Forum: Politik
Richard Grenell: US-Botschafter drängt Deutschland zu höheren Rüstungsausgaben
DPA

Die etwa 44 Milliarden Euro, die Deutschland fürs Militär ausgibt, sind den USA zu wenig. Nun erneuerte US-Botschafter Richard Grenell die Kritik: Berlin müsse kapieren, dass es so nicht weitergeht.

Seite 15 von 25
ThomasS79 05.05.2019, 19:56
140. Weder nett noch Freund...

ein erneuter Tiefpunkt in der scheinbar endlosen Talfahrt meines deutsch-amerikanischen Verständnisses! Mittlerweile sind die amerikanischen, politischen Statements und Entscheidungen nicht nur kaum noch erträglich, sondern sollten in ihrer bilateralen Belastung auch offen angesprochen werden - wo würden wir den hinkommen, wenn wir den Amerikanern sagen würden, was sie bitte mit ihrem Geld tun sollen! Vor welcher Bedrohung will uns den die USA schützen? Vor einem einmarschierenden Russen, Chinesen oder Nordkoreaner? Wohl kaum! Da eher glaube ich an eine Besetzung Europas durch die Amerikaner aufgrund irgend einer fadenscheinigen Bedrohung, die nie eintritt! Und dafür würden wir dann noch eine Rechnung bekommen! Es wird Zeit, die USA auf globaler Ebene zu isolieren und bloß zu stellen, als nationalistischen Konflikt- und Kriegstreiber ohne Skrupel! Meine generellen "Gefühle", erst recht im Sinne von "Nettigkeit", verbunden mit diesem Volk sind nicht nur schon seit längerem aufgebraucht, sondern müssen starker Objektivierung und emotionaler Beherrschung unterzogen werden, um nicht in offene Ablehnung zu kippen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 05.05.2019, 19:58
141. Wollen wir wirklich

alleine in Deutschland mehr Geld für Rüstung ausgeben, als Russland? Nichts anderes würden die 2% bedeuten. Die USA sollten einfach mal die Relationen im Auge behalten - aber Realitätsbezug kann Trump wirklich niemand nachsagen. Warum erklärt die Bundesregierung nicht klip und klar - es wird keine 2% geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
traumglauben 05.05.2019, 19:58
142. Mit welchem Recht

Mit welchem Recht mischt sich dieser Möchtegern-Imperator eigentlich in unsere Angelegenheiten? Ein Rüstungsrtat, der höher ist als der von Japan, reicht durchaus. Es gibt keine Kriege mehr zu gewinnen, es können nur alle verlieren. Wie im Forum scon zu lesen, haben wir ja wohl genug Geld in die Hand gebommen, um die Fogen der US-Kriege abzumildern. Es wird Zeit Grenell nach Hause zu schicken,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 05.05.2019, 20:01
143.

Zitat von quark2@mailinator.com
Die einzigen __theoretischen__ Invasoren Deutschlands sind alles Siegermächte des Zweiten Weltkriegs und sind alles Atommächte. Gegen diese Länder kann Deutschland nicht anrüsten, da uns die Beschaffung entsprechender Waffen praktisch unmöglich ist. Was die USA also wollen, ist ein finanzieller Beitrag Deutschlands, welcher es ihnen erleichtert, ihre eigene weltweite militärische Dominanz aufrecht zu erhalten.[...] Wir sind nicht bedroht und wir wenden bereits enorme Summen Geldes für Rüstung auf. Mehr als genug, um dieses Stück Boden zu verteidigen.
Das finde ich überzeugend und schlüssig. Diese angebliche Bewaffnung gegen vermeintliche Feinde ist real nur eine Beteiligung an den Verteidigungskosten und -plänen der USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wi_hartmann@t-online.de 05.05.2019, 20:01
144. Grenell

Dieser Typ mit gefärbten Haar und "falschen" Zähnen führt sich auf,
als sei er ein verspäteter "Hohe Kommissar" der der Bundes-
regierung Weisungen erteilen kann.
Es ist schon ein Skandal, daß die als Botschaft getarnte Abhör-
zentrale in Berlin ihr Unwesen betreibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SabineMeier 05.05.2019, 20:03
145. Grenell

Wenn der russische oder chinesische Botschafter solche Drohungen gegen Deutschland ausgesprochen hätte, wäre er schon längst einbestellt oder ausgewiesen worden! Also doch Besatzungsmacht!
Zensiert!! Also stimmt es!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 05.05.2019, 20:05
146.

Zitat von harry099
und jetzt wollen wir noch weiter aufrüsten? angesichts heraufziehenden klimakatastrophe? geht es noch?
Oh ja, angesichts des nahenden Weltuntergangs lohnt das nicht mehr. Wir werden alle steeeeeeeeeeeeeeerbeeeeeeeeeen!

Ich glaube, Sie sind ein gutes Beispiel dafür, was "Klimahysterie" bedeutet und wie sich das auf manche auswirkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inecht 05.05.2019, 20:05
147. FRIEDEN ist billiger als Aufrüstung und Krieg.

und außerdem ist Aufrüstung extrem klimaschädlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
missourians 05.05.2019, 20:06
148.

...wie der ist immer boch hier?????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.klagge 05.05.2019, 20:06
149. Hin und wieder muss der Abgesandte des Imperiums

den vergesslichen Statthaltern in den Kolonien klar machen, was Sache ist. Allerdings ist dem GröPaZ bei der Auswahl des Aufpassers für Deutschland ein Fehler unterlaufen. Gute Leute erledigen den Job so, das die Order ohne große Welle ausgeführt wird und die Öffentlichkeit nichts bemerkt. Andererseits ist Donald ja nach eigener Aussage genial und wird also besser als wir normal sterbliche Menschen wissen was er warum und wie tut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 25