Forum: Politik
Rüstungsaffäre: Von der Leyen feuert Staatssekretär
Getty Images

Paukenschlag im Verteidigungsministerium: Wegen mehrerer außer Kontrolle geratener Rüstungsvorhaben entlässt Verteidigungsministerin von der Leyen ihren Staatssekretär Beemelmans. Dem Ressort steht ein größerer Umbau bevor.

Seite 13 von 13
dau=maccie 20.02.2014, 18:31
120. das weiß ich alles ...

Zitat von Hans58
OT: Erst einmal, danke für die Blumen! Rund 45 % aller Soldatinnen und Soldaten, nämlich in nahezu allen zivil-militärisch gemischten Dienststellen kennen bereits eine gesetzliche Arbeitszeitregelung (die für Beamtinnen und Beamte des Bundes). Beamte im Schichtdienst, Polizei, Feuerwehr etc. alle haben eine gesetzliche Arbeitszeitregelung und die klappt auch bei Einsätzen oder gehen Sie davon aus, dass ein Feuerwehrbeamter mit Schichtende 17:00 Uhr bei einem Großbrand nach Hause fährt...?? Es gibt jede Menge Arbeitszeitmodelle, die z.B. die 41 Std-Woche über einen längeren Zeitraum durchschnittlich ermöglichen. Geht das nicht, gibt es die Mehrarbeitsvergütung. Es gibt keinen sachlichen Grund, Soldatinnen und Soldaten wie Bundesbeamte zu besolden, aber sie beliebige Stunden "kloppen" zu lassen. Juristisch gibt es nach einschlägiger Rechtsprechung überhaupt keinen Grund, irgendeine Berufsgruppe von Arbeitszeitregelungen auszunehmen. Übrigens, in anderen Nationen innerhalb der EU gibt es bereits gesetzliche Arbeitszeitregelungen für die Streitkräfte (und es klappt bei denen auch im Einsatz).
... ich bin mir auch sicher, daß um 17:00 niemand kampfhandlungen einstellt. ihr aussage klingt aber nach verteidigungsbeamten und das ist - aus meiner sicht - nicht die realität. war es nie. warum muß das in vordergrund gestellt werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.W.Drews 20.02.2014, 19:35
121. Beemelmanns fällt weicher als weich

er wird nämlich einkommensmäßig nach oben "fallen".

Dieser Mann hat schon lange um seine Entlassung "gebettelt" und eine Industriefreundlichen Deal nach dem anderen eingefädelt. In einem Rechtsstaat wäre er längst hinter Gittern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BurpyUk 20.02.2014, 20:15
122. Der Auguiasstall wird ...

endlich ausgemistet. Respekt Repekt verehrte Frau vdL. !!! Das hat Merkel's lange Braunnase und vordergründig angeblich so fähige de Misere sich nicht oder niemals getraut. Weiter so, das macht Freude und zeugt von wirklicher Professionalität in der Politiklandschaft - Ehre wem Ehre gebührt - gez. ein Nicht- CDU Wähler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 20.02.2014, 21:44
123.

Zitat von dau=maccie
... ich bin mir auch sicher, daß um 17:00 niemand kampfhandlungen einstellt. ihr aussage klingt aber nach verteidigungsbeamten und das ist - aus meiner sicht - nicht die realität. war es nie. warum muß das in vordergrund gestellt werden?
OT:
Das unterscheidet einen ungedienten "army brat" (so ihre Worte) von einem mehr als in 40 Jahren im Dienst der Luftwaffe gestandenen Berufsoffizier......

Der "Vordergrund" wird diese Streitkräfte sehr schnell, ggf. noch dieses Jahr, erreichen.
Näheres hier: http://www.bmvg.de/resource/resource...al_eReport.pdf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilam 21.02.2014, 11:45
124. muß auch nicht

Zitat von Was_sein_muß_muß_sein
Flinten-Uschi räumt einfach mal den Laden auf, aber das wars auch schon. Fachpolitisch bringt das gar nichts, die nötige Kompetenz wird sie nie erreichen !
es ging vor allem darum, dem Filz zu zeigen, daß die Vorgesetzten nicht bei Rheinmetall, sondern in der Regierung sitzen. Also nach dem stalinschen Gesetz: was, die lieben mich nicht genug - da sind mal wieder 12000 Erschie8ungen fällig. Naja, ohne Schießgewehr, mehr so pädagogisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hokie 23.02.2014, 02:02
125.

Zitat von Hans58
OT: Das unterscheidet einen ungedienten "army brat" (so ihre Worte) von einem mehr als in 40 Jahren im Dienst der Luftwaffe gestandenen Berufsoffizier...... Der "Vordergrund" wird diese Streitkräfte sehr schnell, ggf. noch dieses Jahr, erreichen. Näheres hier:
Ich bin hier voll und ganz bei 'Hans'...

es wird zwar noch ein paar Jahre dauern , aber irgendwann wird das dt. Heer und die unterstuetzende Luftwaffe (sry Hans ;) ) werden in ein paar Jahren frei handlungsfaehig werden ....

es ist echt bitter aber man muss eben auf der vollen breite Faehigkeiten haben um reale Einsaetze stemmen zu koennen!

ich war '96 bei den bravos von '2 ... wir haetten damals ohne Probleme nach Kongo einfliegen koennen, aber einen Landestreifen nehmen und sichern , ich denke nicht ... prob war halt EvacOp

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 13