Forum: Politik
Russisch-chinesisches Seemanöver: Kanonengrollen im Mittelmeer
AP

Die Botschaft an den Westen ist deutlich: Erstmals feuern russische und chinesische Schiffe gemeinsam bei einer Übung auf dem Mittelmeer. Die zehntätige Militäraktion soll erst der Anfang sein.

Seite 1 von 33
Donald Knapp 11.05.2015, 17:13
1. Man kann nur hoofen das der Westen genau hinschaut...

...wer hier kooperiert und entsprechende Konsequenzen zieht.

Beitrag melden
bauklotzstauner 11.05.2015, 17:18
2.

Die USA ihrerseits nehmen sich das Recht heraus, im Schwarzen Meer vor einem der bedeutendsten russischen Flottenstützpunkte Manöver abzuhalten. Warum sollen die Russen dann nicht im Mittelmehr rumballern?

Ach ja: Die Russen sind am Schwarzen Meer zu Hause. Die Amis weder dort noch im Mittelmeer, wo sie dem Artikel zufolge die "unangefochene Seemacht" sind. Mit welchem Recht eigentlich?

Beitrag melden
guest54 11.05.2015, 17:18
3.

Zitat: Die beiden schweißt ein gemeinsamer Gegner zusammen. Zusammen wollen sie den weltweiten Einfluss der USA zurückdrängen.

Behauptung

Beitrag melden
auweia 11.05.2015, 17:19
4. Na also!

Unser Freunde Putins fragen doch immer ganz beleidigt, was denn die USA wohl täten, wenn die Russen oder die Chinesen in Ihrem Machtbereich ein Manöver abhielten. Hier die Antwort: Nix.
Keine Schnappatmung, keine Protstnoten, keine Denunziation der "Kriegstreiber".
Daher bitte keine Beschwerde mehr über zwei poplige US-Zerstörer im Schwarzen Meer oder ein Manöver in der Ostsee.

Beitrag melden
sebastian.teichert 11.05.2015, 17:20
5. Hahaha

China tanzt auf mehreren Hochzeiten zieht Russland ab und Russland meint die beiden wären exklusiv. :'D
Sowas gibt gewöhnlich böses Blut....^^

Man darf gespannt bleiben und hoffen das die Situation nicht entgleist!

Beitrag melden
galbraith-leser 11.05.2015, 17:20
6. Unweit entfernt?

Klar, Neapel und der Persische Golf sind quasi Nachbarn, da liegen ja nur 4.500 Kilometer Luftlinie dazwischen. Ein paar Geographiekenntnisse würde den Autoren gut tun. Die russischen Avancen ins Mittelmeer sind ja schon kritisch, aber was in aller Welt hat China dort zu suchen?

Beitrag melden
Schönwetterfrosch 11.05.2015, 17:21
7. und was sagen die jubelrusse dazu?

Notwehr wegen unzingelung? Selbstverteidigung an der russischen grenze? waffenbrüderschaftszwang unter Diktatoren?

der grosse Bruder china lässt kleinpütin ein wenig mitspielen, bevor er ihn endgültig über den Tisch zieht und zum Abendbrot verspeist.

Beitrag melden
mischamai 11.05.2015, 17:21
8. Wählen als Verantwortung

Es liegt nicht am Wahllokal sondern an der Glaubwürdigkeit.jeder Wähler trägt mit seiner Stimme auch eine hohe Verantwortung für seine Stimme.Wählt er eine Partei die sich wie aktuell nur noch mit Lügen bedient so ist der Wähler hier mitverantwortlich.Politik bedeutet auch Vertrauen,dieses wird vom Wähler bereitgestellt,Verantwortlich sind die gewählten Politiker nur gegenüber dem Wähler,niemals der Lobby oder irgendwelchen weltherrschenden Staaten.So lange diese Politik den Wähler betrügt bleibt meine Wahlzurückhaltung erst einmal teilweise bestehen,denn ich möchte nicht hören wenn wir wieder einmal betrogen wurden " Du hast sie ja auch gewählt"!

Beitrag melden
nero3 11.05.2015, 17:21
9. Unverschämtheit

Raus aus dem Mittelmeer

Beitrag melden
Seite 1 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!