Forum: Politik
Riads Atomprogramm: Saudi-Arabiens strahlende Zukunft
DigitalGlobe/ Google Earth

Bald soll in Saudi-Arabien der erste Atomreaktor in Betrieb gehen - mit heimlicher Hilfe der USA und möglicherweise ohne Aufsicht durch internationale Inspektoren. Im US-Kongress regt sich Protest.

Seite 1 von 11
Ein_denkender_Querulant 14.04.2019, 15:08
1. Mexiko aufrüsten

Die EU sollte anfangen, Mexiko militärisch massiv aufzurüsten. In das Land muss an Waffen gesendet werden, was machbar ist, dazu muss parallel dafür gesorgt werden, dass die Regierung noch schwächser wird und sämtliche sozialisten Kräfte in Mittel- und Latainamerika müssen mit allen Mitteln unterstützt werden.

Das sollte die Amerikaner soweit "beschäftigen", dass sie aufhören, die Länder unserer Nachbarschaft zu destabilisieren. Es reicht langsam. Frieden in der arabiscvhen Welt bekommen wir nicht dadurch, dass immer wieder einseitig aufgerüstet wird. Wer hat zum Kampf gegen Russland in Afganistan defacto den IS gegründet? Wer war es? Natürlich, unsere besten Freunde und Verbündeten.

Irgendwann reicht es mit dem Unfrieden, die eine Kultur der Verschwender anrichtet, irgendwann ist es einfach genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f36md2 14.04.2019, 15:26
2. Trump, der Energieexperte

In einem Land mit extrem viel Sonne die richtige Lösung - denkt der Atom- und Kohlefreund Trump. Sollten sich die Araber doch einmal Deutschland als Vorbild nehmen: 40 % der Energiegewinnung schaffen bereits Wind, Sonne, dazu Wasser- und Gaskraftwerke. Geht doch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr future 14.04.2019, 15:35
3. The mother of all fake news

Vielleicht hilft jetzt nur noch mit allen Mitteln der angewandten Plausibilität die Geschenisse um 9/11 erneut zu untersuchen. Die anschliessenden Rache- und Beutefeldzüge haben schliesslich quasi eine neue Weltordnung begründet und wir sollten die Sache nochmals peinlich genau untersuchen. Daraus können wir dann ableiten was wir vom Imperium sonst noch zu erwarten haben. Man kann bei Machtausübung grundsätzlich 2 Kategorieen unterschscheiden: die die über Leichen gehen und die die das Leben achten. re future

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JimDoe 14.04.2019, 15:36
4. Gruselig

Natürlich wäre es Trump ganz Recht, wenn die Saudis die Bombe hätten. Oder wenn es auch nur danach aussieht - als vermeintliches Druckmittel gegen den Iran. Ein saugefährliches Spiel mit dem Feuer. Wenn nur US-Firmen die Aufträge für die AKW´s in der Wüste bekommen ist seinem Lager alles recht. Dabei sind Atomwaffen der einzige Grund für S.A. Kernkraftwerke zu wollen. Mit Solarenergie aus der Wüste könnte man das Land locker versorgen - und noch Überschüsse exportieren.
Was sagt eigentlich Israel zu den Saudiplänen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HanzWachner 14.04.2019, 15:42
5. Mr. Trump lässt ja keine Chance aus...

...den Nahen Osten in eine große Katastrophe zu stürzen. Die Saudis atomar aufrüsten, den Iran für seine Atomforschung trotz Vertrag destabilisieren, Israel auf Iran und Syrien loslassen, Irak, Libyen und die Palästinenser im Chaos hinterlassen, das nennt man Politik mit nachhaltigem Zerstörungspotential. Schaut der Rest der Welt einfach zu, wenn "Nero" Trump die Zündhölzer verteilt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 14.04.2019, 15:52
6.

Zitat von Die linke Kobra
Greta und die Schüler die haben alle nichts begriffen. Es geht halt nicht nur um CO2. Und selbst da schließen sie vor dem Bevölkerungswachstum die Augen, weil sie keine Lösung wissen. Für Deutschland fordern sie die kapitalistische Lösung: wer Geld hat darf die Umwelt zerstören, den anderen wird das Geld dazu weggenommen. Dass letztendlich ohne Weltfrieden, ohne einen gerechten Interessenausgleich, mit konsequenter Abkehr vom Kapitalismus, die Rettung des Klimas nicht möglich ist, geht nicht in die Spatzengehirne. Jetzt dann noch Atomkraftwerke mit der Option von Atambomben und nuklearen Auseinandersetzungen, da kommt es auf das bisschen Klimakatastrophe auch nicht mehr an. Nicht die Alten zerstören eure Zukunft, eure Dummheit, Heuchelei und eure Träumereien zerstören eure Zukunft.
So eine Ansammlung von unzusammenhängendem Quark und Fehlinformation habe ich hier lange nicht erlebt. Ich wüsste nichtmal wo ich anfangen sollte, all diesen Unfug zu korrigieren.

Arbeiten Sie zufällig als Redenschreiber für's Weiße Haus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
favorit601 14.04.2019, 15:53
7.

Atomkraftwerke in Saudi-Arabien haben einzig und alleine den Sinn der Anreicherung von waffenfähigen Plutonium.Das Wüstenland hat kein Problem mit der Erzeugung von Strom und wird es nie haben, also wozu ausgerechnet per Reaktoren? Mit einer weiteren Atommacht in der Krisenregion kommt die Menschheit dem 3. Weltkrieg mit einer atomaren Eskalation ein großes Stück näher.
Aus Industrie-Sicht ist es natürlich sinnvoll, man muss den good guys eben auch eine Waffe in die Hand geben, dann können Sie alle bad guys in Schach halten. Wir gut das funktioniert für a) die Industrie=Waffenhersteller und b) die Gesellschaft, lässt sich in den USA beobachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patron 14.04.2019, 15:55
8. Armageddon

Wenn die Saudis irgendwann Atomwaffen besitzen werden, wird spätestens dann der Krieg ausbrechen, mit folgenreichen Konsequenzen für die ganze Erde.
Der letzte macht das Licht aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 14.04.2019, 15:57
9.

Zitat von JimDoe
Natürlich wäre es Trump ganz Recht, wenn die Saudis die Bombe hätten. Oder wenn es auch nur danach aussieht - als vermeintliches Druckmittel gegen den Iran. Ein saugefährliches Spiel mit dem Feuer. Wenn nur US-Firmen die Aufträge für die AKW´s in der Wüste bekommen ist seinem Lager alles recht. Dabei sind Atomwaffen der einzige Grund für S.A. Kernkraftwerke zu wollen. Mit Solarenergie aus der Wüste könnte man das Land locker versorgen - und noch Überschüsse exportieren. Was sagt eigentlich Israel zu den Saudiplänen?
Wäre mal interessant zu wissen. Wegen hypothetischer iranischer Atombomben nässen sie sich ein (während die realen Atomnbomben, nur ein Land weiter östlich im notorisch instabilen Pakistan anscheinend Neimanden beunruhigen), da kann ich mir nicht vorstellen dass audische Bomben sie kalt lassen.
Okay, die Saudis sind einigermaßen gut darin, sich beim Westen einzuschleimen und so zu tun als seien sie die guten steinzeitlichen Fanatiker". Aber Israel ist nur paranoid, nicht blauäugig. Die wissen doch von den saudischen Terror-Verbindungen. Sämtliche Bedrohung durch iranische Atombomben ist einschätzbar, weil sie eben in Staatshänden sind. Saudi-arabische Atomwaffen könnten in den Händen jedes Fanatikers mit genug Geld un den richtigen Kontakten landen - und im Gegensatz zu den Iranern hilft da Diplomatie gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11