Forum: Politik
Ringen um künftigen EU-Kommissionspräsident: CDU-Politiker wirft Macron vor, "antideu
DPA

"Revisionistisch", "Zerstörung der Demokratie": Mit derben Worten attackiert der Chef der CDU/CSU-Gruppe im Europaparlament, Daniel Caspary, den französischen Präsidenten. Er wittert Rache, weil Deutschland dessen EU-Pläne nicht unterstützte.

Seite 1 von 8
RalfHenrichs 24.06.2019, 13:33
1. Beleidigte Kinder

Bezeichnend: es soll seinen proeuropäischen Reden widersprechen und daher antideutsch sein. Ist es nicht möglich, proeuropäisch und gleichzeitig gegen Deutschland zu sein (sein zu müssen). Im übrigen ist Antideutsch ein fester politischer Begriff in Deutschland. Und zu DIESEN Antideutschen gehört Macron mit Sicherheit nicht. Da ist wohl bei jemand die Sicherung durchgebrannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.lueck 24.06.2019, 13:34
2. keine Ahnung

von Begrifflichkeiten und Ethymologie (bezügl. Antideutsch), aber Phrasen dreschen.

Typisch CDU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 24.06.2019, 13:36
3. Hmm

Ich kenne die politísche Szene in Brüssel recht gut, aber von dem Mann habe ich noch nie gehört. Immerhin beweist er, dass es den hässlichen Deutschen noch gibt.
Macron ist nicht verpflichtet, das Geschäft der CSU zu betreiben und vielleicht hätte die EVP eben einen besseren Kandidaten küren sollen. Es gab ja einen deutlich höher qualifizierten Gegenkandidaten zu Weber, aber man zog es vor in den berühmten Hinterzimmern Weber aufs Podest zu heben. Insider wissen, dass Weber eine ganze Reihe wilde Versprechungen gemacht hat, einschliesslich seiner Attacke auf die Nordstream Pipeline.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ch3_94 24.06.2019, 13:36
4. Ich kann das Macron nachsehen,

denn Merkel hat 2 Jahre lang nur die Raute gemacht und abgewartet. Nicht alles, was Macron zu Europa damals sagte ist umsetzbar (das weiss er auch), doch er hat Ideen, und die vermisse ich bei unserer Regierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bukko1 24.06.2019, 13:39
5. Spitzenkandidatenprozess

Was ist an diesem Prozess demokratisch? - Viel schlimmer ist jedoch, dass die Parteien lediglich die zweite Wahl aus ihren Reihen nach Europa schicken. Es scheint eben nicht so wichtig zu sein. Also kein Grund sich zu erregen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siryanow 24.06.2019, 13:39
6. EU Macron cdu

tja , Du christlicher Demokrat . Da ergibt sich die Frage : warum
habt’s den Macron bei all seinen EUROPA-Bemühungen in Regen stehen lassen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AndreasKurtz 24.06.2019, 13:40
7.

Unsinn. Rache hat in der Politik nichts zu suchen. Macron hat, wie die meisten erkannt, dass Weber unfähig ist die Kommission zu leiten. Selbst Merkel scheint das zu verstehen. Nur AKK nicht, was zu ihr passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterAlef 24.06.2019, 13:40
8. ...Hallo Herr Caspari,

...bitte stellen Sie umgehend die Unterstützung der osteuropäischen EU-Teilnehmer ein, die die EU nur noch als Milchkuh betrachen und demokratische Grundprinzipien mißachten. Auch unsere schwerdemokratische und EU-konstruktive CSU muss sich dann allerdings an Standards halten.
Weber hat diese Position nicht nur nicht, er hat auch eine Menge anderer Kompetenzen nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ewaldspaule 24.06.2019, 13:41
9.

Meine Güte, geht es auch eine Nummer kleiner? Mann kann sich über Sachfragen ja gerne streiten, aber wer nun welchen Posten, warum auch immer bekommt, ist sowas von Wumpe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8