Forum: Politik
Rochade bei der SPD: Generalsekretärin Fahimi wechselt ins Arbeitsministerium
REUTERS

Überraschender Wechsel in der SPD-Führungsriege: Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE wird Generalsekretärin Yasmin Fahimi Staatssekretärin im Arbeitsministerium von Andrea Nahles. Parteichef Sigmar Gabriel dürfte erleichtert sein.

Seite 6 von 9
archivdoktor 31.10.2015, 16:24
50. Wow

Mich würde mal interessieren, welche fachlichen Voraussetzungen Frau Fahimi für diesen Posten mitbringt!

Beitrag melden
norbert.dreier 31.10.2015, 16:32
51. Qualifikation ?

Zitat von archivdoktor
Mich würde mal interessieren, welche fachlichen Voraussetzungen Frau Fahimi für diesen Posten mitbringt!
Der Unterschied zwischen einer Staatssekretärin und einem Handwerksgesellen ist halt, dass das eine jeder können könne und das andere nachgewiesen werden muss. Besonders bemerkenswert natürlich für eine Staatssekretärin im Arbeitsministerium, das sich um Leute kümmert bzw. kümmern soll(te), die etwas gelernt haben ;-)

Beitrag melden
jubelyon 31.10.2015, 16:35
52. Endlich

Dann kann man ja hoffen, dass man diese haarsträubende Frau weniger oft in Talk-Shows vorgesetzt bekommt. Die SPD hat relativ spät gemerkt, dass sie die Sympathiekurve der Partei drastisch nach unten zieht. Allerdings wird diese Ideologin auf dem Entsorgungsposten noch viel Unheil anrichten.

Beitrag melden
Nabob 31.10.2015, 16:39
53. Eine gute Entscheidung in der schwachen Partei

Fahimi ist in den Medien in der letzten Zeit recht laut und hohl in Erscheinung getreten. Mit der Nahles müsste sie sich eigentlich gut verstehen.

Das eigentliche Problem scheint aber zu sein, dass diese jungen Springer glauben, mit der sogenannten "großen Fresse" politische Substanz zu schaffen und natürlich auffällige Karriere - leider reicht das aber objektiv nicht.

Von diesen Milchschnitten werden wir künftig nur noch umgeben sein, sie werden mit Weste und elder-statesman-Ambiente glauben, sie könnten etwas bewegen, auch das nicht.

Die Guten sind meist still und machen ihr Ding; hiervon jedoch gibt es kaum welche, schon gar nicht in den etablierten Parteien sichtbar.

Immerhin ist Fahimi nun weg von den Mikrophonen, wenn schon nichts passiert, ist das wenigstens weniger nervend.

Beitrag melden
maxxi12 31.10.2015, 16:40
54. Asmussen....

Zitat von filimou
dass er unter Nahles nicht so recht zufrieden war. Wenn man ein ausgewiesener Spezialist ist und eine qualifizierte Ausbildung durchgezogen hat, möchte natürlich nicht gerne unter einer Person arbeiten, die selbst keine vernünftige Ausbildung hat und niemals echt gearbeitet hat. Klar dass er nicht mit dem zufrieden sein konnte, was Nahles in letzter Zeit produziert, besser gesagt: angerichtet hat.
Sie sollten Herrn Asmussen nicht so sehr lobpreisen und den Bock zum Gärtner machen.
Was der einst angerichtet hat mit der Zulassung höchst fragwürdiger Finanzprodukte ( Stichwort "Derivate" ) in Deutschland ist schlimm genug . Asmussen wurde vor 2 Jahren der EZB - Stuhl zu heiß, das Arbeitsministerium war nur ein als Zwischenstation geplanter, ruhiger Rückzugsort - er passte nie dort hin.
Nun also zur Staats-KfW - der richtige Posten bis zur überaus üppig ausgestatteten Pension für einen der bestens Alimentierten.
Insoweit muss sich keiner über Frau Fahimini aufrefen - sachlich -fachlich passt sie gut in das Ministerium - jedenfalls besser als Asmussen.

Beitrag melden
danieldurchschnitt 31.10.2015, 16:41
55. Postengeschachere

So kennen wir das von der SPD. Einmal den Platz an den Fleischtöpfen erreicht, wird er mit verdienten Parteigängern okkupiert und abkassiert, bis an deren Lebensende.

Beitrag melden
rwadel 31.10.2015, 16:48
56. Genau

Zitat von pacificwanderer
viele der heutigen BT-Abgeordneten sind ueber diese Liste eingezogen.
Und zwar ziemlich genau die Hälfte, das ist im Wahlsystem nämlich so vorgesehen. (Stichwort: Zweitstimme): Machen Sie sich mal hier schlau:

http://www.bpb.de/politik/wahlen/bundestagswahlen/62524/personalisierte-verhaeltniswahl

Beitrag melden
Modest 31.10.2015, 16:50
57. Wahlpleite

Immer attraktiv, spitz mit der Zunge wird Fahimi zum SPD Turbolader. Eine interessante Vision von vom Jetflieger Gabriel. Alles was schnell steigt, fällt auch schnell, so ist das Gesetz der Nachhaltigkeit. Souveränität und Substanz zur Wahrheitspflege ist bei der SPD das obligatorisches Fußnoten Hintertürchen um den Kontakt zur Macht nicht aus den Augen zu verlieren.

Beitrag melden
Zehetmaieropfer 31.10.2015, 16:51
58. Zumutung

Diese Personalrochade der SPD ist dem Bundeshaushalt nicht zuzumuten. Anstatt man das überfällige Ausscheiden des für Arbeits- und Sozialpolitik völlig inkompetenten Staatssekretärs Asmussen zu einem einsparen der Staatssekretärsstelle genutzt hätte, wird Frau Fahimi in dieses Amt berufen, obwohl sie bisher nun wirklich nie gezeigt hatte, dass sie eine Eignung für diese Aufgabe hätte.

Beitrag melden
behemoth1 31.10.2015, 16:53
59. Frau Fahimis

Zitat von kimba_2014
Guter Schachzug der SPD, Frau Fahimis unsympathische und arrogante Art hat sicher viele potentielle Wähler der SPD vergrault. Eventuell könnte davon jetzt der eine oder andere zurückkehren.
Ehrlich gesagt, ich habe diese Frau nie als die Generälin der SPD abgenommen, sie kam dementsprechend für mich nicht herüber.
Als eine Führungskraft habe ich sie auch nicht sehen können, dabei müsste doch gerade die Generalsekretärin die Arbeit in der Partei schmeißen und dementsprechend auftreten und es den Menschen vermitteln, aber da war nichts zu spüren.
Nun dreht sich das Politikarussell weiter, ob man nun eine sach und medienwirksame Person findet, na das werden wir ja dann sehen, wie sie den Wahlkampf organisiert.

Beitrag melden
Seite 6 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!