Forum: Politik
Rüstungsbericht 2015: Staaten geben wieder mehr Geld für Waffen aus
REUTERS

1,676 Billionen Dollar haben Staaten 2015 weltweit für militärische Zwecke ausgegeben. Das größte Budget haben die USA, Saudi-Arabien lässt mittlerweile sogar Russland hinter sich.

Seite 1 von 13
2Fast4U 05.04.2016, 01:35
1. Falsche Richtung...

UNO Beschluss: Jedes Jahr reduziert jedes Land der Welt sein Militär um 5% vom Ausgangswert. In 20 Jahren sind wir Armee frei. Bis dahin bleibt das jetzige Kräfteverhältnis. Dafür mehr Polizei, mehr Bildung, mehr Forschung, mehr Zukunft.... ich weiss... ein Traum. Dazu müssten ja einige einsehen das sie nicht besser sind als andere...

Beitrag melden
ANDIEFUZZICH 05.04.2016, 02:38
2. Frieden schaffen---

...mit mehr Waffen...
Ist doch logisch...
Andererseits...
Aber was soll's, seit nummetag die selbe Geschichte.
Wobei...natürlich...
Waffen und Kugeln aus der BRD tragen natürlich die Inschrift:
"Don't use in civil wars"
Ausserdem sind unsere Waffen so schlecht, dass mann nicht mal einen Krieg damit gewinnen könnte.
Gewehre schiessen um die Ecke und die Flugzeuge sind schlechter als Playmobil.
Aber der neue Krieg wird ja virtuell geführt, wie an den modernen Litfasssäuen stringend erläutertert wird.
Da muss man auch mal der Bundeswehr recht geben...
Terror kennt keine Grenzen...

Beitrag melden
Newspeak 05.04.2016, 02:46
3. ...

Ob Saudi-Arabien schon ahnt, wie es um seine Rolle als "Bündnispartner" der USA bestellt sein dürfte, wenn das Öl alle ist?

Offenbar können selbst die übelsten Menschenschinder ihre Sünden wie z.B. die weltweite Terrorfinanzierung nicht dauerhaft verdrängen und sind sich ihrer sehr bewusst.

Wenn das Öl alle ist, dann war es das wohl mit der Herrschaft der Saudis.

Beitrag melden
dce 05.04.2016, 03:17
4. Relationen und Art

Um das mal zu relativieren, da man die USA und Deutschland nicht anhand absoluter Summen vergleichen kann, eher die USA und die EU vergleichen sollte, empfehle ich einen Blick in die Militärausgaben pro Kopf in der Bevölkerung, wie im gelinkten Wikipedia Artikel. Auch die Art der Ausgaben sollte man sich einmal vergegenwärtigen. Das Verteidigungsministerium in den USA investiert jede Menge in Geundlagenforschung, sogar in Linguistik, wie z.B. in Forschung von Systemkritikern wie Noam Chomsky.
https://en.m.wikipedia.org/wiki/List_of_countries_by_military_expenditure_per_capi ta

Beitrag melden
jj2005 05.04.2016, 04:04
5. Saudis vorne!

Saudi-Arabiens "König" gibt also noch mehr Geld aus als Putin - da werden wohl mancherorts die Sektkorken knallen, nicht wahr, Siegmar?

Bei den Opfern dieser Waffen in Syrien (und irgendwo zwischen Syrien und der deutschen Grenze) und dem Jemen (zuweit zum Flüchten) kommt die Meldung vielleicht weniger gut weg. Und jedesmal, wenn ich meine Kinder warne, um spritfressende Monstertrucks genannt "SUVs" einen grossen Bogen zu machen, fällt mir auch ein, woher das viele Geld kommt, dass diese Herrschaften für das Feinste vom Feinsten der Tötungskunst ausgeben.

Beitrag melden
Lupus39 05.04.2016, 04:13
6. A-10

Das im Artikel gezeigte Flugzeug passt irgendwie nicht - die A-10 ist einer der günstigsten Kampfjets der Welt und kaum für die enormen Kosten der US-Amerikaner verantwortlich.

Beitrag melden
reciuga 05.04.2016, 05:24
7.

Worin Liegt der Sinn für Waffen Aufrüstung ? ? ?
Ich bin sehr gespannt

Beitrag melden
rgw_ch 05.04.2016, 06:24
8. Erstaunlich

Es ist schon erstaunlich: Die USA geben etwa zehn mal soviel Geld für Waffen aus, wie Russland, sie haben etwa zehn mal soviele fremde Länder bombardiert, wie Russland und etwa tausend Mal soviele Menschen umgebracht, Aber wer gilt bei westlichen Medien und Politikern einstimmig als die grösste Gefahr für die Welt? Richtig: Putin.

Faszinierend.

Beitrag melden
tronx 05.04.2016, 06:25
9. Ein grausames Armutszeugnis für die Menschheit!

Und die Offenbarung der Verkommenheit der "Eliten"!

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!