Forum: Politik
Rückkehr der Verbotspartei: Grüne wollen Amazon verbieten, Retouren zu vernichten
Peter Endig/ DPA

Böller-Bann, Kaffeebecher-Pfand und Schottergarten-Verbot: Die Grünen wollen mit immer mehr Maßnahmen zu mehr Umweltschutz erziehen. Nun knöpft sich die Ökopartei Onlinehändler vor - verbunden mit einer sozialen Idee.

Seite 25 von 80
frank-xps 10.06.2019, 10:47
240. Ja die Pharisäher Partei

Bitte mal die EEG und Energiewende CO² Einsparungen einem Soll ist vergleich unterziehen. Danach wirken die Autohersteller ganz klein gegen den 100% Betrug der Moralelite denn bei genauem Hinsehen ist das ganze Geld komplett wirkungslos verpufft. Aber die Altkommunisten wollen ja jetzt schneller in die falsche Richtung laufen um den Endsieg zu erreichen. Wie in beiden sozialistischen Diktaturen auf deutschem Boden sind die Medienschaffenden wieder ganz vorne mit dabei! wer hat da eigentlich nichts aus der Geschichte gelernt?

Beitrag melden
Wolfilein 10.06.2019, 10:47
241. Schottergärten verbieten?

Und die Wasserwerke freuen sich wie doll wenn ich im heissen Sommer gezwungen bin den Garten zu bewässern, ansonsten habe ich ne Wüste um das Haus. Das Wasser versickert/verdunstet ausnahmslos, trotzdem muss ich Abwassergebühren bezahlen.
Ein separater Wasserzähler für den Garten wurde abgelehnt da der Wasserhahn im Garten nur 10 Meter von der Küche entfernt sei und ich dann ja das Wasser für die Küche dort zapfen könnte.
Schaut man sich in heisseren Ländern um sind Schottergärten dort nicht unüblich, allerdings mit einzelnen Solitärpflanzen aufgelockert. Das sieht allemal besser aus als vertrockneter Rasen.

Beitrag melden
phillyst 10.06.2019, 10:48
242.

Kann man jetzt wieder sagen die GRünen machen sich selbst unwählbar, aber was den Müll-Wahnsinn angeht haben sie einen Punkt. Wir produzieren derartig viel Müll, das ist keine Freude mehr. Wie neulich zu lesen war alleine jedes Jahr 3 Milliarden von diesen gimmeligen Platiktütchen für Obst und Gemüse. Drei! Milliarden! Wenn ich mir allein anschaue, wieviel Müll jeder normale Wochenend-Einkauf produziert (und ich kaufe schon beim Metzger und Obstladen, nur den Rest im Supermarkt) kann einem eigentlich schlecht werden. Wenn ich einzeln in Plastik verpackes Obst sehe (oder diese Plastikbecher und Schalen für schnellen Salat/geschnittenes Obst) ärgere ich mich jedes Mal. Alukapseln für Kaffee, Milliarden Einweg-Becher für Coffee-To-Go... Alternativen gibts, nutzt nur keiner, weil der Einweg-Kram viel zu billig ist. Wenns ohne Staatliche Verbote nicht geht... dann muss das halt so.

Beitrag melden
Sal.Paradies 10.06.2019, 10:48
243. Die Grünen haben genau die richtige Medizin

um wenigstens ein wenig gegen diese immer schlimmer werdende Umweltsauereien vorzugehen. Und diese verblödeten Foristen hier die sofort von "Verbotspartei" sprechen, sind ganz offensichtlich alle Single, die nur an sich denken, weil sie keine Kinder haben, an die sie eine lebenswerte Welt hinterlassen. Alle drei Vorschläge sind absolut sinnvoll und auch umzusetzen. Diese Zerstörung von Retouren sind der Wahnsinn und der Pappbecher völlig unnötig. Und natürlich gibt es sehr sinnvolle Aktionen bez. Schottergärten, wo Nachbarn diesen Grund sinnvoll nützen werden/können. Gerade weil die Grünen solche Gesetze wollen, werden sie von immer mehr Menschen und vor allem unserem Nachwuchs ernst genommen und sie werden demnächste wohl eher 80% der Jungwähler hinter sich haben. Denn die haben eine sehr nachvollziehbares Interesse, dass sie Erwachsene und ihre eigenen Eltern daran hindern ihren Planeten und ihre Städte kaputt zu machen. Es gibt weltweit faktisch keine seriöse Stimme mehr, die nicht sagt, wir hätten eigentlich schon 5 nach 12, aber noch immer gibt es Menschen die sich bevormundet fühlen, weil sie nicht weiterhin ihre Umweltsauereien praktizieren können. Bitte weiter so, liebe Grüne. Die Wähler werden es euch danken. Dieser orientierungslose+zerstrittende Haufen der SPD wird bald einstellig sein und auch AKK und ihre moralisch degenerierte CDU/CSU werden vom Erst/Jungwähler immer mehr gestutzt. Und sobald die Enkel ihre Großeltern moralisch bearbeitet haben, werden die "Etablierten" noch mehr Stimmen verlieren. Wer vergiftet sein eigenes Dorf, damit 3 Bewohner Arbeit haben? Eben, aber genau so argumentiert gerade die CDU Stichwort "Kohle". Da werden 40Milliarden für ca. 20000 Arbeitsplätze ausgegeben, also der reine Wahnsinn und die Etablierten klopfen sich dafür auch noch auf die Schulter. STOPT DIE UMWELTSÜNDER VON CDU/CSU/SPD/FDP UND WÄHLT GRÜN..... :-)

Beitrag melden
Rubikon_2016 10.06.2019, 10:49
244. Der Deutsche ist eben zu bequem

und in weiten Teilen auch geistig zu limitiert, um von sich aus nachhaltig zu wirtschaften. Deshalb braucht es leider Gebote und Verbote in unserem Land, denn im Zweifel ist alles erlaubt, was nicht verboten ist - hier sollte dann für gewöhnlich der moralische Kompass aktiv werden, dieser scheint den Menschen aber abhanden gekommen zu sein.
Also, fettige und zu süße Lebensmittel entweder verteuern oder verbieten. Umweltverschmutzung drakonisch bestrafen, nicht nachhaltige Wirtschaftszweige austrocknen.
Das Argument der Arbeitsplätze darf generell keins mehr sein, da die Zukunft des Planeten definitiv wichtiger ist.

Beitrag melden
Thomasvon Bröckel 10.06.2019, 10:49
245. Längst überfällig

Auch wenn jetzt hier im Forum wieder auf die "Verbotspartei" eingedroschen wird: All diese Maßnahmen sind richtig und höchst überfällig. Gerade die Vernichtung neuwertiger Produkte zeigt die ganze Perversion des kapitalistischen Systems auf! Und wer mit wachen Augen durch die Großstädte geht, kann überall die Berge benutzter Coffee-to-go-Becher sehen. Muss das wirklich sein? Genauso ist es ein Unding, dass jetzt überall wieder Getränke in Dosen a geboten werden. Pfand extrem erhöhen, dann ist Schluß mit diesem Irrsinn. Freiwilligkeit und der Appell an den gesunden Menschenverstand führen leider zu nichts...

Beitrag melden
Ali Blabla 10.06.2019, 10:50
246. Immer nur über Verbote ???!!!!!

Freiwillig und Eigenverantwortung funktioniert nicht. Nicht mal in den Regierungsparteien!!! Und wie immer kommen die Meinungen hier aus zwei Lagern. Alles fängt mit einem Gedanken an, man muss nur etwas gutes daraus machen. So kann und darf es nicht weiter gehen. Es gab da mal einen alten Indianerhäuptling, der einen klugen Spruch von sich gab: Erst, wenn der letzte Baum ......

Beitrag melden
shotaro_kaneda 10.06.2019, 10:51
247.

Ich gebe zu bedenken, dass jedes Verbot auch kontrolliert werden muss, ansonsten bleibt es ein zahnloser Papiertiger. Allein bei einem Schottergarten-Verbot währen z.B. die Kommunen in der Pflicht dies auch zu überprüfen. Allerdings fehlt einem Großteil der Kommunen jetzt schon jeglicher finanzieller und personeller Spielraum dafür. Weiterhin legt man oft ja gerade einen Schottergarten an, weil man weder die Zeit, noch die Kraft hat, sich um einen "grünen" Garten zu kümmern. Und wenn der Garten jemandes Eigentum ist, ist es schwierig ihm aufzuerlegen, was er mit seinem Grund und Boden macht und was nicht. Und wenn es auf eine "Einzelfallprüfung" hinausläuft, kann mans gleich vergessen. Und auch hier wäre zu bedenken, dass entsprechende Gärten auch entsprechend gestaltet und bewirtschaftet werden müssten, damit sie überhaupt einen ökologischen Effekt hätten. Reine Rasenflächen, wo der Mähroboter jeden Tag das Gras auf 1 cm Länge hält, sind ökologisch genau solche "Wüsten", wie Schotterflächen.

Beitrag melden
peter.lange 10.06.2019, 10:51
248. Zurückgeschickt

Ich habe neulich ein Buch an Amazon zurückgeschickt, weil zu erkennen war, dass es schon Jemand gelesen hatte.
Ich will keine Bücher, die Jemand gelesen und dann wieder retourniert hat, um Geld zu sparen.
Ich will unberührte Neuware.
Anderenfalls kaufe ich nicht mehr bei Amazon.
So einfach ist das.

Beitrag melden
three-horses 10.06.2019, 10:51
249. Ist das alles?

So Grüne, sagen sie nicht, ich habe sie nicht gewarnt. Warum so Blödsinn? Das ist kein Konzept. Es geht um die Infrastruktur, nicht Pappbecher und Amazon. Kleinkram kann man dann zwischendurch erledigen. Auch von der CO2 Steuer lässt die Pfoten, die Reichen sollen es finanzieren. Für Spielchen haben alle keine Zeit mehr.
Schön von dem Podest wieder. Eine CDU grün braucht keiner.

Beitrag melden
Seite 25 von 80
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!