Forum: Politik
Ruf nach Stiftung: Merkel lehnt Übernahme von Atom-Altlasten ab
DPA

Wer trägt die Verantwortung für die Abwicklung der Atomkraftwerke? Nicht der Bund, meint Angela Merkel. Eine einseitige Verlagerung der Risiken "werden wir nicht mitmachen", sagte sie jetzt in einem Zeitungsinterview.

Seite 1 von 13
winnirich 16.05.2014, 07:21
1. "Ruf nach Stiftung"?

...wer "ruft" da? Das Volk? Die Politiker? Ich habe nichts gehört! So weit ich weiss waren es 4 Energiekonzerne, die Ihre Verluste in der Zukunft sozialisieren wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ferdi111 16.05.2014, 07:22
2. Na also...

Gespräche führen? Das wars! Das Witschaftwachstum sollte in Germany in Zukunft immer am Limit laufen: Mrd für Atomkraft,Mrd für Renten/Pensionen, Mrd für Krankenkassen, Mrd für Armee, MRd für Subventionen, Mrd für weitere Steuererleichterungen für Mrdäre...ha ha ha. JEDES Jahr wird jetzt ein Knüppel ausgepackt...mal sehen, wie viele Knüppel das Wahlvolk aushält? Darauf könnten doch Wetten abgeschlossen werden, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanlinder 16.05.2014, 07:24
3.

Diese Statements habe ich in den letzten Jahren zu oft gehört, zum Schluss ist wieder alles alternativlos

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a_w 16.05.2014, 07:27
4.

tolle Einstellung erst mal die Kosten für grüne Energie auf normal Verbraucher übertragen und jetzt nicht einmal bei der Beseitigung von Atomkraftwerken unterstützen. Von sozialen Stadt ist nichts mehr übrig. :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rosa3000 16.05.2014, 07:27
5. Also nicht einseitig heißt?

50%? 70%? 90%? Die Kunst das Volk zu betrügen ohne offen zu lügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opinio... 16.05.2014, 07:29
6. Gerede in der Wahlkampfzeit

- und wann ist einmal kein Wahlkampf?
Das Risiko mit den Konsequenzen, mit denen uns Grün, Rot-Grün und leider auch Schwarz-Grün nervös machten, tragen wir alle. Zum Glück ist bei uns die Eintrittswahrscheinlichkeit gering, weshalb wir es Jahrzehnte für akzeptabel hielten. Aus TMI resultierten viele Verbesserungen, Chernobyl geht bei DWR und SWR Anlagen wie wir sie im Westen haben gar nicht und Anlagen wie in Fukushima wären bei uns nicht genehmigungsfähig. Was haben wir daraus gelernt? Nichts, außer schwarz malen und noch schwärzer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LebensKunst 16.05.2014, 07:32
7. Vor den Wahlen

vertritt Murksel eine andere Meinung als nach der Wahl.
Wetten das?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saaman 16.05.2014, 07:32
8. Die Konzerne sind allein verantwortlich

Es ist empörend was die Energiekonzerne vorschlagen. Darauf darf sich die Politik nicht einlassen. Große Sprüche, große Schritte ohne persönliche Verantwortung, fette Einkommen. So sieht das heutige Bild vieler Konzernmanager aus. Die sollen gefälligst persönlich haften wie Einzelunternehmer oder sich mit einem Einkommen von 200.000 € zufrieden geben, anstatt überdimensional in Millionenhöhe abzukassieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
couprevers 16.05.2014, 07:35
9. Doch

Zitat von sysop
Wer trägt die Verantwortung für die Abwicklung der Atomkraftwerke? Nicht der Bund, meint Angela Merkel. Eine einseitige Verlagerung der Risiken "werden wir nicht mitmachen", sagte sie jetzt in einem Zeitungsinterview.
natürlich werden sie mitmachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13