Forum: Politik
Rüffel für die Kirchen: CSU-Minister ärgert sich über politische Prediger
Getty Images

"Ich bin nicht immer glücklich mit den Botschaften von der Kanzel": Innenminister Friedrich rügt die Kirchen für politische Themen im Gottesdienst. Manch ein Prediger mache es sich zu einfach, sagte der CSU-Politiker - etwa "bei Fragen um Krieg und Frieden".

Seite 17 von 23
jüttemann 23.12.2012, 21:55
160. Teilweise hat der Mann durchaus recht

Die - vornehmlich protestantischen - Geistlichen, die als frühe Prototypen des deutschen Gutmenschentums im Talar an Friedensdemonstrationen teilnahmen, Soldaten als Mörder titulierten, und "auch die andere Backe hinhalten" als einzig moralisch legitime Verteidigungsstrategie hinstellten, die waren tatsächlich schon extrem nervig.
Denn mit der salbungsvollen Aufforderung zum Frieden alleine wird und wurde der Frieden kaum jemals hergestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eulecicero 23.12.2012, 22:12
161. Pharisäer, steht auch in der Bibel,

Die Zeit ist gut, Weihnachten, das Fest der Liebe. Jahrtausende beweisen es nicht, man muß nur Liebe predigen und walten lassen, alle ! Menschen sind so gut, die tun dann anderen nichts an. Mal provokativ und auch bewußt unrichtig uns Christen gefragt, (Ja, ich gehe als Katholik in die Kirche) was hat es Jesus im Ergebnis gebracht? Ja, wirklich, es soll keine Gewalt von uns ausgehen. Auch dass wir uns da nicht falsch verstehen, habe als als Chirurg im Ausland gedient und was habe ich gesehen an Opfern und deren Angehörigen. (kein PTBS, ist halt so) Was wird hier geschrieen, wenn auch nur einer ganz unschuldig eins ohne Folgeschaden auf die Nase kriegt. Polizei, einsperren, Anwalt...
Ich habe hier 2 Probleme: Leben die alle, die hier so heftig für die christliche freie Verkündigung sprechen als Christen oder halten sie einfach als politisch Andersdenkende unter dem Trittbrett der Lehre von das Gott ( genauso Schwachsinnsdiskussion von allen) dagegen, das wäre dann ja unehrlich, weil ihr so sprecht wie ihr nicht lebt und Gott schon damals als Pharisäer bezeichnet hat. ( bei 13% aktiver Christen in diesem Land wohl wahrscheinlich
2) Wenn Ihr aber christlich Wort folgt, folgt ihr wie Jesus, dann unter allen Umständen bis in den Tod ??(den man vielleicht für sich und andere, ja leider dann auch mit Gewalt verhindern meint) Ich bilde mir wahrhaft und ehrlich diese Tapferkeit in realiter erlebt nicht ein und behaupte, über 90% der hier argumentierenden Gedankenträger einfach als normale Menschen wahrscheinlich dann auch nicht. Das meint Friedrich für mich, ehrlich wenigstens in dieser schweren Entscheidung bei aller Liebe und Verpflichtung zum best möglichen Frieden, dann auch noch im ruhigen Deutschland ! Also, seid mal wirklich ehrlich in diesen besinnlichen Tagen, 50 % sollen immerhin in die Kirche an Weihnachten gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sachsenimker 23.12.2012, 22:15
162. Kann es sein, dass die Kirche auf dem richtigen Weg ist?

Das könnte echt eine gute Botschaft für Weihnachten 2012 sein.
Herr Friedrich kann ja mit seinen Söhnen in eine Wehrschau bei Waffenherstellern gehen. Oder am Besten gleich in die USA zur Waffenlobby. Ich meine, da sollte er richtig und angekommen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fortelkas 23.12.2012, 22:16
163. minister friedrich ärgert sich

Nein,
er hat eben auch nicht teilweise Recht!
Die Kirche (als Institution) hat eben auch einen politischen Auftrag, sie hat sich in diese elementaren Fragen einzumischen!
Krieg und Frieden kann man nicht nur Politikern überlassen, der Gang nach Afghanistan war von Anfang an und grundsätzlich falsch!
In diesem Land ist durch die militärische Intervention nichts bewegt worden!
Es ist nur die westliche Arroganz (mit vielen Blutopfern) befriedigt worden: Wir wissen eben besser, wie Demokratie funktioniert!

Erwin Fortelka

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wibo2 23.12.2012, 22:20
164. Zur Zeit könnte die CSU bei einer Wahl die absolute Mehrheit erwarten ...

Zitat von osteosoph
Ich hoffe instaendig, dass es in Bayern bei der nächsten Landtagswahl zu einem Ende dieser unsäglichen CSU-Herrschaft kommt.
Dass der CSU-Minister sich über politische Prediger ärgert, kann ich
verstehen. Wenn wir nur einmal diesen Bombenleger Fall im Bahnhof
Bonn betrachten, dann erscheinen die Kirchen mit ihren Lehren
wenig hilfreich zu sein.

Sozialisten glauben generell in ihrer Ideologie an kein höheres Wesen,
deshalb können die Linken zu diesem speziellen Thema hier nur
wenig Sinnvolles beitragen.

Die Kirchen kennen heute keinen heiligen Krieg, die katholische Kirche
kennt im Gegensatz zur evangelischen Kirche wenigstens den Begriff
des gerechten Krieges. Die Sicherheitsprobleme werden zunehmen.
Das ist das einzige, was sicher ist. Das ist alles nicht einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diabolino 23.12.2012, 22:30
165. Kieg bedeutet NICHT Frieden

Zitat von jüttemann
Denn mit der salbungsvollen Aufforderung zum Frieden alleine wird und wurde der Frieden kaum jemals hergestellt.
Der Krieg in Afghanistan dauert inzwischen länger als beide Weltkriege zusammen und hat das Land dem Frieden keinen Schritt näher gebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forumkommentatorin 23.12.2012, 22:32
166. Das war schon vor 35 Jahren so

Als meine ev. Eltern mit mir das erste Mal in die Kirche gegangen sind, stand da so ein langbärtiger Pastor vorne und redete nur über Politik.
Es waren außer uns noch ca. 12 alte Frauen da, die sind nach und nach aufgestanden und weggegangen.

Hat man ev. Theologie nicht u. a. deshalb studiert, um Menschen politisch zu beeinflussen? Denke schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuenfringe 23.12.2012, 22:33
167. Du Depp du

Zitat von jüttemann
Die - vornehmlich protestantischen - Geistlichen, die als frühe Prototypen des deutschen Gutmenschentums im Talar an Friedensdemonstrationen teilnahmen, Soldaten als Mörder titulierten, und "auch die andere Backe hinhalten" als einzig moralisch legitime Verteidigungsstrategie hinstellten, die waren tatsächlich schon extrem nervig. Denn mit der salbungsvollen Aufforderung zum Frieden alleine wird und wurde der Frieden kaum jemals hergestellt.
Der Mann hat natürlich keineswegs recht. Erstens ist die Klassifizierung als "Gutmensch" natürlich ideologisch einseitig. Zweitens geht es nicht um Inhalte, sondern darum, dass Priester welchen Glaubens auch immer der CSU widersprechen. Drittens ist der salbungsvollste unter den Bibelwedlern immer noch Friedrich ("der Islam gehört nicht zu Deutschland") respektive Kauder, sein CDU-Pendant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neanderspezi 23.12.2012, 22:43
168. Frömmeln aus Parteiräson, aber die Friedensbotschaft von Predigern ablehnen

Nun, dieser Friedrich, Minister fürs Innere, muss zur Kenntnis nehmen, dass er für eine Maulkorbdurchführung im klerikalen Umfeld durch zu späte Geburt etwas verhindert ist und dass Redeverbot oder noch härtere Maßnahmen selbst für Prediger, die so etwas wie ein Seelenheil propagieren, von der Bevölkerung nicht mehr toleriert werden. Irgendwelche Aussagen zum Umgang mit kriegerischen Handlungen und der individuellen Einstellung bezüglich Krieg oder Frieden haben zumindest in der christlichen Lehre zunächst überhaupt nichts mit Politik zu tun, sondern können ohne Anstrengung von einem Prediger oder Laien aus dem allgemein in der Christenheit geachteten Neuen Testament herausgelesen werden. Eine falsche Auslegung dieses Testaments dürfte auch einer ministeriellen Anstrengung widerstehen können und zu diesem Themenkreis klerikale Unbotmäßigkeit anzuprangern, verhilft diesen, das große "C" wie eine Monstranz vor sich her tragenden Parteien zu unübertrefflicher Scheinheiligkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marellon 23.12.2012, 22:47
169. Auch er darf sich offenbaren

Auch eine menschliche Null wie dieser Minister darf sich offenbaren. Nein, sie soll sich offenbaren und ihren wahren Geist zeigen mit ihrem "Redeverbot" für die Pfarrer. Mir ist jeder Pfarrer lieber und jeder Pfarrer nützt der Gesellschaft mehr als diese verlogenen, geistig eingeschränkten Politiker, die meinen, man dürfe nur dann predigen, wenn man so predige, wie ihr geschrumpftes Gehirn es vorgibt. Es ist zum Würgen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 23