Forum: Politik
Rüstungsexporte: Israelis wurden im Libanonkrieg 1982 Opfer deutscher Raketen
Heinrich Sanden/ DPA

In den Siebzigerjahren kaufte Syrien in Frankreich Panzerabwehrwaffen, an deren Herstellung auch ein deutscher Konzern beteiligt war. Eine Studie zeigt: Später kamen die Raketen gegen israelische Soldaten zum Einsatz.

Seite 1 von 7
herm16 06.09.2019, 18:30
1. ja und

was hat Israel an Waffen von uns bekommen und gegen wen würden sie eingesetzt?

Beitrag melden
TheBlackJack 06.09.2019, 18:32
2. finde den Fehler

israelische Besatzer wurden Opfer deutscher Waffen. Mir kommen die Tränen.

Beitrag melden
herbert 06.09.2019, 18:39
3. an deren Herstellung auch ein deutscher Konzern beteiligt war.

BETEILIGT !!!!
Es ist etwas anderes wie deutsche Raketen !


Wenn man damals wie heute die Kriegsgeräte betrachtet, so sind Unmengen an Firmen weltweit wirtschaftlich darin verwickelt.
Die vielen Spezialfirmen machen erst ein gutes Produkt !

Da müsste man die ganze Welt anklagen, wenn es um Militärwaffen geht. Alle wollen daran verdienen!
Es ist leider so !

Beitrag melden
rjb26 06.09.2019, 18:42
4. und heute

gegen Zivilbevölkerung im Jemen, Irak, Syrien.....

Beitrag melden
pole.poppenspeeler.3 06.09.2019, 18:54
5. Die Waffen fressenihre eigenen Kinder

So ist es nun mal mit Waffenexporten.
wer einmal Waffen ausliefert weiß letztlich nicht, wer damit erschossen wird.
Die US-Amerikaner wurden sogar schon von den selbstgelieferten Waffen angegriffen.
Da brauch der Spiegel nicht jammern, oder will er mal wieder schlechtes Gewissen hervorrufen

Beitrag melden
Vincent.V. 06.09.2019, 18:55
6. Überschrift auf "Bild" Niveau...

Ich wußte gar nicht, das "Der Spiegel" kürzlich vom Springer-Verlag übernommen würde.
Vom Niveau her ist das in vergleichbar.
Was kommt denn als nächstes? "Deutsches U-Boote verschießt Atomrakete", wenn die Israelis diese eines Tages mal von der Dolphin - Klasse (Typ 209) verschiessen sollten?
Etwas mehr Niveau hätte ich mir vom Spiegel schon erwartet. Deutschland exportiert nicht an Israel Waffen. Warum sollten sie auch?
Amerikaner haben die Taliban in den 80ern auch mit Waffen versorgt. Und nun?

Beitrag melden
kajoter 06.09.2019, 19:03
7. Schon damals

Schon damals waren bilaterale Produktionskooperationen - vor allem in Europa - völlig normal. Und heute, zu Zeiten der Globalisierung, wird man bei komplexen Produkten wahrscheinlich von Zulieferern in zweistelliger Höhe reden können.
Daher ist die Überschrift völlig abwegig, denn es waren de facto keine rein-deutschen Raketen im Sinn einer ganzheitlichen Produktion.
Und so tragisch der Tod der Israelis auch war, so muss man doch feststellen, dass durch die israelische Armee auch Libanesen, Palästinenser und Syrer starben. Sind diese dagegen Tote zweiter Klasse?
Waffengeschäfte liegen immer in einem Graubereich, von dem man wünschte, es würde ihn nicht geben. Trotzdem zeigt mir der moralische Zeigefinger in dieser Geschichte bei weitem zu hoch.

Beitrag melden
tingeltangel-bob 06.09.2019, 19:05
8.

Ja und? Gerüchten zufolge werden deutsche Waffen heute vom Stabilitätsanker Saudi-Arabien gegen Jemeniter eingesetzt, nur vermisse ich hier den öffentlichen Aufschrei?! NVA-Technik wurde in Größenordnungen an die Türkei verschenkt/verscherbelt und kam dann gegen Kurden zum Einsatz, die gleichen Kurden die "wir" heute mit deutschen Waffen ausrüsten/an deutschen Waffen ausbilden, damit die den IS (oder vielleicht doch lieber die türkische Armee?) bekämpfen. Spezifisch deutsche Waffen habe ich in Videos aus Syrien zwar noch nicht gesehen, wohl aber österreichische AUG-Sturmgewehre... Fragt nur keiner danach, wie die dahin kommen, denn: Geld stinkt nicht! Und die aus diesen dreckigen Kriegen resultierenden Flüchtlinge nehmen wir dann gerne auf (es gilt hier der erste Merkelsche Leitsatz: Wir schaffen das!).

In diesem Sinne: schönes Wochenende! Und: wer Ironie findet, kann sie behalten!

Beitrag melden
pepe83 06.09.2019, 19:06
9. Waffen töten

Wenn Deutschland oder Frankreich Waffen oder Waffenkomponenten exportieren, ist es nicht unwahrscheinlich, das diese Waffen auch irgendwann eingesetzt werden. Wahrscheinlich wurden damals auch Waffen mit deutschen Komponenten gegenüber Libanesen oder Syrern eingesetzt. Und deren Leben sind genauso viel wert. Deutschland und Frankreich sollten am Besten gar keine Waffen mehr in den nahen Osten liefern.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!