Forum: Politik
Riskante Gasförderung: Gabriel plant Fracking-Zulassung unter Auflagen
AP

Noch vor der Sommerpause will die Große Koalition offenbar das umstrittene Gas-Fracking in Deutschland zulassen - unter Auflagen. Die Opposition kritisiert die Pläne als "Ermöglichungsgesetz".

Seite 7 von 35
Freiberufler 04.06.2014, 11:05
60. Wer immer noch nicht weiss, auf wessen Seite Gabriel steht

der weiss es jetzt. Nach Durchwinken von TTIP und anderem Unterdrückungs- und Vergiftungspotential jetzt auch das. Vizekanzler ode auch demnächst Kanzler bedeutet ihm eben alles, egal, was das für die Bevölkerung bedeutet. ------ Ich bin gespannt, wie die nächste Generation von US-Amerikanern aussehen wird, nach der genetischen, biochemischen und radioaktiven Verseuchung, die die US-Regierung über die grossen Firmen auf die Bevölkerung in den letzten fünfzig Jahren losgelassen hat. Ich bin nicht der einzige, der in grosser Zahl schwere körperliche Deformationen bei den Kindern befürchtet, denn ein grosser Teil der US-BEvölkereung ist so weit verarmt, dass sie sich dagegen schon seit langem nicht mehr wehren könne. ------------ Siehe z.B. auch die Dokumentation "Food Inc." über die Zerstörung der Nahrung durch die Nahrungsindustrie in den USA. Das kommt dann mit TTIP und Monsanto auch zu uns ode ist in Form von Herbiziden und Pestiziden schon bei uns ("Round-Up"). ----------- Gruss vom Freiberufler

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Darkqueen 04.06.2014, 11:06
61. optional

Ich will nix verschönigen es auch nicht gutheissen aber da wo sie brennendes Trinkwasser haben gewinnen die ihr Trinkwasser aus Brunnen selber das kommt nicht vom Wasserwerk

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulfderzweite 04.06.2014, 11:07
62. Richtige Entscheidung!

Es ist nötig, dass Dtl sich 'etwas' unanbhängiger von osteuropäischen Quellen macht. Als Übergang zu dann hoffentlich ernsthaft umgesetzten Grünen Energien ist Fracking ein zu tolerierendes Übel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulroberts 04.06.2014, 11:07
63.

Zitat von benmartin70
Hahahaha, wo steht das? Und was ist sicher? So sicher wie Kernenergie? So sicher wie Bungiejumping ohne Seil? Und wann kann die Probebohrung mit anschliessendem Fracking auf Ihrem Grundstück losgehen?
hat nicht der oberfracker, der exxonchef,gerichtlich verbieten lassen, auch nur in der nähe seines grundstücks fracking anzuwenden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
testi 04.06.2014, 11:07
64. Hey super

und schon wie gestern ( anderes Thema ) handelt unsere Regierung wieder gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GGArtikel5 04.06.2014, 11:07
65. Noch vor der Sommerpause heisst im Klartext

"Wenn Ihr kleinen Deppen alle Fußballbesoffen vor der Glotze feiert, winken wir restlos alles durch non TTIP bis Fracking"
Aber wer sich einlullen lässt, verdient es auch nicht besser!

Verstopft das Bohrloch mit dem vormaligen Umweltminister Gabriel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaraldBosse 04.06.2014, 11:08
66. Amerikanische Freunde gegen Fracking

Was Fracking wirklich ist. lässt sich gut auf der Website
http://www.damascuscitizens.org/
nachlesen.
Ich empfehle, schon frühzeitig eine festen Austausch mit unseren amerikanischen Freunden zu pflegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.henseler 04.06.2014, 11:08
67. Leider ist folgendes nicht zum lachen

Zitat von tyskie
Es ist wirklich lustig anzusehen, wie die Hetze gegen das Fracking gewirkt hat. Am besten gefällt mir ja immer noch das "Argument" mit dem Grundwasser: Manche Menschen glauben wohl tatsächlich, dass Grundwasser aus mehreren tausend Metern Tiefe kommt! Zum Totlachen diese ahnungslosen Grünnaivlinge.
Sie können sich gerne mal diesen Artikel hier durchlesen.

http://www.heise.de/tp/news/Fracking...A-2184864.html

Und Langzeitstudien gibt es noch nicht, wie können Sie also behaupten das das alles kein Problem für das Grundwasser etc. ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 04.06.2014, 11:09
68.

Zitat von tyskie
Es ist wirklich lustig anzusehen, wie die Hetze gegen das Fracking gewirkt hat. Am besten gefällt mir ja immer noch das "Argument" mit dem Grundwasser: Manche Menschen glauben wohl tatsächlich, dass Grundwasser aus mehreren tausend Metern Tiefe kommt! Zum Totlachen diese ahnungslosen Grünnaivlinge.
Wer ist naiv?
Wie kann eine Abdichtung des Grundwassers gegenüber der eingebrachten Fracking-Flüssigkeiten gewährleistet werden?
Was passiert mit den Fluids die wieder hochkommen? Wer gewährleistet die Sicherheit dass diese nicht einfach versickern und den Boden dort verseuchen? Es geht hier um Millionen Liter.

Wie gut sowas "zwischengelagert" wird hat man ja in Fukushima gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gatoalforno 04.06.2014, 11:09
69. Das ist die gerechte Strafe ...

Zitat von sysop
Noch vor der Sommerpause will die Große Koalition offenbar das umstrittene Gas-Fracking in Deutschland zulassen - unter Auflagen. Die Opposition kritisiert die Pläne als "Ermöglichungsgesetz".
für alle SPD-Wähler!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 35