Forum: Politik
Rüstungsexport: Saudi-Arabien setzte deutsche Waffen gegen Demonstranten ein
AP

Die Kritik an deutschen Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien wächst. Nach SPIEGEL-Informationen zeigen Fotos, wie das Regime offenbar mit Blendgranaten von Rheinmetall gegen die schiitische Protestbewegung vorgegangen ist.

Seite 9 von 9
biber01 10.01.2016, 08:33
80. @Togral

Die Zahlen von Sipri will doch keiner wissen. Wuerde sich ja feststellen lassen, das Waffenexporte aus D. nicht mal ein Prozent der Gesamtexporte ausmachen. Die Suesswarenindustrie hatte zumindest 2014 eine wesentlich hoehere Exportquote als die Waffenindustrie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unlogisch 10.01.2016, 09:07
81. Beihilfe zum Mord

Zitat von cadt
Was soll dieser Artikel jetzt? Es ist bekannt das wir Waffen nach Saudi-Arabien exportieren, das die sie nicht zu Dekozwecken kaufen sollte wohl jedem klar sein.
Wer die Waffen besorgt, macht sich strafbar. Man nennt das im Prozess bei Carsten S. im Beate Zschäbe Prozess Beihilfe zum Mord. http://m.spiegel.de/panorama/justiz/a-906479.html In der DDR benutzte wir dafür immer ein Sprichwort: Alle Menschen sind gleich, manche sind gleicher. In diesem Staat wird auch niemand zur Rechenschaft gezogen und ich denke egal welche Gesellschaftsform, es wird immer so sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Badischer Revoluzzer 10.01.2016, 10:07
82. Die Saudischen Machthaber

fahren auch Mercedes oder Porsche. Und? Wenn Sie Waffen brauchen, kaufen sie welche, egal woher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kasam 10.01.2016, 19:30
83. Was ????. Damit habe ich nicht gerechnet---Ich dachte

die Protestler werden mit Schneebällen attackiert, aber doch nicht mit Waffen, auch nicht mit den Deutschen-Friedens-Waffen---oder tun die genauso weh, wie andere Waffen.
Hätte ich ja nie mit gerechnet.
Und der ganze besof------ Bundestag auch nie----

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 9