Forum: Politik
Russisch-chinesisches Seemanöver: Kanonengrollen im Mittelmeer
AP

Die Botschaft an den Westen ist deutlich: Erstmals feuern russische und chinesische Schiffe gemeinsam bei einer Übung auf dem Mittelmeer. Die zehntätige Militäraktion soll erst der Anfang sein.

Seite 12 von 33
deepfritz 11.05.2015, 18:27
110.

Das gefällt den Russland-Sympathisanten bestimmt. Leider will man die selbst in Russland nicht. Versager braucht niemand.

Beitrag melden
Walther Kempinski 11.05.2015, 18:27
111. ahja

Ich hoffe, dass Russland und China in Zukunft die neuen Weltpolizisten werden. Dann will ich mal das Gejammer hören. Das bisschen NSA-Bespitzelung werden dann unsere geringsten Sorgen werden...

Beitrag melden
Boone 11.05.2015, 18:27
112.

Zitat von auweia
Unser Freunde Putins fragen doch immer ganz beleidigt, was denn die USA wohl täten, wenn die Russen oder die Chinesen in Ihrem Machtbereich ein Manöver abhielten. Hier die Antwort: Nix. Keine Schnappatmung, keine Protstnoten, keine Denunziation der "Kriegstreiber". Daher bitte keine Beschwerde mehr über zwei poplige US-Zerstörer im Schwarzen Meer oder ein Manöver in der Ostsee.
Sie halten das Mittelmeer für den Machtbereich der USA? Welche Stelle auf der Erde wäre denn dann nicht der Machtbereich der USA? Der Mond?

Beitrag melden
Montanabear 11.05.2015, 18:28
113. So einfach ist das nicht.

Zitat von Pfaffenwinkel
ist nebenbei auch noch der größte Gläubiger der USA. Die Vormachtsstellung der Amis wackelt.
Die USA könnten diese Schulden übernacht reduzieren oder gar eliminieren, wenn es den Dollar radikal abwerten würde.

Beitrag melden
rus.-ukrain.-deutscher 11.05.2015, 18:28
114.

Zitat von schwerpunkt
Rußland? Supermacht? Das hätten sie wohl gerne und trauern doch dem vergangenen Glanz der verpufften Sowjetunion nach. Rußland ist bestenfalls eine Mittelmacht mit geerbten Nuklearwaffen. China kann und wird ggf. als Supermacht zukünftig eine Rolle mitspielen und Rußland kann sich überlegen ob es deren Rohstoffzulieferer sein wird. Das wird China solange goutieren, so lange sich Rußland devot zeigt. Aber wehe Rußland kann oder will nicht den Rohstoff-Dackel Rußlands spielen, wird ein anderer Wind wehen. Dann wird sich Rußland erinnern, dass es ja eigentlich auch irgendwie ein westliches Land ist. Das was Rußland derzeit abzieht, ist ein letztes Aufbäumen eines untergegangenen Imperium .. wie Großbritannien vor rund hundert Jahren.
"Rußland? Supermacht?
Das hätten sie wohl gerne und trauern doch dem vergangenen Glanz der verpufften Sowjetunion nach" Vielleicht sollte man Sie mal genauer Aufklären. Russland (auch wenn es ihnen nicht in den kram passt) ist eine Politische und militärische Supermacht. Das ist nicht meine Meinung sondern die Meinung Politiker Weltweit (außer Obama). Zurzeit gibt es vier Supermächte: Russland, USA, China und EU obgleich die EU kein Staat ist. Können Sie bei Wiki alles nachlesen.

Beitrag melden
Bondurant 11.05.2015, 18:28
115. Phantastische Zeiten

Erstmals feuern russische und chinesische Schiffe gemeinsam bei einer Übung auf dem Mittelmeer.

So was hätte man in den sechziger Jahren des 20. Jh. als Science Fiction geschrieben.

Beitrag melden
ClausWunderlich 11.05.2015, 18:29
116.

Ja und! Beide wissen doch das sie gegen den Westen keine Chance hätten also Militärisch. Eigentlich ein Zeichen der eigenen Machtlosigkeit.

Beitrag melden
Hilfskraft 11.05.2015, 18:30
117. Originalfoto?

ist das etwa ein Originalfoto von diesem Manöver???

Ich bin ehrlich beeindruckt.

Das sieht anders aus, als unsere krummen Gewehre, abgestürzten A400 und Aus-drei-mach-einen-Helis.

Ist das Mittelmeer dafür nicht zu klein?
Oder, ist das nur irgendein Foto?

Beitrag melden
Montanabear 11.05.2015, 18:30
118. Tja -

Zitat von 90-grad
Ihrem globalen Machtanspruch stimmt, kann man dies nur begrüßen. Denn das Europäische Rückgrat haben sie schon gebrochen. Wer außer Russland und China kann die Hegemonialmacht USA denn sonst noch in die notwendigen Schranken weisen?
hätten Sie es lieber, wenn Russland oder China in Europa den Ton angeben würden ?
Das sollte man sich vielleicht erst einmal gründlich überlegen.

Beitrag melden
SanchosPanza 11.05.2015, 18:30
119. Das hätte man sich sparen können

Das hätte man sich sparen können. Ohne die aggressive Ostausdehnung der NATO und die Bewaffnung der Rebellen in Syrien wäre es nie zu dieser Eskalation gekommen.

Beitrag melden
Seite 12 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!