Forum: Politik
Rückt die Republik nach links?

Die einst bei der SPD verpönte politische Zusammenarbeit mit der Linken ist wieder im Gespräch. Ist eine weitere Annäherung zwischen Sozialdemokraten und der Partei Oskar Lafontaines denkbar? Rückt die Republik nach links?

Seite 121 von 345
heiko1977 09.09.2009, 19:46
1200.

Zitat von Zwiebel
Im übrigen haben Sie und die Linken starke Gemeinsamkeiten mit Kindern am Strand. Wenn ein Kind sich mit viel Mühe ein tolle Sandburg gebaut hat während die anderen rumgeplanscht haben, kommen diese meist später zurück und besetzen entweder die tolle Sandburg oder schlagen sie kaputt.
Und die Konservativen und Ihr Klientel ist wie die Kinder im Sandkasten die andere Kinder fragen ob sie mit spielen dürfen dann lässt man sie mitspielen und man baut zusammen mit ihnen etwas tolles auf und dann behaupten die "Konservativen" sie hätten das alleine gebaut.

Beitrag melden
Nihil novi 09.09.2009, 19:49
1201.

Zitat von wabalu
Ich bedauere ihre lückenhaften Kenntnisse über das Mitglied der SED Gregor Gysi:Der Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages 1998 zum Verbleib des SED-Parteienvermögens (Verschiebung der Gelder) gab an, dass Gysi bei seiner Befragung geschwiegen und damit zusammen mit weiteren PDS-Funktionären dessen Arbeit behindert hätte (ais Wiki) . Glauben Sie, er wäre 1990 zum Parteivorsitzenden der SED gewählt worden, wenn er nicht schon zu DDR-Zeiten Privilegien genossen hätte? Was heißt denn Nomenklatura? Priviligierte Klasse und dazu gehörte Gysi schon vor 1990: Zitat:Gregor Gysi ist, das sagen auch seine Gegner, ein bemerkenswerter Mensch. Er ist gewandt und gebildet, er hat Esprit und rhetorisches Feuer. Seine Familie gehörte zur Hautevolee der DDR, die Gysis waren dort fast so etwas wie die Weizsäckers im Westen". Zitatende (aus der Süddeutschen Zeitung) Noch Fragen?
Nein, nicht wirklich.... Interessensgesteuert jedenfalls kann der "Untersuchungsbericht" des Bundestages ja keinesfalls gewesen sein, oder? Übrigens, auch ein kleiner IM gehört noch immer nicht zur "Nomenklatura". Da haben Sie sich mal wieder in einer völlig wirren Einlassung versucht. Wenn Sie und Ihresgleichen übrigens so weitermachen, dann steht bald schon die 20% bundesweit bei Wahlen an... Super Taktik! Aber inhaltlich kann man eben den ewigen Rechthabern von links so schwer beikommen und totschweigen geht ja auch nicht... Schwierig, schwierig...

Beitrag melden
klauss53 09.09.2009, 19:51
1202.

Zitat von aubrac
Die Bundeswehr hat einen von den Taliban entführten Tanklaster, der nachts in einem verlassenen Flußbett stand torpediert. Dieser Tanklaster sollte als rollende Bombe verwendet werden. Die zivilen Opfer sind zivile Talibankämpfer, also von diesen angeheuert. .
Erstens handelte es sich um zwei entführte Tanklaster und nicht um einen.

Zweitens hat die Bundeswehr die Zerstörtung dieser Tanklaster nicht selbst durchgeführt, sondern nur veranlaßt.

Drittens wurden diese Tanklaster nicht torpediert, da Torpedos wassergebunden sind, sondern bombardiert.

Viertens, woher haben Sie die Erkenntnis, daß diese Tanklaster als Bombe eingesetzt werden sollten?
Aus Ihrer Glaskugel oder waren Sie vor Ort?

Fünftens, woher haben Sie die Erkenntnis, daß die zivilen Opfer (z.B. der interviewte 10-jährige verletzte Junge) zivile Talibankämpfer waren?
Waren Sie vor Ort oder auch aus Ihrer Glaskugel?


Sechstens habe ich derartigen Schwachsinn bisher in diesem Forum, obwohl man ja einiges gewöhnt ist, selten gelesen.

Beitrag melden
DiKi 09.09.2009, 20:02
1203. Rückt die Republik nach links?

Zitat von uli67
Die Linke in Deutschland ist so ziemlich das reaktionärste, was es in Deutschland gibt.
Das mag ja sein,lieber uli,aber sie ist zur Zeit auf
dem Höhenflug,ähnlich wie Schröder nach seinen Nein
zum Irak-Krieg,profitieren Die Linke nun eindeutig von
dem Desaster in Afghanistan,wo es eigentlich bis heute
keine klare Strategie gibt und sich sehr viele Deutsche
mittlerweile fragen,was unsere Soldaten dort eigentlich
machen!MfG DiKi

Beitrag melden
Schreiber5.1 09.09.2009, 20:05
1204. Schwarz/Gelb ist keine Zukunft, sondern Rückschritt in den Frühkapitalismus!

Zitat von heisenberg
Sie haben es erkannt *lol* Es muss wieder ein Wechsel her damit wir nicht noch 4 Jahre den "Hosenanzug Partei" ertragen müssen. Die Soziale Ausbeutung muss ein ende haben. Nicht alles Sozial abhängige sind gleich mit "Florida Rolf" verwandt. ( Stichwort FDP) Wird auch gerne als ausrede für alle hergenommen! MEINE ANTWORT "Wer voll gefüllt ist (Geld und Werte) braucht nicht über den Hunger anderer Menschen diskutieren" HERR WESTERWELLE ! ... Schwarz/Gelb kann nicht die Zukunft sein. Mfg M.H
Daher eine kleine Ergänzung:

Westerwelles neoliberale Verdummungsschule:

Er sagt: "Ihre Arbeit muss sich wieder lohnen"! Er sagt allerdings nicht, für wen! Würde er meinen, dass sich die Arbeit für den arbeitenden Menschen wieder lohnen müsste, ja - dann hätte er doch klar sagen müssen: "Ihre Arbeit muss sich für Sie wieder lohnen"! Genau das will er aber gar nicht! Er meint natürlich, dass sich die Arbeit der Menschen für den Unternehmer - logischerweise zu Dumpinglöhnen - wieder lohnen müsse! Schaut man sich diesen verführerischen Satz mal genauer an, dann kommt man doch sehr schnell zum Ergebnis! Die Strategie, die sich dahinter verbirgt, ist wohl nicht unmittelbar für jeden Wähler erkennbar! Es wird erstmal der Eindruck erweckt, er wolle den arbeitenden Menschen helfen und sie besser stellen! Der Trick: Daraufhin stellt sich ein positives Gefühl ein. Doch das ist nichts als reine Wahlkampfpolemik! Dass er das natürlich nicht so meint, erkennt man leicht an den Tricks der neoliberalen Denkfabriken, die sich lauter so fiese Sprüche akustischer Täuschung ausdenken! Hoffentlich lässt sich der Wähler nicht durch so dummdreiste Sprüche blenden!

Beitrag melden
heisenberg 09.09.2009, 20:09
1205. Bekommt die CDU endlich mal ihren Denkzettel? Zeit wird es ja...

Zitat von Hyäne
So ist es. Die Krise ist ein uraltes Thema des marktwirtschaftlichen Modells. Wenn zuviel gespart wird, gerät der Markt ins Ungleichgewicht sobald Innovationen fehlen. Jedes marktwirtschafliche Modell krankt an diesem mathematischen Faktor. Lösung wäre ein Minuszins, jedem Kapitalanleger müsste in einem solchen Fall ein Teil seines Geldes abgezogen werden. (Inflation)
Das mit den Text "Reichtum für alle" ist ganz anders gemeint wie es verstanden werden will von den CDU Anhänger. Aber zum ab lästern einiger Foristen im Forum wird es gerne benutzt *lol*
Gysi hat es im TV klar und deutlich erklärt wie das gemeint war.
Aber wenn manche voreingenommenen das halt eben nicht anschauen und hören wollen kommt danach KAKOPHONIE raus ;-)
Das Feindbild muss von denen erhalte bleiben gegen die LINKEN.
Die Wahrheit schadet denen der sie falsch verkündet ;-)
Gruß aus Bayern.
M.H

Beitrag melden
Rosbaud 09.09.2009, 20:21
1206. Schlimm!

Zitat von uli67
Die Linke in Deutschland ist so ziemlich das reaktionärste, was es in Deutschland gibt.
Zitat von smallbrother
Keiner würde heute ein 2. Nazideutschland errichten wollen. Eine 2. "DDR" benötigen wir ebenso wenig.
Zitat von aubrac
Wer hat profitiert: Die SED. Das militante Krebsgeschwür der ursprünglichen Studentenbewegung, die RAF, wurde von der DDR bis zum Mauerfall gepampert, mit Geld und Waffen und Verstecken versorgt. Aber jetzt, jetzt ist eine geläuterte SED ja gegen die Spirale der Gewalt in Afghanistan.
Da fällt mir nur eines ein:

Zwangsneurotiker aller Länder vereinigt euch!

Beitrag melden
Schreiber5.1 09.09.2009, 20:24
1207. Da werden Summen rausgehauen, oh je...

Zitat von Palmstroem
1. Eine derartige Summe haben Sie sich doch aus den Fingern gesogen!

2. Soziale Gerechtigkeit hat nunmal gar nichts mit dem von Ihnen verteufelten Sozialstaat zu tun. Wer mehr als 40 Jahre in Sozialversicherungen einbezahlte, der muss sich nicht von korrupten Interessenten aus Politik und Wirtschaft die Beiträge vom Brot nehmen lassen zugunsten weniger verzockter Bankster und deren politischen Unterstützern! So kann das nun nicht laufen!

Wer noch in der Lage ist, klar zu denken, der weiß:

Milliarden Casinorettungsgeld ist weg! Während Sozialleistungen Arbeitsplätze schaffen und erhalten!

Wer behauptet, dass die Sozialausgaben nicht bezahlbar seien, obwohl sie ohnehin schon überwiegend von den Versicherungsnehmern bezahlt werden und kein Staatseigentum als solches darstellen, mit dem man grad umspringen kann wie man will, der soll doch mal erklären, wo denn die mehr als 500 Milliarden € für die verzockten Banker herkommen, die ja noch nicht einmal ausreichen werden! Es wird sich sicher nach der Wahl noch verdoppeln. Und so werden dem Bürger Schulden aufgelastet, für die sie nicht verantwortlich gemacht werden können - und - für die sie keinerlei Gegenleistung bekommen!!! Aber, ich sage heute schon voraus: Schwarz/Gelb wird die Bürger definitiv ins Armenhaus bringen!

Die andere Art des Sozialstaates für die Superreichen:

Gewinne werden privatisiert, Verluste sozialisiert!

Dann ist der Sozialstaat für Sie doch wieder in Ordnung, oder?

Beitrag melden
heisenberg 09.09.2009, 20:38
1208. Bekommt die CDU endlich mal ihren Denkzettel? Zeit wird es ja...

Zitat von wabalu
So, das stimmt alles nich? Wo werden in Deutschland Handys Fernsehgeräte (Nicht Löwe/Metz) Waschmaschinen E-Geräte Computer HiFi-Gerätes usw. noch produziert? Das meint die renomierte Boston-Group: Die Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) schätzt, dass durch die Abwanderung in Niedriglohnländer jeder vierte Industriearbeitsplatz in Deutschland wegfallen könnte. Bis zum Jahr 2015 könnten im schlimmsten Fall zwei Millionen Arbeitsplätze verloren gehen. Dabei sei der Bevölkerung die Gefahr der Verlagerung von Fertigung noch immer nicht ausreichend bewusst: "Nur eine Minderheit verfolgt die Entwicklung aufmerksam", so BCG. Und dann soll ein Mindeslohn für 10.50 Eiro die Stunde flächendeckend eingeführt werden? Das Heer der Arbeitslosen würde sich drastisch vergrößern, genauso wie die Schwarzarbeit und die Mindereinnahmen an Steuern und Sozialabgaben.

Und wie haben sie ihre Hütte Finanziert?
Ohne Mindestlohn?
Mit Schwarzarbeit?
Geschenkt bekommen von Öl Hugo Onkel aus Texas ?

Ihre Zeilen.....
Und dann soll ein Mindeslohn für 10.50 Eiro die Stunde flächendeckend eingeführt werden? Das Heer der Arbeitslosen würde sich drastisch vergrößern....

Blah blah......
"Wasser predigen und Wein saufen"
Die Volksverdummung sollte mal aufhören.

http://blog.mobbing-gegner.de/index....utschland.html

http://alles-schallundrauch.blogspot...-schlimme.html

Das ist die Wahrheit die immer so gerne verschwiegen wird !

http://www.gegen-hartz.de/nachrichte...9250904806.php

Das ist die Realität.....
Im Garten sitzen und sich genüßlich an seiner Pension erfreuen sei ihnen ja gegönnt ,aber schreiben sie nicht immer diesen Schmarren nur weil sie Glück gehabt haben um das noch zu erleben.

Beitrag melden
Schreiber5.1 09.09.2009, 20:49
1209. Commerzbank, wenn das mal keine Heuschrecke mitbekommt...

Zitat von wabalu
Was plustern Sie sich so auf? Die Commerzbank zahlt die Staatsgelder zurück (Rundschau um 18.45 Uhr(BR).
Das in den Bad Banks gebunkerte Minus auch? Träumen Sie ruhig weiter und schenken nicht jeder dubiosen Nachricht Glauben!

Und ausserdem, für die soziale Gerechtigkeit lohnt es sich allemal für jeden sich aufzuplustern, denn es reicht!!! Der Korruption muss ein Riegel vorgeschoben werden! Die Schere zwischen Arm und Reich ist größer denn je! Da muss man sich nicht mit Kritik zurückhalten!!!

Beitrag melden
Seite 121 von 345
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!