Forum: Politik
Rosneft-Job für den Altkanzler: Karacho Schröder!
AFP

Die große Aufregung um den möglichen neuen Russen-Job von Gerhard Schröder ist Unsinn. Warum sollte ein Sozi kein Geld verdienen? Und was spricht eigentlich gegen gute Beziehungen zu Russland?

Seite 13 von 29
touri 21.08.2017, 19:08
120.

Zitat von andneu
Und genau mit solchen Sprüchen lassen sich die Leute nicht mehr für dumm verkaufen. Die Wirtschaft wird nicht plötzlich die Leiharbeit abschaffen, nur weil die Leute besser geworden sind. Die wird systematisch eingesetzt, Den gesetzlichen Rahmen für die massive Ausweitung der Leiharbeit hat übrigens die Regierung Schröder geschaffen. In völliger Eigenverantwortung. Da muss kein Arbeitnehmer in den Spiegel blicken, die haben diese Gesetze nicht gemacht.
Gerade einmal 2,6 % aller Arbeitnehmer arbeiten als Leiharbeiter. Quelle übrigens Spiegel Online. Also mal bitte die Kirche im Dorf lassen.

Beitrag melden
kurosawa 21.08.2017, 19:09
121. lügen...

Zitat von tulius-rex
Kohl hat am Ende seiner glorreichen Regierungszeit (Merkel nähert sich dem Fossil) 5 Millionen Arbeitslose hinterlassen (tolle Leistung). Da war die Agenda 2010 dringend notwendig. Und die sog. verarmten Rentner beleben heute in immer weiter steigender Zahl die Kreuzfahrtschiffe. So sieht es aus!
...haben kurze beine.

als schröder ins amt kam lag die arbeitslosigkeit bei etwas über 3 millionen. auch wenn sie es noch ein paar mal schreiben stimmt ihre aussage von 5 millionen nicht.
5 millionen hatte uns der gerd allerdings hinterlassen als er nach dem reformieren deutschlands in die privatwirtschaft gewechselt hat. nicht zu vergessen der dax der von ca.6000 punkten auf etwas über 2000 in seiner kanzlerschaft gepurzelt war.

ich erkenne da kein 'alles richtig gemacht'. evtl. meinten sie das er für sich alles richtig gemacht hat!? ähnlich wie clement, riester und soweiter?

Beitrag melden
wburger271 21.08.2017, 19:10
122.

Falsch!!! Schröder hat sich einem skrupellosen wenn auch intelligentem Machthaber verdingt und verrät somit auch das Völkerrecht. Die Krim wurde nach einem Pseudo-Volksentscheid innerhalb von 2 Wochen von Putin annektiert just in einer prekären Lage der Ukraine, in der sie der Annexion zu wenig entgegensetzen konnte.
Hier geht es banalerweise ums Prinzip: In der Geschichte wurden bekanntlich schon viel zu viele Annexionen ohne Konsequenzen hingenommen, was ich persönlich grundfalsch finde, allein schon weil es das letzte Vertrauen in die Politik zerstört, wenn mächtigere Nationen kleinere unbestraft filetieren können und man 2-3 Jahre später wieder buisiness as usual betreibt. Auf diesem Hintergrund empfinde ich das Verhalten Schröders als Verrat an demokratischen Werten und seine Kumpanei mit Putin geschmacklos. Die Entwicklung Russlands innerhalb der letzten Jahre (Drangsalieren der Opposition, der ungeklärten Morde an Oppositionellen, der Ämtertausch mit Medwjedew, um die Verfassung auszuhebeln, die offene Diskriminierung von Minderheiten sowie die legale Gewalt gegen Ehefrauen) steht für ein autoritäres undemokratisches System, für das Putin die Hauptverantwortung trägt.

Beitrag melden
franz.v.trotta 21.08.2017, 19:12
123.

Bei der Verurteilung Schröders ist schon viel Heuchelei im Spiel.
Kanzlerin Merkel hat 2011 darauf bestanden, den ersten Strang der North-Stream-Leitung persönlich einzuweihen. Sie wird schon gewusst haben, warum sie das getan hat. - Schröder aber wird wegen seines Engagements genau in diesem Pipelineprojekt kritisiert und beschimpft; von rechts, von BILD, von der CDU. --
Schröder bleibt sich treu; Merkel erweist sich auch hier als Wendehals.

Beitrag melden
charlybird 21.08.2017, 19:13
124. Nach diesem Artikel von Augstein

beschleicht mich der leise Verdacht, dass Augstein's journalistisches Linksblubbern manchmal nur ein hohles Überbleibsel aus alten Studienzeiten ist.
Ich finde allerdings auch, dass man dringlichst eine moderatere Haltung gegenüber Putin, ergo Russland, herbeiführen müsste, aber dass ein Alt-Kanzler dafür ein schlichtes Frühstücksdirektorenpöstchen einnehmen muss, dessen Besoldung in gewisser Form schon den Rahmen sprengt, scheint mir etwas unethisch.
Vor allem im Hinblick darauf, wie viele Haushalte und Arbeitslose er, der Alt-Kanzler, ohne Not an den Rand ihrer Existenz und darüber hinaus gebracht hat.
Nöö, Augstein, so einfach ist diese Situation nicht.
Wenn sie die Sozialdemokratie so hofieren, Herr Augstein, sei Ihnen das unbenommen, aber dieser Job hat ein Geschmäckle und wird der SPD wahrscheinlich nicht guttun, was mir als Linken aber egal sein sollte.
Leider ist aber die Sozialdemokratie auch deswegen nicht mehr sozialdemokratisch, weil ihr Personal gut verdienen möchte, sondern weil sie ihr Soziales aufgegeben hatte und es nun verzweifelt zurückgewinnen möchte.
Da kommt das einfach nicht gut, wenn das Rentnerchen oder der 2fach-Jobber mit seinen paar Piselotten über die Runden kommen muss, aber Honorargenosse Schröder zur 6stelligen Altersversorgung noch ne halbe Mille druffkriegt, weil er ein Freund Putins ist.
Seine Russlandkontakte könnte er auch anderweitig positionieren, wenn er denn ernsthaft wollte.

Beitrag melden
Little_Nemo 21.08.2017, 19:14
125. Die Geistlosen die man rief

Zitat von PETERJohan
Viele reden davon und die wenigsten haben sie gelesen.FAKT IST;dass sie Deutschland wieder fit gemacht hat und damit die Krisen gut übertstanden hat, besser als andere.Die missratenenGesetze müssen korrigiert werden.Was sein Engagement in Russland bertrifft,so ist es für sein Konto gut und lässt die Frage offen, was kann für uns Germanen positives erreichen.
Viele haben sie aber zu spüren bekommen und sind dabei irgendwie so gar nicht fit geworden. Und das hat manche darüber grübeln lassen, was doch noch mal "Sozialdemokratie" war. Herr Schröder indes liefert uns schon seit Jahren immer wieder ebenso verblüffende wie verstörende Antworten auf diese Frage.

Welche mißratenen Gesetze müssen übrigens korrigiert werden? Die, die Deutschland fit gemacht haben? Wie soll das aussehen, wo sich doch gerade europäische Nachbarn in diese Gesetze verliebt haben und auch fit werden wollen. Was soll aus Deutschlands Fitness werden, wenn wir nun unsere anabolen Steroide absetzen, während die anderen gerade voll drauf kommen?

Beitrag melden
andneu 21.08.2017, 19:15
126. @touri

Zitat von touri
Dann schauen Sie sich doch einmal an wie sich die Arbeitslosenzahlen in den benachbarten europäischen Ländern entwickelt haben und überlegen dann, warum es bei uns bergauf anstatt bergab ging.
Bergauf für wen genau? Bestimmt nicht für die Menschen, in dem durch die Agenda 2010 massiv ausgebauten Niedriglohnsektor.

Beitrag melden
step77 21.08.2017, 19:17
127. Gegen gute Beziehungen zu Putins Russland spricht so einiges!

Würde Jakob Augstein auch die Frage stellen "Was spricht eigentlich gegen gute Beziehungen zur Türkei?", wenn es um jemanden in Erdogans Diensten ginge? Und hätte er auch Geschäfte z. B. mit Pinochet gerechtfertigt? Wer diesen Vergleich für übertrieben hält, den möchte ich darauf hinweisen, dass es ohne Putins Geheimdienst-
und Militäraktionen niemals zu den bislang knapp 10.000 Todesopfern des Kriegs in der Ostukraine gekommen wäre. Putin hat den Ukrainern ohne Not einen blutigen Krieg aufgezwungen, um das Selbstbestimmungsrecht des ukrainischen Volkes zu sabotieren. In diesem Sinne ist Putin ein Kolonialherr. Wie Jakob Augstein, der sich als links versteht, Geschäfte mit so jemandem rechtfertigen kann, ist mir schleierhaft.

Beitrag melden
oalos 21.08.2017, 19:22
128. Kauf Dir einen Minister, besser einen Kanzler.

Wenn ein Politiker, der gerade noch amtsspezifische entsprechende Entscheidungen vorangetrieben / entschieden hat, nach seinem Ausscheiden genau in der Sparte, in der er gerade noch regierte, einen gut dotierten Posten annimmt, die sich mit seinem vorherigen Aufgabenbereich deckt, dann nenne ich das Korruption. Z.B. : Schröder fädelt erst als BK den Gasdeal ein, dann wird er Manager bei Gasprom. Oder Hildegard Müller, Eckart von Klaeden, Werner Müller, Ronald Pofalla , Philipp Rösler, Daniel Bahr, Dirk Niebel, ... einfach mal googeln (https://de.wikipedia.org/wiki/Wechsel_zwischen_Politik_und_Wirtschaft#Wechsel_vo n_der_Politik_in_die_Wirtschaft)

Beitrag melden
fundador 21.08.2017, 19:25
129. Schröders Kumpanei mit Putin

war schon peinlich, als ersterer noch BK war. Danach hätte er seine guten Beziehungen mal nutzen können, um Putin wegen der Krim mal ordentlich ins Gewissen zu reden und auf den Boden der Tatsachen zu holen - das wäre eine ehrenhafte Sache gewesen und wenn die Freundschaft zu Putin so eng ist, hätte letzterer vielleicht mal drüber nachgedacht, warum ihn sein guter Kumpel so kritisiert. Stattdessen hat Schröder seine guten Beziehungen lieber versilbert und tut es jetzt wieder. Das ist einfach schäbig, egoistisch und eines Ex-BKs nicht würdig - egal zu welcher Partei er gehört und ob es während des Wahlkampfs passiert oder nicht..

Beitrag melden
Seite 13 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!