Forum: Politik
Richtungsdebatte: Union streitet über eigene Ideenlosigkeit

Keine Ideen, kein Profil, kein Gesicht: Ex-Ministerpräsident Erwin Teufel hat mit seiner Kritik an der CDU offenbar einen Nerv getroffen, etliche Parteifreunde stimmen ihm zu. Mitten in der Sommerpause plagt sich die Union nun mit heftigen Selbstzweifeln.

Seite 1 von 6
shokaku 02.08.2011, 08:56
1. Hier könnte ein guter Rat stehen

Zitat von sysop
Keine Ideen, kein Profil, kein Gesicht:
Solange sich die Union von Frau Alternativlos nicht befreit, wird es auch nicht besser werden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nichtbernd 02.08.2011, 09:08
2. hallo Erika

Recht hat er! Ideenlosigkeit hat der Bundeshosenanzug zu verantworten, alle Neinsager hat sie ja inzwischen entfernt. Soll keiner sagen Erika hat früher nichts gelernt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gsm900 02.08.2011, 09:25
3. Mehr Wirtschaftsthemen?

Zitat von sysop
Keine Ideen, kein Profil, kein Gesicht: Ex-Ministerpräsident Erwin Teufel hat mit seiner Kritik an der CDU offenbar einen Nerv getroffen, etliche Parteifreunde stimmen ihm zu. Mitten in der Sommerpause plagt sich die Union nun mit heftigen Selbstzweifeln.
Ich bin Angestellter, meine Interessen sind nicht die der Wirtschaft (z. B. Fachkräftemangelmärchen, Verlagerung der Sozialkosten auf die Arbeitnehmer).

Zankt Euch weiter in der Oppostiion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seine-et-marnais 02.08.2011, 09:25
4. Nur ein Punkt

Zitat von sysop
Keine Ideen, kein Profil, kein Gesicht: Ex-Ministerpräsident Erwin Teufel hat mit seiner Kritik an der CDU offenbar einen Nerv getroffen, etliche Parteifreunde stimmen ihm zu. Mitten in der Sommerpause plagt sich die Union nun mit heftigen Selbstzweifeln.
Schade dass Sie nicht die von Teufel angesprochenen Probleme darstellen, denn der Mann hat vollkommen recht.
Ich moechte nur ein Problem herausnehmen. Teufel weisst zu recht darauf hin dass es in der Europa-Politik nicht geht Vertraege schlicht und einfach zu ignorieren und zu uebergehen. Das alleine wird wohl die CDU %punkte kosten bei den naechsten Wahlen, wegen mangelndem Dialog mit dem Waehler und wegen der Unglaubwuerdigkeit der Parolen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harmlosarm 02.08.2011, 09:27
5. ausgemerkelt

Zitat von sysop
Keine Ideen, kein Profil, kein Gesicht: Ex-Ministerpräsident Erwin Teufel hat mit seiner Kritik an der CDU offenbar einen Nerv getroffen, etliche Parteifreunde stimmen ihm zu. Mitten in der Sommerpause plagt sich die Union nun mit heftigen Selbstzweifeln.
Eigentlich bleibt nur ein Kommentar zu diesem Thema übrig:
der Fisch fängt immer am Kopf an zu stinken !
Es ist ja nun sattsam bekannt, daß und wie Aufmucker und Kritiker bei den Schwarzen weggefegt werden. Der Beispiele gibt es in den letzten Jahren genug. Deshalb ist es wohl an der Zeit die "alternativlose" Kanzlerin ebenfalls in die Wüste zu schicken, um Kreativen und auch Bewegungswilligen im schwarzen Geklüngel eine Chance einzuräumen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genugistgenug 02.08.2011, 09:27
6. CDU: zu allem fähig, zu NICHTS zu gebrauchen!

Zitat von sysop
Richtungsdebatte: Union streitet über eigene Ideenlosigkeit Auf Thema antworten Keine Ideen, kein Profil, kein Gesicht: Ex-Ministerpräsident Erwin Teufel hat mit seiner Kritik an der CDU offenbar einen Nerv getroffen, etliche Parteifreunde stimmen ihm zu. Mitten in der Sommerpause plagt sich die Union nun mit heftigen Selbstzweifeln.
CDU: zu allem fähig, zu NICHTS zu gebrauchen! C.orps D.eutschlands U.ntergang
Komisch, wer hat denn Honeckers Rache in diese Ämter gewählt und ihr die Stange gehalten? Sind das nicht dieselben CDUler die heute jammern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reflexxion 02.08.2011, 09:30
7. Die CDU ist wie ein toter Fisch

Sie fängt vom Kopf her an zu stinken und dieser Kopf muss entsorgt werden. Dummerweise hat der Kopf zuvor alle alternativen Köpfe auf irgendeine Art entsorgt und Schuld daran sind die Ja-Sager der Partei, die diese Führungskraft immer wieder bestätigen statt in irgendeine Wüste zu schicken.

In der SPD hätte man einen Parteivorsitzenden mit solcher "Arbeitsmethode" längst abgesägt, Kurt Beck ist über geringere Defizite gestolpert, um nur einen zu nennen. Ob die SPD mit ausgerechnet Gabriel den richtigen auf dem Posten hat, ist mehr als fraglich, aber so falsch wie bei der CDU ist er nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 02.08.2011, 09:30
8. Keine Ideen

Zitat von sysop
Keine Ideen, kein Profil, kein Gesicht: Ex-Ministerpräsident Erwin Teufel hat mit seiner Kritik an der CDU offenbar einen Nerv getroffen, etliche Parteifreunde stimmen ihm zu. Mitten in der Sommerpause plagt sich die Union nun mit heftigen Selbstzweifeln.
Hallo,
doch doch sicher hat die CDU iden OK die sind nicht neu aber sie sind da zb. umverteilung von unten nach oben, steuern erhöhen usw usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegel-hai 02.08.2011, 09:32
9. .

Zitat von sysop
Keine Ideen, kein Profil, kein Gesicht: Ex-Ministerpräsident Erwin Teufel hat mit seiner Kritik an der CDU offenbar einen Nerv getroffen, etliche Parteifreunde stimmen ihm zu. Mitten in der Sommerpause plagt sich die Union nun mit heftigen Selbstzweifeln.
die CDU ist, was Frau Merkel, die Große Staatratsvositzende, daraus gemacht hat. Ein ideenloser, hilfloser, unprofilierter Kanzlerinnenwahlverein. Auf ihre Weise so eine Art Nachfolgeorganisation der SED in ihren letzten Wochen vor der Maueröffnung. Und nachdem die SPD ihr den Gefallen tut, keinen Deut besser zu sein, geht sie voller Zuversicht auf eine Neuauflage der GroKo in die Zukunft. Dann hat sie es geschafft: eine Einheitspartei, die nur auf ihr Kommando hört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6