Forum: Politik
Rüstungsvertrag: Russland liefert Flugabwehrsysteme an Iran
AP

Iran und Russland setzen ihren umstrittenen Rüstungsvertrag um. Die Regierung in Moskau begann mit der Lieferung von Flugabwehrsystemen. Der Deal hat einen Wert von mehr als 800 Millionen Dollar.

Seite 1 von 10
ka117 11.04.2016, 11:30
1.

Warum auch nicht? Was die Amerikaner und israelis dürfen, dürfen auch die Russen.

Beitrag melden
zaartalzheim 11.04.2016, 11:40
2. Doppelmoral

Zitat von ka117
Warum auch nicht? Was die Amerikaner und israelis dürfen, dürfen auch die Russen.
Das sehen Sie aber falsch. Amerikaner und Israelis verkaufen stets nur gute Waffen. ;-)

Beitrag melden
oi_le 11.04.2016, 11:41
3.

Nun, auch hier wieder die Doppelmoral des Westens.
Raketenabwehr in Europa gegen die bösen Jungs aus dem Osten = gut und nötig
Wenn die Russen jetzt ein defensives System an den Iran senden ist das schlecht, ja warum eigentlich? Weil die Verbündeten des Westens dann nicht mehr einfach mit ihren Bombern machen können was sie wollen!?

Beitrag melden
vivare 11.04.2016, 11:42
4. Das Dilema mit der Eigenwahrnehmung..

Waffenlieferungen sind meist ein dreckiges Geschäft, vor allem, wenn man Diktaturen oder Antidemokraten beliefert.
Hier fängt genau das Dilema des Westens an. Da wir Länder wie Saudi Arabien oder die anderen monarchistische Golfdiktaturen belieferen oder gar Autokraten wie Erdogan in der Natol dulden, fehlt uns jede moralische Legitimität, die Waffenlieferungen Russlands zu kritisieren.

Iran ist gar im Verhältnis zu Saudi Arabien oder den Golfdiktaturen fast schon eine "vorbildliche Demokratie, was weniger etwas über den Iran aussagt, sondern vielmehr den demokratischen Zustand unserer Verbündeten.
Insofern, sollten wir vor unserer eigenen Haustür kehren, bevor sich wieder ein Entrüstungssturm aufbaut.

Beitrag melden
dasdondel 11.04.2016, 11:44
5. Expertenmeinung

Zitat von
Experten zufolge könnten die Raketen dazu dienen, iranische Atomanlagen vor Angriffen zu schützen.
Meine Nicht-Expertenmeinung dazu : die Abwehrraketen könnten auch dazu dienen Irans Städte davor zu schützen, das ihnen dasselbe passiert wie Bagdad im April 2003.

Beitrag melden
ben_hurtig 11.04.2016, 11:45
6.

Zitat von ka117
Warum auch nicht? Was die Amerikaner und israelis dürfen, dürfen auch die Russen.
"Amerikaner" (Peru oder welches Land meinen Sie?) und Israelis liefern dem Iran Luftabwehrraketen??? Das sind ja Neuigkeiten...

Beitrag melden
Sponposter2 11.04.2016, 11:45
7. Russland zündelt

Russland zündelt bloß, egal wo. Wenn der Iran jetzt doch noch Atomwaffen weiter bauen sollte - dann wird's schwer, das per Luftwaffe zu stoppen. Dank Russland. Fehlt bloß noch, dass jetzt auch noch Nordkorea mit russischen Waffen beliefert wird.

Beitrag melden
palart 11.04.2016, 11:46
8. Elitengier in Ost und West

Wo bleibt die sachliche Berichterstattung? Wenn man über diese Geschäfte spricht, muss ebenso erwähnt werden, wie das religiös-diktatorische Saudi-Arabien von den USA, Deutschland und so aufgerüstet wird. Ein Pulverfass installieren in dieser Region wieder mal die Grossmächte und ihre Mitläufer und das vor allem des Geldes wegen. Erzgier und menschenverachtende Machtallüren von abgehobenen Eliten in Ost und West bereiten das nächste Massaker vor, fern ab ihrer eigenen Territorien. In 2000 Jahren Geschichte offenbar nichts gelernt.

Beitrag melden
ps1961 11.04.2016, 11:51
9. umstritten?

weil Lieferant Russland ist?

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!