Forum: Politik
Rüstungsexporte: Regierung genehmigt Rheinmetall Panzer-Show in Katar
Al Jazeera

Die Regierung betont gern ihre restriktive Haltung bei Rüstungsexporten. Trotzdem erlaubte man der Waffenschmiede Rheinmetall nach SPIEGEL-Informationen, ein neues Panzer-Modell in Katar zu bewerben.

Seite 4 von 5
mwroer 12.01.2019, 14:56
30.

Zitat von renker2001
Leider steht im Artikel nicht drin, wie teuer die Entwicklung war, die Entwicklungszeit, und ob es schon im Vorfeld irgendwelche Erlaubnisse Genehmigungen etc gegeben hat, die diese jetzige Genehmigung als automatische Folge nach sich ziehen. Wenn RM zum Beispiel bereits seit Jahren die prinzipielle Genehmigung hat und deswegen hunderte von Millionen in die Entwicklung geflossen sind, wenn es Vorverträge und Co gibt dann ist die Budesregierung schnell Ersatzpflichtig Ohne diese Informationen ist eine Bewertung der Sachlage aufgrund dieses dünnen Artikels nicht machbar sondern nur Palaver
Im Grunde haben Sie ja Recht - allerdings gebe ich zu Bedenken dass Katar noch nie eine Demokratie war oder auch nur in der Nähe von 'Menschenrechtsfreundlich' und die Bundeskanzlerin - nebst Richtlinien - auch schon eine erkleckliche Zeit im Amt ist.

Also Wasser predigen und Wein verkaufen ist nicht so besonders neu ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aliof 12.01.2019, 14:57
31. Was

Zitat von pharisaer
Wäre ich Bundeskanzler, würde ich gleich die Panzerflotte der BW auf 1.200 erhöhen. Das wären 900 Leopard 2 Panzer mehr. Als heute geplant sind, 328. Verteilt auf 4 Panzerdivisionen, statt heute 2. Ich würde Panzerbrigaden wieder einführen und die BW Truppenstärke läge bei 285.000 statt bei 180.000 stand heute. Stark profitieren vom kräftigem Aufwuchs, würde die Marine die 8 HMS Queen Elizabeth Schiffe bekommen würde, 4 Mistral Schiffe und 4 Schiffe der US Amerika Klasse. Zudem 6 Atom U-Boote der Barracuda oder Virginia Klasse. Zum Küstenschutz kommen noch Schnellboote der Skjold Klasse und Littoral Combat Klasse. Die Luftwaffe bekäme eigene Grossraumtransportflugzeuge mit interkontinentaler Reichweite wie die Boing C-17 Globemaster III. Die Marine und Luftwaffe hätten je 45.000 und 48.000 Truppenstärke. 170.000 sind beim Heer. 23.000 verteilen sich auf anderes wie der Streitkräftebasis.
.. und ggf. Wo
.. würden Sie denn gern mit dieser (recht konventionellen) Militärausrüstung machen ??
Welche Küsten wollen Sie denn schützen? Helgoland?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuscipes 12.01.2019, 15:08
32.

Zitat von lupenrein
eigentliche Problem im Verhalten der deutschen Rüstungsexporte sehe ich darin, dass unsere Regierung gar nicht selbstständig oder gar souverän nach eigenem Ermessen entscheiden darf oder kann. So muss z.B. jedes Gesetz, das unser sog. Parlament beschließt, erst noch von der EU oder womöglich noch von der NATO genehmigt werden, bevor es in Kraft treten kann. Das alles bestätigt uns doch Frau Merkel, indem sie fast jeden Tag von unserer wachsenden Verpflichtung auf der Welt und für die Welt spricht. Genauso Frau v.d.Leyen. Übrigens: nach den Alliierten Gesetzen muss die BRD über alle Rüstungs- und Exportvorhaben Rechenschaft ablegen, wobei die Herstellung und Export von bestimmten Waffen ohnehin lt. Vertrag generell verboten sind. Man darf eben niemals den faktischen völkerrechtlichen Status der BRD nicht vergessen. Wer diese Fakten nicht wahrnimmt, wird aus der permanenten Enttäuschung über die 'Doppelmoral' unserer Regierung nicht mehr heraus kommen.
Kann man uns zwingen Waffen in solche Drittstaaten zu liefern? Das glauben Sie doch selber nicht. Unser Beitrag zum Frieden, das versieben maßgeblich die Unionsparteien und ganz maßgeblich ein Bundesland mit dem höchsten Rüstungsanteil bundesweit, unter freundlicher Beteiligung der Sozialdemokratie.
Deutsche Waffen, deutsches Geld und eine lobbygesteuerte Politik haben schon mehrmals in den Abgrund geführt, diese Doppelmoral ist einfach nicht mehr hinnehmbar. Wenn wir schon dabei sind, unsere Bündnisverpflichtungen sind in gleichem Maße ebenso veraltet wie verludert. Das ist keine zukunftsträchtige Basis, weder für die Sicherheit Deutschlands noch Europas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dani76 12.01.2019, 16:11
33. naja

von irgendetwas muss ja Waffenindustrie Leben oder nicht. Bei der Bundeswehr verdienen Sie nix dran da man die Truppenstärke ja senkt statt zuerhöhen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeaceNow 12.01.2019, 16:12
34. So weit so schlecht, abe wie zu erwarten, Profit vor Moral, wie immer.

Aber neu?
Modern?
Ein Schützenpanzer der basurde 40-44T schwer und 3,3m hoch ist, somit wie der Puma nur mit großer Vorarbeit und Mühe und Not in die AM400 passt und man munkelt pro Stück mind 10 Mio. kostet.
Wer (ist so blöd, bis auf die Golfstaaten und) kauf sowas?
Und wenn die Russen schon voll automatisierte unbemannte Türme in den neuen Kampfpanzern (Armata T14) haben, schon seit Jahren, warum hat die neueste Generation Deutscher Schützenpanzer noch nichtmal das?
Übrigens, mit dem T15 haben die Russen etwas das kleiner, flacher, schneller, viel leichter, aber dennoch ähnlich stark gepanzert und mind. genauso gut bewaffnet ist, ABER für NUR ein FÜNFTEL (rd. 2 Mio.) des Preises eines Lynx pro Stück.
Preis-Leistungsmäßig und was Inovation, Feldpotential, Größe-Gewicht und Design angeht, sind die neuesten Deutschen SPz Modelle eine Katastrophe und wenn jetzt auch noch die Franzmänner beim Leo2 Nachfolger mit reinpfuschen, kann man sich auf ein neues Milliardengrab mit mind. einem Jahrzehnt Enntwicklungs- und Serienverzögerung einstellen.
Apropos Preis-Leistung, der neue Puma der BW kommt inzwischen wegen mehrfacher Verzögerungen, Nachbesserungen und Stückreduzierungen auf inzwischen über 12 Mio. pro Stück, somit 4-6 mal teurer als vergleichbare Modelle weltweit.
Wenn man dafür wenigstens das Beste erhalten würde, aber laut div. Berichte waren von der ersten Auslieferung von 76 Stück der Pumas an die BW, obwohl ganz frisch ab Werk, NUR ganze 36 voll einsatzfähig.
Kann dieses Land überhaupt noch irgend etwas richtig gut?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 12.01.2019, 16:17
35. @Fuscipes

Am Beispiel der Iran-Sanktionen Trumps werden Sie erkennen, dass die BRD
auch erfährt , wohin sie n i c h t liefern darf, z.B. Fahrräder in den Iran.
Es gäbe Dutzende Beispiele , an denen man festmachen könnte, was die BRD darf und
nicht darf oder was die BRD tun muss.
Die politische Vollnarkotisierung der Bürger scheint schon weit fortgeschritten....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eichenbohle 12.01.2019, 16:24
36. Aber lesen fällt dir schwer?

Zitat von noregrets
was Katar mit hochgerüsteten Hightech-Panzern will? Ein kleines Emirat mit knapp 3 Millionen Einwohnern? Sozusagen ein Fliegenschiss? Aber offenbar Kohle ohne Ende. Sehr fragwürdig solche Länder hochzurüsten.
"..., eines seiner neuesten Panzer-Modelle zu Werbezwecken auf einer Militärshow zum Nationalfeiertag in Katar Mitte Dezember 2018 zu präsentieren."

Es geht um eine Waffenmesse IN Katar.
Ob dann Katar Waffen kauft, steht auf einem anderen Blatt.
Auch nicht zu vergessen, dass Katar im Fokus von Saudi-Arabien steht. Die sind nicht gut auf Katar zu sprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eichenbohle 12.01.2019, 16:34
37. Aber lesen fällt dir schwer?

"..., eines seiner neuesten Panzer-Modelle zu Werbezwecken auf einer Militärshow zum Nationalfeiertag in Katar Mitte Dezember 2018 zu präsentieren."

Es geht um eine Waffenmesse IN Katar.
Ob dann Katar Waffen kauft, steht auf einem anderen Blatt.
Auch nicht zu vergessen, dass Katar im Fokus von Saudi-Arabien steht. Die sind nicht gut auf Katar zu sprechen.

Aber regt man sich über die Waffenmesse in Abu Dhabi auf? Wo deutsche Rüstungsfirmen immer gute Geschäfte anbahnen?
Einfach mal auf Youtube nach "Waffenmesse Abu Dhabi" suchen.

Auch eine etwas länger ZDF Doku sehr interessant.
https://www.youtube.com/watch?v=a394_ZVx73c

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grünbeck,harald 12.01.2019, 16:58
38. Man muß schämen

Der Deutsche hat aus zwei verlorenen Weltkriegen nichts gelernt.Wir rüsten weiter auf,liefern Kriegstechnik in Krisengebiete und freuen uns, daß weit weg von Deutschland Menschen mit Hilfe deutscher Waffen sterben.Die Kirche schweigt dazu, vielleicht hat sie Wertpapiere der Rüstungsindustrie, die Grünen schweigen auch und der deutsche Michel hat Angst um seine Arbeitsplätze und den Wohlstand auf Kosten anderer Völker. Wir rüsten die Welt kaputt, zerstören die Umwelt und die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder,Hauptsache wir haben heute genug zu fressen.Mich kotzt diese sogenannte Freiheit und Demokratie an.An welchen Abschnitt der deutschen Grenze steht eigendlich für uns der Feind? Er steht im eigenen Land in form des Kapitals und somit der Rüstungsindustrie,der Reichen die vergoldene Staeks unter anderen essen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moeh1 12.01.2019, 18:39
39. Rüstung

Warum ist die Deutsche Rüstungsindustrie im Ausland so erfolgreich und liefert an die Bundeswehr nur Schrott ? Z.B . den Schützenpanzer Marder und Fregatten die nicht funktionieren. Hat sich das noch nicht im Ausland herumgesprochen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5