die Schwarzen getroffen?
DPA

Clickbaiting, Meinungsmache oder eine überzeugende Abrechnung mit der CDU: Das millionenfach geklickte Video des YouTubers Rezo polarisiert. Hier ein exemplarischer Faktencheck.

Seite 74 von 74
stefan211 25.05.2019, 07:47
730.

Warum sagen alle dass das vor allem junge Menschen betrifft? Lediglich sehr alte, kinderlose Menschen können sagen, dass sie nicht davon betroffen sind. Jeder dem so Themen wie soziale Gerechtigkeit und Umwelt wichtig sind muss sich von diesem flapsigen abkanzeln der CDU verarscht vorkommen. Die versuchen ja nicht mal die Menschen mitzunehmen. Wenn ich mich zum Beispiel an deren Kommunikation bei der Artikel 13 Debatte erinnere, dann ist es nur Konsequent, dass diese Partei bei immer größeren Bevölkerungsschichten nicht mehr wählbar ist.

Beitrag melden
taglöhner 25.05.2019, 09:40
731.

Zitat von anja-boettcher1
Ich habe als studierte Philologin mit mediemwissenschaftlichen Schwerpunkt eine Reihe von medienwissenschaftlichen Publikationen gelesen. Aber es ist mir nicht eine einzige untergekommen, in der ein Medienwissenschaftler seinen Lesern empfohlen hätte, Medienberichten blind zu "vertrauen". Textkritische Lektüre lernt man eigentlich schon vor dem ersten Semester, weil auch Schulen spätestens in der gymnasialen Oberstufe Schülern wissenschaftspropädeutisches - und das ist sui generis - kritisches Arbeiten vermitteln sollen. Seit der Aufklärung ist kritisches Denken, nicht "der Glaube", die Haltung, die man mit einem mündigen Menschen verbindet. Wenn Sie also ganz spezielle Medienwissenschaftler kennen, die ihre Leser auf voraufklärerisches und unkritisches Lesen verpflichten, dann würde ich sie doch um einen Literaturhinweis bitten. Ein Wissenschaftler aber, der sich mit dem Qualitätsniedergang des öffentlichen Diskurses explizit durch "Empörungsmanagement" befasst, ist der Professor für Kritische Kommunikationswissenschaft der LMU München. Der lastet jedoch just dies den kommerziellen und privaten Medien an. Rezo dagegen hat mehr Quellen verlinkt, die auch tatsächlich seine Aussagen stützen, als irgendein Zeitungs- oder Wochenmaganzinsartikel, den ich je gelesen habe. Oder können Sie einen zitieren, der auf über 100 Quellenangaben kommt?
Weder Fach noch Frau glaub ich Ihnen. Aber sie haben gut sichtbar einige Lektionen der Eristischen Dialektik verinnerlicht, indem fleißig mit Widerlegung nicht getätigter Aussagen gearbeitet wird. Und mit Ihrem Geschwurbel zu Textkritik können Sie nicht mal Pennäler beeindrucken.
Passt ausgezeichnet zu dem Umstand, dass sie hier zu jedem Thema stets den aktuellen Kreml-Spin nachbeten.
Ihr Trommeln für die Zerstörung seriöser Medienlandschaft ist insofern konsequent, als die Social Media das derzeit effektivste Werkzeug zur Restaurierung des Faschismus in Europa sind.
https://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/medienpaedagogik/medienkompetenz-schriftenreihe/257593/politische-kommunikation-und-digitale-medien-in-der-demokratie

Aber danke für den Beitrag, Ich hoffe, dass damit einigen hier langsam aufgeht, wo der Hase läuft.

Beitrag melden
Seite 74 von 74
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!