Forum: Politik
Rüstungsaffäre: Von der Leyen feuert Staatssekretär
Getty Images

Paukenschlag im Verteidigungsministerium: Wegen mehrerer außer Kontrolle geratener Rüstungsvorhaben entlässt Verteidigungsministerin von der Leyen ihren Staatssekretär Beemelmans. Dem Ressort steht ein größerer Umbau bevor.

Seite 1 von 13
nathaenel 20.02.2014, 08:51
1. Hauptsache

Kein Interresse haben das er ein Deal 45 Millionen günstiger gemacht und die Aufräum Zicke spielen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keinschwabe 20.02.2014, 08:51
2. Respekt !

Zitat von sysop
Paukenschlag im Verteidigungsministerium: Wegen mehrerer außer Kontrolle geratener Rüstungsvorhaben entlässt Verteidigungsministerin von der Leyen ihren Staatssekretär Beemelmans. Dem Ressort steht ein größerer Umbau bevor.
Auch wenn ich keine Sympathie für FvdL hege, muss ich jetzt mal sagen: Respekt! Das war überfällig, wenigstens schon bei Ihrem Vorgänger!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regardlessfreeregardlessf 20.02.2014, 08:53
3. Man Staune....

über die Anpassungsfähigkeit der Minister/in...vom Innenminister...zum Landwirtschaftsminister....vom Verteidigungsminister zum Innenminister...vom Arbeitsminister zum Verteidigungsminister ..die Damen und Herren wechseln ihre Ämter wie andere die Hemden....es wird nicht nach Qualifikation und Kompetenz gefragt....die Lobbyisten Vereinigung steuerte diese Marionetten ....die nur das auszuführendes Organ der Wirtschaft sind....den Geistesblitze leuchten in Hohlkörpern besonders gut...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuenfringe 20.02.2014, 08:54
4. Cool

Zitat von sysop
Paukenschlag im Verteidigungsministerium: Wegen mehrerer außer Kontrolle geratener Rüstungsvorhaben entlässt Verteidigungsministerin von der Leyen ihren Staatssekretär Beemelmans. Dem Ressort steht ein größerer Umbau bevor.
Das ging ja flott. Fragt man sich, warum das De Maiziere nicht so gemacht hat. Denn offenbar hat Beemelmans ja schon mehr verbockt. Jedenfalls hat Uschi mal was gut gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Argentio 20.02.2014, 08:54
5. Kompliment!

Man kann sie ja kritisch sehen. Aber sie scheint führungsstark zu sein. Wer zweifelhaft ist, muss gehen. Ich hoffe, sie ist sich bewusst, dass man den einen oder anderen alteingebrachten (alteingeweihten) Vertrauten im Amt braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Was_sein_muß_muß_sein 20.02.2014, 08:57
6. Ob das mal gut geht ?

Flinten-Uschi räumt einfach mal den Laden auf, aber das wars auch schon. Fachpolitisch bringt das gar nichts, die nötige Kompetenz wird sie nie erreichen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfgangreusch 20.02.2014, 08:57
7. Wurde ja Zeit ...

Uschi räumt auf! Ich find's gut. Aber auch die NachfolgerInnen werden sich dem korrupten System der Rüstungslobby kaum entziehen können. Zu viel ist dort "politisch gewollt", noch nicht mal nur vom eigenen Ressort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meisterpopper 20.02.2014, 08:59
8. Kost ja nix

Wie hoch ist die Abfindung ? Pension läuft ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bstendig 20.02.2014, 08:59
9. Wer zufällig einen Staatssekretär braucht,

Zitat von sysop
Paukenschlag im Verteidigungsministerium: Wegen mehrerer außer Kontrolle geratener Rüstungsvorhaben entlässt Verteidigungsministerin von der Leyen ihren Staatssekretär Beemelmans. Dem Ressort steht ein größerer Umbau bevor.
kann ihn sich ven der leihen. Sie scheint ja welche übrig zu haben.

Konsequent und folgerichtig. Hat die gute Uschi mal die Keule ausgepackt und zugeschlagen. Wahrscheinlich dringend notwendig im Verteidigungsministerium. Bleibt nur zu hoffen, dass der Posten nicht an neue Nulpen vergeben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13