Forum: Politik
Russisch-chinesisches Seemanöver: Kanonengrollen im Mittelmeer
AP

Die Botschaft an den Westen ist deutlich: Erstmals feuern russische und chinesische Schiffe gemeinsam bei einer Übung auf dem Mittelmeer. Die zehntätige Militäraktion soll erst der Anfang sein.

Seite 28 von 33
bligen 11.05.2015, 21:06
270. Danke für diesen Beitrag

Zitat von vogelmann01
Und der Springer Verlag ist immer ganz vorne mit dabei, vor allem in US/NATO Angriffskriegen! Wer umstellt die ganze Welt mit Waffen und Soldaten? Die USA und deren NATO! Und jetzt halten mal ein paar Russische und Chinesische Schiffe eine Übung ab und schon soll das eine Provokation gegen den "Westen" sein! Und wer fordert solche Übungen immer wieder heraus? Die US/NATO, die nichts besseres zu tun hat, als Russland und China zu umstellen und zu bedrohen. Nicht Russland hat zuerst die Sanktionen erhoben, das darf man auch nicht vergessen. Natürlich verfolgt auch Russland Nationale Interessen, aber nicht so Kriegsgeil und Menschenverachtend wie es die US/NATO machen! Bombardieren wir noch mehr Länder, damit diese Demokratisiert und befriedet werden können! Damit noch mehr Menschen flüchten müssen!!! Es ist wirklich eine absolute Menschliche Schande, was sogenannte Journalisten hier auf SPON und in anderen US-gesteuerten Medien an Lügen, Angst usw. Hier in Deutschland verbreiten, so wie diese es schon während der NAZI-Zeit mitgemacht hatten, später will ja keiner von der Ungerechtigkeit gewusst haben, obwohl vorher vom großen "Führer" der Plan der Vernichtung und Ausrottung bestimmter Rassen in seinem Buch veröffentlicht hatte! Und auch heute, wenn man dann auch will, kann man die dunklen Pläne gewisser Westlichen "Führer" erkennen! Aber dazu gehört ein offener Verstand, den viele lieber ausblenden! Und genau deswegen, müssen wohl erst mal wieder ein paar Bomben fallen und Millionen Tote geben, für die Freiheit und alles was damit gerne im Westen verbunden wird.
Mein reden. Ich will weder Russland noch China aber mittlerweile auch die Amerikaner nicht mehr als "Beschützer". Von Europa ging mal so viel aus und mittlerweile wird wie hier sehr gut dokumentiert eine vermeindliche Computersimulation besprochen. Keiner will wahrnehmen dass, auch wenn es durch einigermassen gute Recherche in Netz, eine leicht durchschaubare reale Kriegssituation aufgebaut wird. Anscheinend ist trotz des gerade begangenen 70 Jahrestages den Foristen nicht klar was Krieg bedeutet. Ich gebe keinen Heller auf einen Sieg der Amis, der Russen, der Chinesen oder irgendwelchen Bündnissen. Ich weiss, egal wer gewinnt, wir werden alle zu den Verlierern gehören. Wo bleibt der Kampf für Frieden. Dann doch lieber im Sofa Topgun schauen und sich sicher sein dass die Guten gewinnen. Für den "Normalen" gibt es kein Gut und Böse sondern nur Verlierer. Man darf mich gerne als Troll bezeichnen wenn ich mein Ziel, die Leute wachzurütteln erreiche. Wir brauchen keine neuen Führer! Wir brauchen gute Handelsbeziehungen um Wohlstand zu schaffen. Dies und nur dies lässt nationales Denken in den Hintergrund treten. Wir brauchen nicht 1 Prozent Menschheit das so viel Geld hat wie die restlichen 99 Prozent. Wir brauchen finanzielle und soziale Fairness und respektvollen Umgang mit Nachbarn. Wie sie es sagen, machen sich zur Zeit viele schuldig. Bewusst oder unbewusst. Kein Wunder drehen einige die Weltzeituhr von 5 vor 12 in Richtung 12.

Beitrag melden
Trondesson 11.05.2015, 21:06
271.

Zitat von vulcan
Wieso glauben Sie, die USA hätten im chinesischen Meer 'Null Überlebenschance'? Der US Navy sind die Chinesen im Falle eines Falls nicht gewachsen, auch nicht dort.
Stimmt, zur Zeit sind sie das noch nicht. Allerdings haben die U.S.A. es auch seit dem Zweiten Weltkrieg mit keiner etwas stärkeren Marine (oder auch Luftwaffe) zu tun bekommen sondern in all ihren Konflikte, auch in Vietnam, stets die Luft- und Seehoheit behalten.

Beitrag melden
thomas_gr 11.05.2015, 21:13
272.

Das Mittelmeer ist ein internationales Gewässer. Es ist näher an Russland als an den USA. Dass hier die USA eine ständige Präsenz hat, wundert keinen, wenn die Russen kommen, ist das Geschrei groß. Komische Weltsicht

Beitrag melden
garob. 11.05.2015, 21:13
273. Es geht um Syrien und Jemen.

Die USA und die Nato Länder haben bis jetzt gescheitert das syrische Regime zu stürzen, deshalb bewaffnen sie und trainieren die Rebellen gegen das syrische Regime. Ein Spiel mit dem Feuer, da die "gemässigten Rebellen" sich in den letzten Jahren,dem IS und El Nusra (syrischer der Alqaida) angeschlossen haben. Das Ergebnis ist bekannt: Verfolgung der Christen und anderen Minderheiten, Zwangsislamisierung, Terror gegen die Jesiden und Vergewaltigungen, massenhaft Flüchtlinge in Richtung Europa.Aber so sind die geopolitischen und wirtschaftlichen Interessen, es geht leider nicht um Menschenrechte und Demokratie, im Gegenteil. Es ist nicht anders im Jemen,wo die Koalition um Saudi Arabien, trotz keinem UN Mandat das arme Land Tag und Nacht, seit mehren Wochen bombardieren. Russland möchte zeigen dass es mit illegalen Kriegen nicht einverstanden ist.

Beitrag melden
bligen 11.05.2015, 21:22
274. Und

Zitat von HeisseLuft
Dei USA? Mit dem Recht als NATO-Verbündeter. Und ansonsten können China und Russland gerne Übungen abhalten "um die Seewege zu sichern" im Mittelmeer. Hat das Mittelmeer ja auch dringend nötig. Dann aber nicht meckern, wenn mal Übungen in der Barentssee oder im gelben Meer abgehalten werden ;-)
da sie ja versuchen objektiv zu urteilen, auch nicht meckern wenn Russland einen Raketenabwehrschild gegen Saudiarabien auf Kuba aufstellt. Mit welcher Berechtigung befinden sich die Amerikaner schon wieder auf Kuba? Merken sie nicht, dass es wenn es so weitergeht nicht gut kommt? Egal wlche Siete einen Grund findet, verlieren werden sie und ich und weder die Nato noch RU, USA oder CN werden ihnen ein neues Häuschen bauen. Zum Seewege sichern hat auch die USA keine Flotte. Musste doch Deutschland eigene Schiffe nach Somalia schicken. Merkt endlich, dass dies nur platte Ablenkung und Ausreden sind.

Beitrag melden
Trondesson 11.05.2015, 21:25
275.

Zitat von helios2.0
Im Gegensatz zur Krim-Annexion erfolgten die Osterweiterungen der EU und NATO auf der Grundlage freier Entscheidungen souveräner Staaten und nicht durch die Okkupation ausländischer Soldaten. Für das militärische Vorgehen Russlands in einem souveränen Staat gibt es keine Legitimation!
Aber sicher doch. Wie oft wird der Welt das noch von Leuten wie Ihnen vorgebetet werden? Ist übrigens so alt wie die Menschheit, und auch die schlimmsten Diktatoren des 20. Jahrhunderts haben mit zweierlei Maß gemessen und dafür derartige Erklärungen parat gehabt: Was man selbst tut, ist gut, was der Gegner tut, ist böse, auch wenn es keinerlei Unterschiede gibt.
Übrigens haben die Russen auf der Krim wenigstens ein Referendum abgehalten, die Annexion der Gesamtukraine durch die NATO wäre nur mit Zustimmung der zuvor vom Westen eingesetzten Regierung erfolgt. Und für alle, die jetzt schreien werden, daß der NATO-Beitritt der Ukraine schon vorher (von der gestürzten Regierung) abgelehnt worden war: die Ukraine wäre nach einem "Beitritt" der Ukraine zur EU auch Mitglied der NATO geworden, ob mit oder ohne Zustimmung der Bevölkerung, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Beitrag melden
mehrgedanken 11.05.2015, 21:27
276. wie bitte?

Zitat von n.nixdorff
Sie scheinen es ja gar nicht erwarten zu können. Ich denke aber, aus Ihren Träumen wird nichts. Den Chinesen ist, im Gegensatz zu Putins Russland, der wirtschaftliche Erfolg erheblich wichtiger als Säbelrasseln. Die USA und die EU sind und bleiben auf sehr lange Sicht Chinas wichtigste Handelspartner. Russland darf da höchstens als Rohstofflieferant die dritte Geige spielen.
ich habe mir das letztes Jahr 3 Monate vor Ort angeschaut. Und ich sage Ihnen, beide sind da! USA und China. mit Schiffen! und Flugzeugen! fehlt nur noch Russland. Die Menschen dort freuen sich schon riesig... was für eine Antwort von Ihnen..... dort krachts übrigens heute schon, so by the way.....

Beitrag melden
Trondesson 11.05.2015, 21:28
277.

Zitat von teacher20
Ergänzung: ...im Frühsommer 1980...
Wenn diese Ergänzung nicht gekommen wäre, hätte ich Ihrem vorigen Beitrag beinahe eine gewisse Bedeutung beigemessen. So aber... Nun, es ist eigentlich egal, ob Sie 1980 oder 1918 meinten.

Beitrag melden
gruesenko 11.05.2015, 21:33
278. Russisches Roulette!

Zitat von rus.-ukrain.-deutscher
Dann frage ich Sie was macht denn Deutschland wegen den Flüchtlingen im Mittelmeer? Ach ja richtig ein wenig Geld wurde geschickt und ein Schiff ins Mittelmeer abkommandiert. Russland hat nichts mit der Tragödie im Mittelmeer zu tun. Oder haben Sie z.B. US, Australische, Kanadische Schiffe bei der Rettung der Flüchtlinge gesehen?
Na - was hat Russland denn mit diesen Flüchtlingen zu tun? Vielleicht die Unterstützung Assad's mit Waffen usw. zur "geostrategischen Stabilisierung" in der Region. Was macht Deutschland? Deutschland nimmt die meisten Flüchtlinge in Europa auf! Was macht Russland? Produziert och mehr Flüchtlinge, z. B in der Ukraine! Ihre Logik, wenn man Sie den überhaupt als solche bezeichnen kann, mit der Nichtunterstützung durch die USA, Kanada usw. bei der Flüchtlingsrettung im Mittelmeer und dem Vergleich zu dem unschuldigen Russland, weist Sie als profunden Kenner der Materie aus. Ebenso natürlich Ihr Wissen in Bezug auf die deutsche Flüchtlingshilfe. Fragen Sie sich 'mal warum die, dieses Jahr erwarteten 400 000 Asylsuchenden nicht in Russland um Hilfe nachsuchen. Und - gehen Sie halt nach Russland, das Sie andernorts als Weltmacht bezeichnen (wobei im Hinblick auf die Schere zwischen arm und reich durchaus sogar das Superlativ mit Führender Weltmacht angebracht ist), dann machen Sie Platz für einen weiteren hilfsbedürftigen Flüchtling und tun endlich 'mal etwas Sinnvolles! Wie hoch ist die Entwicklungshilfe der Weltmacht Russland? Oder gibt es jene deshalb so gut wie gar nicht, weil sie von Russland als Einmischung in die Angelegenheiten souveräner Staaten klassifiziert wird?

Beitrag melden
biber01 11.05.2015, 21:35
279. @Celestine

Da muss ein Missverständnis vorliegen. Es ging um finanzielle Reserven, nicht um wirtschaftliche Groesse

Beitrag melden
Seite 28 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!